Dampfsperren am Dachfenster - Folie porös

Diskutiere Dampfsperren am Dachfenster - Folie porös im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, mir ist im Rohbau was aufgefallen: Bei den Dachfensern ist ja am Rand ne Folie, die mit der Dampfsperre verbunden wird. Bei einem...

  1. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hallo,

    mir ist im Rohbau was aufgefallen: Bei den Dachfensern ist ja am Rand ne Folie, die mit der Dampfsperre verbunden wird. Bei einem Dachfenster ist diese Folie porös und bricht wenn man sie bewegt... Ein verkleben mit der Dampfsperre wird nicht möglich sein.

    In wie weit ist das denn tragisch, bzw. in wie weit lässt sich das beheben? Rohbau wird als Ausbauhaus gekauft, ist es aber noch nicht. Ich werd den Beuträger drauf ansprechen, würd aber gerne im Vorfeld hier ne kurze Info haben, warum das porös ist und wie tragisch die Sache ist...

    vielen Dank für eure Antworten im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 3. September 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    was für eine Folie ist denn

    da verwendet worden?

    Der Anschluß am Fenster ist ein sehr sensibler Punkt!! Unbedingt auf einem Austausch bestehen!!

    Ein Foto würde helfen, die Sache besser zu beurteilen.

    Gruß aus Hannover
     
  4. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    ich versuch die Woche nochmal ins Haus zu kommen und mach dann ein Foto.

    Am Rand des Fensters ist halt eine Folie auf der steht, dass diese mit der Dampfsperre verbunden wird. Bei einem Fenster ist die Folie porös. Rohbau steht seit ca. 1 1/2 Jahren.
     
  5. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Ist es ein Roto Fenster?
    Bei Roto Dachfenstern ist am Rahmen ab Werk bereits ein Folienstreifen vormontiert zum Anschliessen der Dampfsperre. Ist es solch ein Streifen? Steht da Roto drauf?
    Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieser Streifen nach 1,5 Jahren bereits durch UV Strahlung so pörös sein soll.
    Letztendlich wäre dies aber auch nicht weiter tragisch. Man kann die Dampfbremse auch in die Nut der Innenverkleidung kleben.
     
  6. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    es ist ein Roto-Fenster. Zwei Dachfenster gibts (andere Seite Gaube). Bei einem ist die Folie porös, bei einem wie neu.

    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  7. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Ich hab sowas selbst noch nicht gesehen. Das kann eigentlich nur dadurch entstanden sein, dass eben die UV strahlung die Folie geschädigt hat.
    Aber wie gesagt, prinzipiell nicht weiter tragisch weil sich die Dampfbremse sich auch in der Nut der Innenverkleidung ankleben lässt.
    Sollte aber trotzdem so eigentlich nicht sein.
     
  8. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also das Fenster ist auf der Nordseite. Als ich heute im Haus war, hat es draussen übelst geregnet. Innen alles 100% trocken und zieht kein Hauch von Wind - in dieser Hinsicht hab ich also keine Bedenken. Ich werd den Haus-Fuzzie einfach mal ne Mail bzgl. dem Fenster schicken, was der dazu sagt...
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    kann die vorbehandlung des holzes an der stelle die folie beschädigt haben? über dämpfe?
     
  10. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also die Tage war bei uns echtes schei** Wetter. Ich hab oft an dem Fenster kontrolliert: kein Lüftchen zieht dort, kein Tropfen Feuchtigkeit - aus meiner Sicht kein Unterschied zu dem anderem Fenster mit "weicher" Folie.

    Woher kann sowas kommen?
     
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst mal: Ich weiß auch nicht, warum die Dampfsperre drauf schreiben, wenn es eine Dampfbremse ist/gefordert wird.

    Ist ja schon mal super, daß das Dachflächenfenster dicht ist, ordnungsgemäß eingedeckt wurde und kein Lüftchen zieht. Die Dampfbremse hat allerdings eine andere Funktion: Verhinderung von Diffussion und Konvektion in die Dachkonstruktion nach dem Dachgeschoßausbau, eben Luftdichtheit > www.luftdicht.de.

    Die Luftdichtheit ist derzeit noch nicht hergestellt, da das Dachgeschoß zunächst nur für den späteren Ausbau vorbereitet wurde.

    Bei den Dampfbrems-Folien, die ich kenne, steht in der Produktbeschreibung, daß sie gegen UV-Strahlung geschützt werden müssen und daher spätesten nach einem halben Jahr die Bekleidung drüber muß.

    Haste nicht gemacht und jetzt ist der von Roto vorbereitete Dampfbremsanschluß/Folienlappenanschluß defekt. Insofern gilt der Vorschlag von Carpe: Anschluß ans DFL ist halt beim späteren Dachgeschoßausbau etwas arbeitsaufwendiger.
     
  12. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    schon klar, dass die Dampfbremse/sperre nix mit dem Aussenwetter zu tun hat, ich hab das deswegen geschrieben um deutlich zu machen dass eben von aussen nichts auf die Folie einwirkte (bis auf das Licht). ^^

    Also wird einfach nur ne Fummelei, später die Folie dranzu bringen, wenn ich das richtig verstehe. Aber nichts, wo man sich nachhaltig Gedanken machen sollte (bzgl. "Spähtfolgen"), oder?
     
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Spätfolgen ?

    Naja, die zweite Anschlußfolie wird auch noch defekt werden:

     
  14. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    wieso sollte die andere auch noch defekt werden, sobald der Dachausbau fertig ist, also auch kein Licht mehr hinkommt???

    Klar - wenn bis zur Fertigstellung sich solche porösen Stellen aufzeigen, dann wird das dort genauso hingepfriemelt, aber wenn die Folie bis dahin so bleibt, wieso dann ändern?
     
  15. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Achso, fängst also in Kürze mit dem Dachausbau an.
     
  16. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    das Haus ist noch nichtmal meins^^ Notar wird so in 1-3 Wochen sein, ich warte täglich auf den Anruf der Bank. Schlüssel hab ich schon, um für einen raschen Ausbau schonmal vorweg planen zu können. Ich kann also rein, darf aber selbstverständlich noch nix ändern. So hab ich aber quasi unendlich Zeit, jedes Eck mit der Lupe zu begutachten...

    Der Bauträger verkauft es im jetzigen Ausbautzustand. Wegen Problemen im Grundbuch (Vorbesitzer) stand der Rohbau fast 2 Jahre. Die Dämmung und die Dampfsperre werde ich zwangsläufig recht früh machen, da der Winter ansteht und beim Verputzen (lass ich machen) ja die Dampfsperre meines Wissens nach mit unter den Putz muss. Und Verputzen soll auch nicht erst nächsten Jahr geschehen^^

    Mir ist halt wichtig, ob der Mangel gravierend ist - ich also mich um eine Lösung seitens des Bauträger bemühen und evtl. streiten muss - oder ob es einfach mit ein wenig mehr Zeitaufwand wegen der Fummelei verbunden ist.

    Bauträger hab ich heute diesbezüglich ne Mail geschrieben, mal sehen was er dazu sagt.
     
  17. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja prima, daß Du verstehst, was wir Dir hier zum wiederholten Male schon gesagt haben. Aber warum fragst Du immer wieder?

    Bleibt nur zu hoffen, daß der BT Dir wegen der Anfrage nicht den Schlüssel wegnimmt. Also bei mir wäre er weg, wenn Du mir mit solch einer Bagatelle ankämst.
     
  18. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    siehste, damit kann ich was anfangen^^

    wenn du den Thread von vorne liest, wirst sehen dass mir auch der austausch geraten wurde, also ein wenig unsicher darf man sich bei der größten finanziellen Investition des Lebens doch seien, oder? ;)
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mich würde nicht interessieren, wie die anschlussfolie (ich glaube, pvc-ähnlich - also eher hart, uv-empfindlich) aussieht, sondern ob alles versprödet ist.
    gut möglich, dass mit 5m xyz-klebeband das "problem" gelöst ist.
    wichtig ist e. intakter anschluss der folie am fensterrahmen.

    apropos "grösste investition" .. wer macht für den bauherren die überwachung? etwa der schraubenzählverein?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    wie man auf dem 3. Foto erkennen kann, kommt man an die Stelle ja einigermaßen gut ran. Die Folie bei diesem Fenster ist rundrum porös, oben evtl. nicht ganz so schlimm, bricht dort aber auch. Beim anderen Fensters kann ich es knicken und biegen wie will alles wie es seien soll...

    es fehlt noch quasi der gesamte Innenausbau. Ist ne DHH und die Hälfte nebenan wird schlüsselfertig verkauft, der BT steht mir jederzeit zur Seite, bin aber mit Aufträgen nicht an ihn gebunden. Das selbe DH kommt daneben nochmal hin (noch nichtmal Erdaushub vorhanden), ich hab den BT also noch ne Weile täglich neben mir^^
     
  22. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hab am Freitag dem BT wegen Problemen mit ein paar Leerrohren in Decke/Boden angeschrieben und das Fenster genannt, aber keine großen Wirbel deswegen gemacht. Ich poste die Antwort hier, für diejenigen die es später mal lesen oder sonst interessiert. Erwarte die Antwort am Montag.
     
Thema:

Dampfsperren am Dachfenster - Folie porös

Die Seite wird geladen...

Dampfsperren am Dachfenster - Folie porös - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  4. Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen

    Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen: Hallo zusammen, wir haben bei unserem Bad-Dachfenster von VELUX das Problem, dass sich im Fensterrahmen Feuchtigkeit bildet, die dann teilweise...
  5. Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?

    Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr Gebaut und folgendes Problem mit unseren Dachfenstern: Wir haben überall eine 3-Fach Verglasung außer an...