Dauerfeuchten Keller erhalten - aber wie?

Diskutiere Dauerfeuchten Keller erhalten - aber wie? im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, da ich vor lauter verwirrender Informationen kaum noch durchblicke, hier mein "Problem", was hier im Forum hoffentlich auch...

  1. #1 PascalR, 16.12.2011
    PascalR

    PascalR

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    da ich vor lauter verwirrender Informationen kaum noch durchblicke, hier mein "Problem", was hier im Forum hoffentlich auch schon einmal beheben konnte.

    Wir haben uns ein Stadthaus (Reihenhaus) von 1902 gekauft. Grundsätzlich gut erhalten. Das der Keller dauerfeucht ist, hat man uns auch gesagt, bei dem Alter ja auch normal. Wir wollen den Keller auch nicht trockenlegen, aber an den Außenkellerwänden kann man die Fugenmasse (Mörtel) zwischen den Ziegelsteinen einfach so herauskratzen. Die Konsistenz könnte man schon als teilweise sandig beschreiben. Teilweise gibt es auch diese Salzausblühungen. Schimmel hab ich noch keinen entdecken können. Der Keller boden besteht aus gestampften Lehm; im Laufe der Jahrzehnte wurden Teilbereiche aber auch mit Estrich belegt.

    Ich mache mir nur über die Stabilität des Hauses gedanken. Muss ich hier jetzt nach und nach den Fugenmörtek entfernen und neu auftragen lassen.

    Wie gesagt, trocken muss der Keller nicht werden, nur nicht unter dem Haus zusammenbrechen...

    Besten Dank im Voraus!

    Pascal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Das "Nachverfugen" kann eine sinnvolle vielleicht sogar notwendige Lösung sein. Hier wäre bei größeren Sanierungsaufwand die Einschaltung eines Sachverständigen für Altbausanierung sinnvoll.
     
Thema: Dauerfeuchten Keller erhalten - aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dauerfeuchter keller

Die Seite wird geladen...

Dauerfeuchten Keller erhalten - aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Anbau ohne keller an altvau

    Anbau ohne keller an altvau: Hallo, wir haben gerade angefangen einen anbau an unser altes haus bauen zu lassen. Der altbestand ist unterkellert, der anbau mit etwa 50m2...
  2. Keller vertiefen

    Keller vertiefen: Hallo ich weis nicht ob ich hier richtig bin, Ich hab vor meinen kellerboden auf einer Fläche von 3,30x1,10m ca 15cm tiefer zu legen für 3...
  3. Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau

    Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau: Hallo liebe Experten, wir bauen derzeit mit einem Bautraeger ein Stadthaus mit Keller. Das Grundstueck liegt an einem Hang und hat kein...
  4. Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase

    Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase: Hallo Zusammen, bei uns ist es so, dass das Dach schon von zwei Woche gedeckt wurde, aber vor gestern war ich bei Baustelle und hatte ich...
  5. Innenabdichtung bewohnter Keller

    Innenabdichtung bewohnter Keller: Hallo liebe Leute, vor 15Jahren war ich recht aktiv in diesem Forum, weil ich gebaut bzw gekauft habe. Jetzt brauche ich wieder Eure Hilfe, weil...