Decke abhängen aber wie?

Diskutiere Decke abhängen aber wie? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich bin gerade dabei in eine neue Wohnung zu ziehen und möchte in dieser gerne im Bad die Decke abhängen um Halogenstrahler...

  1. Makiii

    Makiii Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei in eine neue Wohnung zu ziehen und möchte in dieser gerne im Bad die Decke abhängen um Halogenstrahler darin einzufassen.
    Ich habe mich jetzt schon versucht schon etwas schlau zu machen über das abhängen von Decken. Habe auch schon einiges hier im Forum darüber gelesen,
    aber irgendwie ist mir die ganze Sache noch nicht so klar.

    Meine Decke hat eine Abmessung von 242cm x 170cm. Ich hätte jetzt Gipskartonplatten genommen die 260cm lang sind, d.h. ich brauche in der Breite 3 Stück davon.
    Was mir allerdings nicht ganz klar ist, ist wie die Unterkonstruktion aussieht.
    Ich persönlich hätte Knauf CD Deckenprofil mit Direktabhänger für CD-Profile über den Breite, also die 170cm an die Decke angedübelt. Das erste und letzte Profil
    mit einem Abstand von ca. 10cm von der Wand und 4 weiter mit einem Abstand von jeweils 44,4cm zueinander (oder sind 5 Profile besser??) und daran hätte ich dann
    die Gipskartonplatten geschraubt.

    1. Jetzt würde mich interessieren ob das so den Anforderungen entspricht, bin ja schlielich nicht vom Fach.

    2. Habe ich schon was von Wandanschlussprofilen gelesen. Würde sowas in meinem Fall benötigt werden und wenn ja warum (wie ich gelesen habe schraubt man die Gipskartonplatten eh nicht an)

    3. Liest und sieht man immer wieder was von Grundprofile und Tragprofile. Ich versteh nicht den Hintergrund warum sowas gemacht wird. Meiner Meinung nach reicht doch auch eine Grundprofil
    das enger gesetzt wird. Mich würde interessieren was für Vorteile so eine Kreuzkonstruktion hat.

    Vielen Dank schon am für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    im Ansatz schon mal ok.
    bei Verwendung von 12,5 mm Platten würde ich den Achsabstand auf max. 50 cm legen,
    ringsum ein UD 27 / 28 Profil, quasi wie einen Kranz, an die Wand dübeln, in das U wird dann das CD Profil gesteckt und das nivellieren der Decke ist wesentlich einfacher und schneller,
    in deinem Fall reicht ein Trageprofil, Platte dran, spachteln, spachteln, spachteln und dann schleifen.......
    (man kann das auch wesentlich wortreicher erklären)
    viel Spass dabei
    Gipser
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    @Gipser schläft wohl in seinen Büro :biggthumpup:

    einen kleinen Nachtrag noch, bei 50 er Abstand wird die Platte quer geschraubt.

    ganz einfach ,
    1. nur eine Lattung / Profil ist genaueres arbeiten angesagt, Achsmitte der Profile -Plattenstoss.

    2. du unterstützt die Hersteller:biggthumpup:

    3. da bei uns oft nicht das Material den grossen Unkostenfaktor spielt, ist bei einen Doppelrost durch die Abhängungen und einen schnelleren Ausgleich viel Zeit gespart, und Zeit ist Geld.

    Bei dieser Decke würde ich noch ganz anders vorgehen, 1,70 m Breit, warum nicht freitragend, UW 75 , CW 75 Rücken an Rücken ( müsste mal nachsehen, was nötig ist )


    Peeder
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    du weisst doch: der frühe Wurm fängt den Vogel oder so ähnlich....:mega_lol:
    um 8.36 Uhr hätt ich aus ausgeschlafen.....
     
  7. shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    nee, den frühen Wurm fängt der Vogel ;)
     
  8. engelchen

    engelchen

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Bissendorf
    Wir haben Dachlatten und Schalbretter genommen!!

    Hast Du eine Holz-oder Betondecke??? Im alten Haus hatten wir Holzdecken! Haben dann um jeden Halogenstrahler eine Kasten aus feuerhemmenden Rigipsplatten gebaut (Brandschutz)!
     
  9. Makiii

    Makiii Gast

    wow klasse das ging ja super schnell.....

    Ein paar Kleinigkeiten hätte ich noch.

    1. Warum ein umlaufendes U-Profil, reichen da nicht die beiden Langen Seiten mit U-Profil in die dann das CD-Profil eingehangen wird?

    2. Wird die Gipskartonplatten auch an das U-Profil geschraubt?

    3. Sind zwei Abhänger pro Trägerprofil (180cm lang) notwendig oder reicht einer?
     
  10. Gast943916

    Gast943916 Gast

    1. bei einem Abstand von ca. 10 cm des CD Profils von der Wand, lässt sich das nicht mehr beidseitig im Direktabhänger verschrauben, also umlaufend ein U Profil und das erste CD ca. 30 cm Abstand
    2. ja
    3. 3 ca. 25 - 90 - 155

    Gipser
     
  11. Gast943916

    Gast943916 Gast

    schau mal bei Knauf auf der Seite 4, Variante 2 erstes Bild links....
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun , im Bad würde ich einen nichttragenden Randanschluss machen. Sollte die Rohdecke aus Holz bestehen, sowieso keinen starren Anschluss.


    Peeder
     
  13. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Entgegen den bisher geposteten Antworten möchte ich die Frage, ob die GK-Platten mit den U-Profilen verschraubt werden, wohl besser mit nein beantworten!

    Warum?

    Weil die Montagehinweise der Systemhersteller dies i. A. favorisieren ? ... oder einfach: ...

    Weil es sich in der Praxis bewährt hat! :)

    Anmerkung:
    Für kritische Wandanschlüsse ist eine umlaufende Schattenfuge (mit entsprechendem Profil) mein persönlicher Favorit!

    MfG
    KPS





    MfG aus Erfurt
    KPS
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    sach ich doch, nichtragenden Anschluss lieber @ KPS - d.h. denke dir die Wände wech, und die Decke bleibt ! Insider nennen das auch gleitenden Deckenanschluss oder einen frei schwebende Decke, oder "keinen starren" anschluss.

    nur wenn wir nun @ Makiii einen Ingonör das " warum " erklären müssten, so richtig wissendschaftlich, so wäre ein Roman fällig.



    Peeder
     
  15. Makiii

    Makiii Gast

    mit was für Dübel/Schrauben werden den die Drathösen an die Decke geschraubt. Reichen da 6er Dübel und 45er Schrauben?
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    was hast du denn für eine Rohdecke?
     
  17. Makiii

    Makiii Gast

    als Rohdecke habe ich eine Betondecke....

    Im Moment habe ich die Drehstift-Dübel von Knauf aber ich befürchte die sind dafür nicht geeignet
     
  18. Gast943916

    Gast943916 Gast

    besser wären Deckennägel (Metalldübel), sind im gut sortierten Baustoffhandel erhältlich oder bei Hilti, "DBZ"
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man gewöhne sich die 6er Dübel ab, sobald es dauerhaft halten sollte - min. 8er und passende Schrauben dick und lang genug.

    Erfahrungswerte: lockert sich und fällt schon mal runter - da muss man in längeren Zeiträumen denken - Jahre.

    Warum, dass dauert auch länger.


    Sicherer sind die Metalldübel wie zuvor genannt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Plastisch Dübel für eine abgehangene Decke, das ist Tabu !!! (gibbs nur wenige Ausnahmen mit Zulassung )


    Peeder
     
  22. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man muss auch mal erklären warum, denn sie tun es trotzdem.
     
Thema: Decke abhängen aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. decke abhängen direktabhänger abstand

    ,
  2. decke abhängen aluprofile

    ,
  3. cd profile abstand

    ,
  4. cd profile abstand decke,
  5. decke abhängen tragprofil direkt abhängen,
  6. decke abhängen mit knauf direktabhänger
Die Seite wird geladen...

Decke abhängen aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...