Decke abhängen, paar Fragen dazu

Diskutiere Decke abhängen, paar Fragen dazu im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, es soll eine Decke (Beton) im Feuchtraum ca. 10cm mit Direktabhängern und Gipskarton (einlagig) abgehangen werden, ohne Grundprofil....

  1. ingo111

    ingo111

    Dabei seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    es soll eine Decke (Beton) im Feuchtraum ca. 10cm mit Direktabhängern und Gipskarton (einlagig) abgehangen werden, ohne Grundprofil. Fläche 4mx2,6m. Zusätzlich soll mit 100er Glaswolle der Zwischenraum gedämmt werden, also ist eine Dampfsperre nötig. Platten 2mx1,25m, die 5 CD's auf die volle 4m Länge genommen, die Platten dann quer. Ich habe dazu ein paar Fragen.


    Kann man die Dampfsperre mit doppelseitigen Klebeband unten an den CD's fixieren und gibt es Probleme wenn die Sperre durch befestigen der Platten mit Schrauben durchstoßen wird oder kann man das vernachlässigen?

    Wie groß ist der maximale Achsabstand der Direktabhänger untereinander und zur Wand? (dachte 4 Stück pro CD reichen (ca. 80cm.) wenn die Platten direkt an die UD's geschraubt werden.)

    Macht es Sinn die Platten mit den UD's zu verschrauben, Rissbildung am Rand?

    Wie lang sollten die Dübel in der Decke sein? 6er reichen? (Deckenanker wollte ich nicht nehmen, Löcher brechen teilweise aus und werden größer, muss die Dübel möglicherweise einkleben)

    Wie verklebt man die Dampfsperre am Rand am Besten, 2 Wände sind gefliest die anderen verputzt. Folienkleber aus Kartusche?

    Kann das Trennfixband weg gelassen werden? Dampfsperre würde ja an der Stelle sitzen.


    Fragen über Fragen aber evtl. kann mir einer dazu was sagen. Besten Dank.


    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Zum Trockenbau werden sich sicherlich noch Gipser oder Peeder auslassen - sinnvoll klingt das aber schon mal nicht...

    Hat die Betonplatte direkten Kontakt zur Außenluft?
     
  4. #3 Gast943916, 2. Januar 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    warum?
    nein
    nein
    Metalldübel?
    nein
    nein
    würde sie nicht
     
  5. ingo111

    ingo111

    Dabei seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Hamburg
    sorry habe ich vergessen, darüber ist bewohnter Raum.
     
  6. ingo111

    ingo111

    Dabei seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Hamburg
    Dampfsperre weil Feuchtraum=Bad.
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Unnötig, da kein Druckgefälle und auch kaum Taupunkttemperatur an der Betonoberfläche möglich sind.
     
  8. ingo111

    ingo111

    Dabei seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Hamburg
    ok aber aufsteigender Dampf von unten der in die Dämmung wandert, Bad=Dusche?
     
  9. #8 Gast943916, 2. Januar 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei einer geschlossenen GK Decke?
    gibt es denn kein Fenster?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Gast036816, 2. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dachtest du? ausreichend kann es sein, es wird nicht unbedingt runter fallen. wenn du mit durchgebogenen platten leben kannst bei 80 cm abstand, dann wird alles gut. lies dich mal bei der bauanleitung des systemherstellers ein, da werden auch alle anderen fragen beantwortet.
     
  12. ingo111

    ingo111

    Dabei seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Hamburg
    @Gipser
    Raum hat kein Fenster.


    @rolf a i b

    eingelesen habe ich mich, Rigips gibt an, dass bei einer direkt befestigten Decke ein maximaler Achsabstand der Direktabhänger von 100cm untereinander und zur Wand(UD) 50cm möglich ist (ob hier mit UD verschraubt wird steht nicht dabei). Bemühe ich den Planer, dann auf 4m CD sogar nur 3 Direktabhänger. Also schreiben die dort Mist?
     
Thema:

Decke abhängen, paar Fragen dazu

Die Seite wird geladen...

Decke abhängen, paar Fragen dazu - Ähnliche Themen

  1. Metallständerwerk an abgehangener Decke?

    Metallständerwerk an abgehangener Decke?: Hallo, wir finden in unserem neuen Haus folgenden Wanddurchbruch Küche-Diele vor: BxHxT (cm) = 96,4x265x18,7 mit Varianzen 96,4-97,5 und...
  2. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  3. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...
  4. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  5. Frage zur Fliesengröße

    Frage zur Fliesengröße: Hallo, unser Eingangspodest (überdachter Bereich von der Haustür bis zur Garagentür) soll mit Granitplatten belegt werden. Außen herum kommen...