Decke ein 2. Mal abhängen

Diskutiere Decke ein 2. Mal abhängen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde, hoffe ich bin in dem Bereich richtig. Wir bauen eine alte HAlle um zum Wohnhaus. Satteldach 18 grad. direkt von unten...

  1. #1 jens17071980, 28. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Hallo Gemeinde,

    hoffe ich bin in dem Bereich richtig.


    Wir bauen eine alte HAlle um zum Wohnhaus.

    Satteldach 18 grad. direkt von unten mit Gipskarton verkleidet(ein wenig gedämmt.

    Wir wollen jetzt einen Meter tiefer (Gesamthöhe 4,15 m) abhängen und nochmals Dämmung einbringen 20 cm Dämmwolle.


    Geht sowas?

    Die Trockenbauer mit denen ich geredet habe wollen alles die alte Decke rausreißen da es sonst nicht gehen würde
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    im Prinzip geht das schon, aber ohne genaue Kenntnis der vorh. abgehängten Decke und deren Unterkonstruktion, schwer zu sagen...
     
  4. #3 jens17071980, 28. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    So wie es aussieht ist sie direkt an die Querbalken des Dachstuhls angebracht
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    das reicht leider nicht nicht
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    garnichts geht , wenn man nicht weiß , wieviel zusätzlichens Gewicht das alte Hallendach noch vertragen kann.

    Schon mal in diese Richtung gedacht.



    Peeder
     
  7. #6 jens17071980, 29. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Die Dachbalken sind 8x 20 cm alle 70 cm .

    Aber ich werde mal am WE ein Loch in die Decke machen und die ganze Sache analysieren.


    Oder macht es eher Sinn sich einen Trockenbauer kommen zu lassen und vor Ort die Sache zu besprechen
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ( normalerweise steht hier immer- Frage deinen Archi, oder Planer, Baugenehmigung ect. heute ist alles mund(schreib)faul , aber wehe, man will eine GK wand bauen , dann muß alles her, Planer, Statiker, und was weiss ich noch. Wenn dann mal wieder ein Hallendach im Winter einstürzt, dann hat wenigstens keiner was gesagt.)



    Eine Halle zur Wohnung, da müssen sicherlich Planer mit am Werk sein ?



    Sagen wir es mal so, der Trocki sagt wie schwer die Decke je m2 wird, und irgendeiner der davon etwas versteht , segnet das ab.

    Wenn der Trocki ohne Planung eine Decke darunter bauen sollte, so muß ihm und dir klar sein, das es grob Fahrlässig ist, wenn nicht noch mehr.


    Peeder
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    also dann spring ich halt mal in die kerbe.

    gibts überhaupt eine genehmigung für die
    umnutzung?

    was du vor hast ist lebensgefährlich ohne
    statiker, egal was dir dein trockener bauer erzählt...
     
  10. #9 jens17071980, 29. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Also genehmigt ist alles schon. Ein pensionierter Architekt(schwiegermüttchen) hat uns auch die Pläne gezeichnet. Jetzt gehts ans Ausschreiben. Sind im gewissen RAhmen dort mit eingebunden. Habe jetzt mal mit 2-3 Trockenbauern geredet und die Auskunft war eher bähhhhh. Uns sind halt 4 m Deckenhöhe in allen Räumen zu hoch. Außerdem wollen wir zusätzliche Dämmung mit einbringen.
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja dann gibts doch einen bauantrag
    und ein statiker muß mit im boot sitzen.
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Oh, Danke Baumal

    selbst alte Hasen im Trockenbau stoßen an Ihre Grenzen.

    Aber nicht nur das zusätzliche Gewicht ist bedeutend, auch die Wärmedämmung erfordert einiges an Fachwissen, bzw. sollte geplant werden.
    Viele Hallen habe ich umgebaut, und oft waren die Feuchte Probleme bei ziemlich Flachen Dächern am größten.

    Da es ja jetzt ans ausschreiben geht, sind ja die maßnahmen ausreichend beschrieben.

    oder steht da nur " GK Decken bauen " ??

    Kann man noch an der Ausschreibung teil nehmen ?

    Peeder
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    du weisst aber schon wo Pommersfelden liegt?
    Kannst ja bei mir Rast machen :bierchen:
     
  14. #13 jens17071980, 29. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Im Bauantrag steht doch nicht wie die Decke abgehängt ist. Oder??

    Ansonsten die Halle ist mit Poroto gebaut und hat ein Ziegeldach. Bis jetzt ist auch alles trocken geblieben in den letzten 10 Jahren..
     
  15. #14 jens17071980, 29. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Gesetzt mann kann die HAcken in das Dachgebälk verankern. Dann sollte es doch vom Gewicht her kein Problem geben. So schwer ist das doch nicht.
     
  16. #15 jens17071980, 29. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. November 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Sehr nett von dir ohne mich zu kennen über meinen Hirnzustand zu simpeln.

    Ich habe davon keine Ahnung und will einfach nicht wie Jogibär mit dem Trockenbauer diskutieren.

    Auch werde ich nicht schon im Vorfeld einen Statiker holen der dann sagt das er nicht gebraucht aber jetzt trotzdem bezahlt werden muß.

    Und ich mache da garnichts selber, auch das kann man mit ein wenig des von dir angesprochenen Gehirns feststellen.

    Was du Hansheine Baumal dir hier aber grade erlaubst zu schreiben geht garnicht.:motz
     
  17. Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Denkfehler!

    Richtig ist: keine Ahnung.
    Falsch ist: dass der Statiker nicht gebraucht wird.

    Der Statiker kuckt sich den Ist-Zustand an, berechnet die entsprechenden Lasten und sagt Dir dann, ob Dein Vorhaben so durchgezogen werden kann oder nicht, bzw. wenn nicht, inwiefern die Konstruktion verändert werden muss.

    Auch wenn er nach seiner gesamten Arbeit sagt "das geht so wie angedacht", hast Du ihn für genau diese Aussage gebraucht. Oder willst Du die nächsten xx Jahre in der Befürchtung leben, dass Dir oder einem Mitbewohner vielleicht der Himmel auf den Kopf fällt?

    Aufnahme des Zustands, Berechnung der Lasten etc... natürlich kostet das, und natürlich muss diese Arbeit bezahlt werden. Auch wenn das Resultat lautet "so kann man das machen".

    Grüße,
    Tom
     
  18. alteis

    alteis Gast

    EN 14716, " nuttig", "Plaschtik", " hab ich schon mal rausgerissen" und weitere unreflektierte Antworten werden kommen. Näher hinschauen kann hilfreich sein, wenn wirklich leichte Deckenbe(ver)kleidungen gesucht werden

    Beste Grüße

    alteis
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    menno @ Alteis, stell dich nicht so an, vom Gewicht her einfach unschlagbar.

    Es mögen nunmal manche kein Plaschtisch, und manche keinen Gips.:biggthumpup:

    Wie sieht es im Brandfall aus ???

    Peeder
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alfons Fischer, 5. Dezember 2011
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Hallo Jens,
    ich glaub, wir hatten ja schonmal bei einer anderen Frage hier im Forum schriftlichen Kontakt.

    Mal von Ex-Burgebracher zu Pommersfeldener: Es gibt hier zwei wesentliche Fragestellungen.
    Und zwar:
    • Fragestellung 1
      Bei dieser Frage sollte man sich erstmal zum Thema Dampfdiffusion Gedanken machen. Dies ist hier entscheidend. Ich hab' bei einem Bauschaden, zu dem ich gerufen wurde, schon sehen müssen, wie es aussieht, wenn es bei einer nachträglich ausgebauten Halle zu Abtropfen von Kondensat aus der Decke kommt.
      Das wünsche ich Dir nicht!
    • Fragestellung 2
      Das Problem sind doch gar nicht die Befestigungspunkte der Decke am Dach. Es geht um das Dach selbst. Was nützt es, wenn die Abhänger der Decke halten, blöderweise aber das Dach nachgibt. Und dabei muss es noch nichtmal ganz einstürzen, auch unzuträgliche Verformungen können einen mords Schaden verursachen. Von Stabilitätsproblemen ganz zu schweigen...
    Gutgemeinter Rat: Spreche mal mit Deinem Architekten, wie er früher an solche Sachen rangegangen ist.
     
  22. #20 jens17071980, 6. Dezember 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Also Statiker meint das es kein Problem. Die Dachkonstruktion reicht aus.

    Und ja es war richtig Ihn zu fragen. Ich sehe es ein.

    Wegen der Dampf geschichte...

    Es entsteht ja ein Raum mit stehender Luft zwischen den beiden Decken. Macht es Sinn dann dort Lüftungslöcher zu installieren um diesem Kondensat in dem Zwischenraum entgegenzuwirken.
     
Thema:

Decke ein 2. Mal abhängen

Die Seite wird geladen...

Decke ein 2. Mal abhängen - Ähnliche Themen

  1. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  4. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...
  5. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...