Decke im Bad abhängen, Sternenhimmel, Verarbeitung GK-Platten

Diskutiere Decke im Bad abhängen, Sternenhimmel, Verarbeitung GK-Platten im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe vor, die Decke im Bad abzuhängen, um dort einen Sternenhimmel zu realisieren. Ich dachte an ein halbes Dutzend Halogenspots und...

  1. Pirate

    Pirate

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo,

    ich habe vor, die Decke im Bad abzuhängen, um dort einen Sternenhimmel zu realisieren. Ich dachte an ein halbes Dutzend Halogenspots und 3-400 kleine Punkte mit Glasfaserkabeln (< 1 mm). Die Decke soll dann zunächst in schwarz gestrichen werden, um schließlich eine Bemalung (Airbrush) mit einem Himmelsmotiv (Galaxien...) zu bekommen.

    Nun stellt sich mir die Frage, wie ich die Deckenelemente vorbereite. GK-Platten für Feuchtraum, diese grundieren (Standard-Tiefengrund?), dann die Lampen / Fasern und dann lackieren (mit welchem Lack)? Oder wären noch weitere Schritte sinnvoll, z.B. Wassersperre wie an einer Duschwand?
     
  2. #2 Gast943916, 02.03.2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ok
    nö, sind die ja schon
    spachteln, schleifen, spachteln, schleifen usw. usw.
    zum lackieren ist Spachtelung nach Q4 erforderlich, viel Spass dabei....


    Gipser
     
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Kleine Anmerkung, - Grundieren - ja, den, die grünen sind nur imprägniert, zur verzögerung der Wasseraufnahme, nicht Grundiert. :konfusius

    Grundierung ist auf die Entbeschichtung abzustimmen, na ja, gute Q 3 mit erhöhten anforderungen könnte ausreichend sein. ( mehr traue ich mir selber nicht zu )

    So etwas haben wir schon des öfteren realisieren müssen, Sternzeichen mit Punktleuchten, oder Glasfaser, nur mit dem unterschied, wir die Decke - Q 3 - sense ! Rest ..... der Künstler !

    Nun frage ich mal ganz dämlich, wie willst du das machen, ich meine, du musst von oben drankommen , oder wie willst du die ganzen Fäserken da hinbringen, wo die hingehören ?



    Peeder
     
  4. Pirate

    Pirate

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Nordhessen
    DAS ist in der Tat der interessante Teil an der Sache...

    Ich denke, am Boden alle Löcher bohren und die Fasern durchstecken und als Bündel an einer Seite fixieren. Dann die Platte an die Decke. Bei der nächsten geht das dann so weiter. Letztlich müsste ich dann pro Platte ein Faserbündel haben, das an die Raumecke geführt wird, an der ich die letzte Platte anbringe.
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun in der Tat, sehr Interessant. 300- 400 löchsken abkleben, spachteln , streichen, Airbrushen , Junge, Junge, da haste was vor.

    Ich kenne da einen Zahnarzt , der hat das gemacht, leider habe ich kein Bild davon, die arme s.. :konfusius, er hat tagelang 500 löchsken gebohrt, gefummelt und gemacht, nur mit dem kleinen Unterschied, es war ein Deckensegel, an Ketten aufgehangen, lange Ketten zum montieren der Beleuchtung , dann kurz aufgehangen als fertiges Produkt.

    Nur mal so als Anregung.


    Peeder
     
  6. #6 LiBa Hannover, 02.03.2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    .........nimmt den rat von peeder bloß an..........ich kann mir auch nicht vorstellen, wie du das anstellen willst:mega_lol:
     
  7. #7 GaWaSch, 02.03.2009
    GaWaSch

    GaWaSch

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas und Wasserinstallteur
    Ort:
    Nümbrecht
  8. alteis

    alteis Gast

    Ich könnte mir eine bedruckte Tuchspanndecke vorstellen.( bitte nicht mit PVC verwechseln) Die Druckqualität erreicht mittlerweile Fotoqualität. Aufwändige Gips .- u.Spachtelarbeiten entfallen, die Fasern sollten sich mit einer Stricknadel o.Ä. relativ leicht einarbeiten lassen. Man könnte den Spass noch auf die Spitze treiben und den Sternenhimmel hinterleuchten, die perfekte Illusion. Das Ganze ist natürlich nicht ganz billig.
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    wenn , dann so etwas

    nix für einen schmalen Geldbeutel, nix zum selberbasteln !


    Peeder
     
  10. #10 Golfer86, 03.03.2009
    Golfer86

    Golfer86

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erding
    Es gab da mal was im Fernsehn zu sehen glaub es war Galileo da haben die auch sowas ähnliches gemacht mit Glasfasern im Bad und ein Fenster das man zwischen durchsichtig und blickdicht schalten hat könnnen. Die haben da eine schwarze Folie verwendet
     
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    @Golfer, vergiss es, glauben schon garnicht, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, vom hinterleuchteten Bettuch bis zum Panoramabildschirm über die ganze Decke,
    durchsichtig und blickdicht , bekommste da nicht. ( wenn ich was auf die Augen bekomme, bin ich blickdicht)
    Ich weiss schon, was @ Pirate vorschwebt, nur erfordert das etwas weitblick , da ich die Problematik dieser Vorhaben kenne.

    noch mal nee Anregung, gekrümmter Raum


    Peeder
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie groß ist denn die Fläche überhaupt?
    Welche Form?
     
  13. Pirate

    Pirate

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Nordhessen
    Das Bad ist etwa 10 qm und rechteckig.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann könnte man ins Auge fassen, zwei halbe Teilflächen mit umlaufender Schattenfuge anzufertigen.
    Die man dann eben erst nach Bestückung aufhängt!
     
  15. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun mal Details, @Julius ist schon auf den richtigen Weg. Länge, Breite, und ganz wichtig, wie hoch ist der Raum jetzt, iss schon nee Decke drin, oder überhaupt, aus was besteht die Rohdecke.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten , die aber entscheidend auch von der Höhe abhängig sind .

    2 Teilig, schon mal nee gute Idee, ich könnte mir auch vorstellen, zwei Dreiecke, mit indirekter Beleuchtung, mit einer Aufkantung, grosser Schattenfuge, so könnte man auch von oben noch arbeiten, oder diese komplett unten fertigen, und später montieren.
    Quasi Decke unter Decke .

    siehe Bild

    Peeder
     
  16. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wofür eigentlich hinterleuchten und bemalen ?

    Der Nachthimmel ist schwarz wie die Nacht ;-)
    Und die Galaxien, die nicht mit den 500 Glasfasern erzeugt werden sind dann nur noch weiße Pünktchen auf schwarzer Decke.

    ich würde mir sowas nicht antun wollen.
     
  17. Pirate

    Pirate

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Nordhessen
    Der Raum ist etwa 4x5 Meter groß, lichte Höhe ca. 2,55. Decke ist Beton. Ich dachte an Konter"lattung" mit z.B. 10/8 Balken und darauf dann GK-Platten.
     
  18. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :Baumurks:mega_lol:

    mess nochmal nach :cool: oder hast du ein Auftraggeber Aufmassmassband ?

    2,55 iss nicht viel, ich bin immer noch dafür, ein freischwebendes Deckensegel, kannst du dich damit anfreunden , ggf auch geteilt ? Oder nur eine Teilabhängung ?

    Ich will niemanden meine Meinung aufzwingen, aber als geschlossene Decke sehe ich schwarz für dein Vorhaben.


    Peeder
     
  19. Pirate

    Pirate

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Nordhessen
    Ähm, ja, 4x5 ist natürlich Quatsch. Muß etwa 3,50 x 3,50 sein. Messen kann ich im Moment nicht.

    Vllt. sollte ich tatsächlich eine kleinere Fläche nehmen. So 2,00 x 1,50. Statt Airbrush ein Kunstdruck und außen Halogenspots. Würde die Bearbeitung enorm vereinfachen und vllt. einen ähnlichen Effekt geben. Möglicherweise sogar besser, da dann nicht die ganze Decke schwarz ist.
     
  20. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun denn, ich versuche mal nee Skizze zu machen, abba erst morgen, zur Oberflächengestaltung sind die Malerexperten zuständig:biggthumpup:

    ( Da habe ich rst letzten nee ganz klasse Wischtechnik in dunkelblau gesehen, mit Sternzeichen , so Minileuchten und Glasfaser )


    Peeder
     
Thema: Decke im Bad abhängen, Sternenhimmel, Verarbeitung GK-Platten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sternenhimmel trockenbau

    ,
  2. Element Sternenhimmel trockenbau

    ,
  3. Welches Material für Sternenhimmel im bad

Die Seite wird geladen...

Decke im Bad abhängen, Sternenhimmel, Verarbeitung GK-Platten - Ähnliche Themen

  1. Decke in unbeheizter Garage abhängen (ggf. Dämmen)

    Decke in unbeheizter Garage abhängen (ggf. Dämmen): Hallo zusammen, wir haben einen Neubau übernommen bei dem es eine, an das Haus angebaute, ungedämmte Garage gibt. Maße: innen ca. 3x6m und...
  2. Decke im Bad abhängen, Dämmung

    Decke im Bad abhängen, Dämmung: Hallo Zusammen, ich möchte im Bad mit einer Betondecke diese etwas abhängen. Darüber ist nicht beheizter Dachboden. Das Abhängen ist soweit klar,...
  3. Decke abhängen mit wenig Raumhöhenverlust

    Decke abhängen mit wenig Raumhöhenverlust: Hallo zusammen, ich habe schon versucht mich soweit einzulesen dass ich zumindest eine Lösung vor Augen habe, wollte hier allerdings auch noch...
  4. Decke abhängen Werkstatt ehm. Kohlebunker

    Decke abhängen Werkstatt ehm. Kohlebunker: Hallo Zusammen, ich baue gerade unseren Kohlebunker als Werkstatt um. aktuell habe ich die längstseitigen Wände mit Gipskarton beklebt und die...
  5. Decke abhängen, dämmen + Löcher in Dampfbremse

    Decke abhängen, dämmen + Löcher in Dampfbremse: Hallo Forumsgemeinde Meine Eltern lassen gerade in 3 Zimmern die Decken abhängen, im gleichen Zuge wollen sie die Decke etwas dämmen, da sich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden