Decke nach ausen Isolieren

Diskutiere Decke nach ausen Isolieren im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir bauen mit Poroton T7-P also ohne WDVS also ohne Kunststoffe. Jetzt würden wir das gerne beibehalten. Nun stellt sich die Fragen bei...

  1. DonRoberto

    DonRoberto Gast

    Hallo,

    wir bauen mit Poroton T7-P also ohne WDVS also ohne Kunststoffe.
    Jetzt würden wir das gerne beibehalten. Nun stellt sich die Fragen bei den Decken mit mineralwolle oder Kuststoffe(styrodur).
    Was meint ihr dazu? Ich bekomme auch oft eine antwort styrodur drauf und gut ist und wir sollen uns nicht so anstellen bis hin das haben wir immer schon so gemacht.....
    Ich selber würde ja die Mineralwolle favorisieren.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Wer baut? Ihr selbst? oder lasst ihr bauen?

    Falls ihr selbst am mauern seid oder mauern wollt, würde ich dass, wenn ihr solche Fragen stellt, tunlichst sein lassen.

    Das hier ist Murks^10!

    Entweder richtig monolitisch mit homogener Fassade oder gar nicht.

    Wenn ihr bauen läßt, was sagt den die Ausführungsplanung und Detailplanung zu diesem Thema??
     
  4. #3 gunther1948, 20. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    sieht nach diy - aus naja aber mal wanddicke angeben.

    gruss aus de pfalz
     
  5. DonRoberto

    DonRoberto Gast

    Hallo wir Bauern selber. sind auch schon am Mauer. ich denke die Decke wird in Viel Wochen drauf kommen weil wir zur Zeit nur Samstags arbeiten.
    Wand 36,5 cm
    Decke liegt 22 cm auf der Wand auf und soll 16cm dick werden.

    Wir bauen gerade in einem Neubaugebiet und ich habe das jetzt schon mehrfach mit Abmauerungstein, Kuststoffe(styrodur) oder mit Mineralwolle gesehen. Deshalb will ich mich Informieren.
    Es scheint da keine einheitliche meing zu geben wenn man nachfrag jeder findet seins am besten.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    sportlich!
    die macht ihr auch selbst?
     
  7. DonRoberto

    DonRoberto Gast

    Die wird von der BFT Trier gemacht und die machen auch die Statik und die finden das mehr wie Standart

     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja, die liefern. mehr auch nicht.
     
  9. DonRoberto

    DonRoberto Gast

    Ja dann schreib mal Nägel mit Köpfen was daran nicht stimmt dann spreche ich die an.
    So zweideutiges gelaber brauche die ich und du nicht.
     
  10. DonRoberto

    DonRoberto Gast

    Was ist denn jetzt mit der DEckenISOlierung Monolitich höre ich öfters. Das es so eine einheitige versade zum verputzen ergibt ist mir klar. Gibt es sonst noch gründe?
    Aber warum wird es oft auch anders geacht?
    Wo ist das Problem mit der Mineralwolle die könnte wir ja viel Dicker drauf machen wenn die abmauerungschale nicht dabei ist.
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn du aber eine gleichmäßige Oberfläche hast aus einem Material hilft dir das Risse zu vermeiden...
     
  12. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ich bin immer wieder fasziniert, dass Leute den (Über-)Mut haben, trotz null Komma null Ahnung einfach mal ein Haus selbst zu bauen.

    Aber egal, wird ja verputzt und dann sieht man nix mehr.

    Unglaublich!
     
  13. #12 gunther1948, 21. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so ist das halt im saarland. wenn ich da über die grenze fahre dann laufen da sonntags schon mal die mischer und die verkleistern schnell eine fassade. duck unn wesch
    siehste nach der äusserung kriegste das auch nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich bin auch Laie, aber ich würde beim Hersteller gucken von dem ihr T7-P habt. Er hat für genau solche Sachen auch eine Lösung und ihr müsst nicht ausdenken. Oder fragt euren Architekten oder Bauleiter. Irgendwer hat doch das Haus geplant und ihr braucht doch einen Bauleiter.

    Wie macht ihr das eigentlich mit BG Bau? Ihr baut bestimmt nicht zu zweit, sonder habt bestimmt genug Helfer? Das Tagebuch von euch wird ja richtig schön voll.
     
  15. #14 gunther1948, 21. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ja da werden die kästen bier aufgelistet.

    gruss aus de pfalz
     
  16. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Mensch Gunther, als wäre es bei euch anders... :winken

    Wir bauen bei dir in Weilerbach übrigens nach Fasching eins unserer HRB-Häuser auf.

    Ist aber leider nicht meine Baustelle sonst wäre ich mal vorbei geschneit. :bierchen:
     
  17. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    @gunther: Übrigens liegt Saarburg in RLP! :yikes
     
  18. #17 gunther1948, 22. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    upps dann hat das einer über nacht rübergeschoben.
    hab gemeint du würdest auf einem amt rumsitzen oder verwechsel ich das?

    grussa aus de pfalz
     
  19. Wiener23

    Wiener23

    Dabei seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Heidelberg
    Aus mehreren Gründen bevorzuge ich das angehängte Detail.
    1. es verhindert Risse im Außenputz.
    Es gibt zwei Ursachen die zu Rissen führen können.
    - Deckendrehwinkel, aufgrund der Deckendurchbiegung
    - inhomogener Putzgrund
    2. Es vermindert den Wärmeverlust über diese spezielle Wärmebrücke beachtlich.

    Gerade bei dieser Art von Wärmebrücke des Deckenauflagers, geht im Verhältnis
    zu anderen linienförmigen Wärmebrücken die meiste Wärme verloren.
    Man kann hier, sehr einfach, kostendeckend den Wärmeverlust beachtlich minimieren
    und somit beim Heizen echtes Geld sparen.
    Wenn sich was rechnet, dann eine zusätzliche Dämmung an diesem Detail.
    EnEV-Nachweis hin oder her.
    Dort geht es sowieso nicht wirklich ums Energiesparen, sondern nur darum die politisch
    gewollte Energie zu nutzen, nämlich Strom.
    Übertrieben ausgedrück, könnte man eine Bretterbude zusammennageln, Strom als Energie-
    träger wählen, und ist somit sogar im Limit der EnEV.

    Warum es verschiedene Details gibt, kann man pauschal nicht beantworten.
    Hängt unter anderem davon ab, ob ein Wärmedämmverbundsystem eingebaut wird,
    oder ob man einer zusätzlichen Putzarmierung vertraut, oder ob sich jemand überhaupt
    darüber Gedanken gemacht hat.
    Solche Details, sollten eigentlich durchgeplant und auf den Bauausführungszeichnungen
    dargestellt sein.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alfons Fischer, 27. Februar 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    auch ich bin ein absoluter Freund guter Details. Details kommen vor super Steinen oder Dämmstoffen!
    Folglich: Wenn schon T7, dann auch mit vernünftigen Details. Sonst ist der T7 rausgeschmissenes Geld und der Energieverbraucht liegt u.U. höher als bei einem viel preiswerteren Stein mit guten Details.

    Das hier vom TE gezeigte Detail erfüllt wohl nicht mal die Anforderungen aus DIN 4108 Beiblatt 2.


    Eine Frage: wird es vielleicht sogar ein Effizienzhaus mit KfW-Förderung? Dann sehe ich schon jetzt die Förderung dahingehen...
     
  22. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    :bef1003:

    Alfons: :bierchen:
     
Thema:

Decke nach ausen Isolieren

Die Seite wird geladen...

Decke nach ausen Isolieren - Ähnliche Themen

  1. Metallständerwerk an abgehangener Decke?

    Metallständerwerk an abgehangener Decke?: Hallo, wir finden in unserem neuen Haus folgenden Wanddurchbruch Küche-Diele vor: BxHxT (cm) = 96,4x265x18,7 mit Varianzen 96,4-97,5 und...
  2. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...
  3. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Decke abhängen

    Decke abhängen: Hallo, Ich würde gerne eine Decke insg. 12cm abhängen. Maße 10m x 3,45m Unterkonstruktion sollte 10,75cm sein Gipsplatte 1,25cm Ich dachte an Uw...