Decken.- vs. Unterstützungshöhe

Diskutiere Decken.- vs. Unterstützungshöhe im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, habe nach einiger Zeit mal wieder eine Frage: Wir erstellen im Auftrag eines GU den Rohbau einer Gewerbeimmobilie, Abrechnung nach...

  1. schpoerli

    schpoerli

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauingenieur
    Ort:
    einslivesektor (NRW)
    Hallo,

    habe nach einiger Zeit mal wieder eine Frage:

    Wir erstellen im Auftrag eines GU den Rohbau einer Gewerbeimmobilie, Abrechnung nach Aufmaß. Im LV steht bei der Deckenschalung "Unterstützungshöhe bis vier Meter". Die lichte Deckenhöhe der aktuellen Decke liegt zu ca. 90% bei 4,05 bzw. 4,10 m, die restlichen 10 % bei über 5,0 m. Was denkt Ihr: ist mit Unterstützungshöhe die Schalungsstützenhöhe gemeint oder die tatsächliche Deckenhöhe? Ich hoffe ich habe mich präzise genug ausgedrückt um mein Problem zu schildern.

    Für Eure Antworten danke ich im Voraus.

    Gruß S.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 26. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Frage musst Du/Euer Kalkulator doch schon bei der Angebotserstellung aufgeworfen haben.
    Oder habt Ihr erstmal irgendwas angeboten, in der Hoffnung, es würde schon schiefgehen?
    Na dann - schiefgegangen ists ja nun wohl.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dass es um viel geld geht?
    dass auch eine flächenschalung die decke bei der betonage unterstützt?
    dass ich ein schweinderl gewonnen hab?
    dass die vob das bestimmt auch definiert?
     
  5. schpoerli

    schpoerli

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauingenieur
    Ort:
    einslivesektor (NRW)
    ähh, wie jetzt? habe ich hier eine politisch unkorrekte Frage gestellt?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 26. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    ;). Aber unsere (Gegen)Fragen sind doch nicht unberechtigt, oder?

    Den Begriff Unterstützungshöhe finde ich in der VOB 2009 (auf die Schnelle) nicht. Als Fachbegriff ist mir das auch nicht geläufig.
    In der VOB finde ich aber, dass (ohne besondere Vereinbarung) das Schalungssystem dem AN überlassen ist.

    Das sollte bei der Kalkulation eine Überlegung dazu auslösen, welches Schalsystem oder bei Elementdecken welche Unterstützungen erforderlich sind.
    Und wenn es dann einen Unterschied macht, ob die Steife 3,99m oder 4,01 m lang sein muss, weil z.B. die mit 4,0 m und mehr mehr Miete kosten, dann ist es Sache des Kalkulators, einen unklaren Begriff zu klären oder zumindest im Anschreiben zu vermerken, dass der unklar war und wie er für die Kalkualtion interpretiert wurde.

    Hier scheints aber so zu sein, dass mal wieder der Text nur diagonal überflogen wurde und sich hinterher rausstellt, dass die kalkulierte Interpretation nicht mit der erforderlichen Wirklichkeit überein stimmt!

    Sich jetzt über die Auslegung dieser Formulierung zu streiten, ist garantiert teurer als die evtl. Mehrkosten für die Schalung.
    Als Konsequenz dem Kalkulator klarmachen, dass er beim nächsten LV aufpassen muss, an sonsten das auf seinen Deckel geht.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. schpoerli

    schpoerli

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauingenieur
    Ort:
    einslivesektor (NRW)
    Um Missverständnissen vorzubeugen:
    1. Es wird nicht gestritten, alles in Butterzucker. Das Schalungssystem stellt der Auftraggeber, also keine Mehrkosten für uns.
    2. Ob ich eine 4 m lange Stütze ganz oder nur teilweise ausfahre ist ja (fast) egal. Bei der Deckenhöhe von über 5 m ist der Mehraufwand allerdings nicht unerheblich aber auch unstrittig, da die längeren Stützen ja wesentlich schwerer sind und die Jungs nicht so schnell ihre Leistung bringen können.
    Mich interessiert lediglich was mit Unterstützungshöhe genau gemeint ist bzw. ob es sich um eine schwammige Formulierung von irgendwelchen windigen Tricksern handelt; für die Zukunft sozusagen;)
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Deckenrüstungen > 5,00m Höhe fallen gemäß DIN 4421 unter Traggerüstgruppe der Gruppe II. Hier muss ein Standsicherheitsnachweis und einiges anderes her.
    Darauf unbedingt achten.
     
Thema:

Decken.- vs. Unterstützungshöhe

Die Seite wird geladen...

Decken.- vs. Unterstützungshöhe - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  3. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  4. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  5. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...