Deckenabschluß Innenwände

Diskutiere Deckenabschluß Innenwände im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde, eine Frage: Mein Rohbauer meint, den Deckenabschluss der nichttragenden Innenwände und das Problem potenzieller Schwindungen...

  1. scs1967

    scs1967

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Gemeinde,

    eine Frage: Mein Rohbauer meint, den Deckenabschluss der nichttragenden Innenwände und das Problem potenzieller Schwindungen bzw. Setzungen der Decke am besten lösen zu können, wenn er 2-3mm "Luft" zwischen Decke und Innenwand offen lässt, die schließlich durch den Gipser geschlossen wird. Erscheint mir Schalltechnisch nicht optimal!

    Gibt es hier eine runde Lösung (Filz?)

    Noch ne Frage: Gibt es Schlagmann T14 49 cm Halbanfänger oder muss ich mit einem 365 Halbanfänger und dann 2x 365 arbeiten (und dann "reinstückeln")?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    2-3 mm =:Baumurks

    angebracht wären hier 2 cm und diese müssen mit einem wie soll ich schreiben sind so komische würstchen (fachbegriff suche ich dir heraus) geschlossen und anschließen mit eingeputzt. Der Putzer muss aber ein Kellenschnitt machen damit die Wand und auch der Putz keine Last von der Decke abbekommt!!
     
  4. scs1967

    scs1967

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Korrektur: Er meinte 2-3 cm! Sorry!

    Grins ...." :e_smiley_brille02:Würstchen"
     
  5. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ahh ok 2-3 cm hört sich viel besser an. Also ich finde gerade nichts auf die schnelle jedoch gibt es da etwas das ist so ähnlich wie Quellband und wird von beiden Seiten hineingelegt Durchmesser ca. 2 cm. Habe es schon verarbeitet jedoch find ich es auf die schnelle nicht! Aber Mineralwolle müsste doch auch gehen ist elastisch und hat gute schalleigenschaften wenn nicht belehrt mich bitte eines besseren!
     
  6. #5 DerSuchende, 20. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Wer macht, eigentlich, WAS?

    MfG
     
  7. #6 LiBa Hannover, 20. Januar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    meinst du dichtschnur aus PUR???
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Eine der wenigen Stellen, an denen ich sogar Bauschaum für möglich und fachgerecht halte.
    PE-Rundschnüre können natürlich auch.
    Liba: Gibt's die auch in PUR? Sicher?
     
  9. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Sind Schnüre die aufgeschäumt wurden ca. 1,0 m lang. Die drückt man zusammen ab in die Fuge und dann gehen sie in ihren Ursprungzustand zurück (Elastomere). Also PUR ist ja ähnlich Hartschaum und auch im geringen Maße druckbeständig, lieber nicht.
    @Bauwahn: Habe auf der MS gelernt das Bauschaum auf dem Bau nichts zu suchen hat!! Hehe
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Meizter auf der MS hat man euch sowas beigebracht? ;)
    bauschaum hasse ich auch wie ein haar in der suppe aber in diesem fall würde ich Bauwahn zustimmen, Entweder mit bauschaum oder Mineralwolle. Kellenschnitt im Putz vorausgesetzt.
     
  11. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Eine schöne Zeichnung dazu gibt es bei den KS-Leuten

    pauline
     
  12. scs1967

    scs1967

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @ pauline: Gibts ne genauere Quelle? Danke
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
  15. Hbauer

    Hbauer

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Dahmetal
    Hallo,

    ich habe was Ähnliches zu lösen, allerdings ist der Aufbau etwas anders.

    Meine Decke ist im Prinzip nur eine abgehängte 12,5mm Gipskarton Platte. Zur Wand habe ich eine Fuge von 0,5 - 1,0 cm.
    Es handelt sich um ein Holzblockhaus mit Innenwänden in ganz normaler Trockenbauweise. Da sich die Außenwände mitsamt Decke noch setzen, die Innenwände aber nicht, muss die Decke an der Innenwand "runtergleiten" können.

    Um die Fuge zwischen Decke und Innenwand zu überdecken würde ich gern eine Deckenabschlussleiste aus Holz anbringen. Ich befüchte aber, dass die entsprechenden Befestigungsklammern nicht so nah am Ende der Gipskartonplatte fest bekomme, ohne dass die Platte ausbricht.

    Eine andere Möglichkeit wäre, die Leiste einfach an der Decke anzukleben. Allerdings ist dort schon Rauhfasertapete dran. Wenn ich die Leiste dort drauf klebe, wird sie im Prinzip nur vom Tapetenkleister gehalten. Ich kenne mich mit Bauchemie nicht so gut aus. Ich befürchte das der Leistenkleber irgendwie mit der Tapetenkleister reagieren könnte und am Ende alles wieder runterkommt.

    Dann steht auch noch die Sache mit der Schallübertragung durch die Fuge im Raum.

    Mein Fragen:

    • Wenn ich die Abschlussleiste mit Klammern befestige, wie bekomme ich die Klammern sicher an die Deckengipskartonplatte?
    • Wenn die Abschlussleiste an die Deckenplatte klebe, welchen Kleber könnte ich sicher verwenden?
    • bzgl der Abdichtung, gibts da ws was ich verwenden könnte, die Decke aber trotzdem an der Wand "runtergleiten" kann? PE-Dichtschnur finde ich im Internet nicht. Wie heißt das Zeug richtig?

    Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus.

    Gruß Axel.
     
Thema:

Deckenabschluß Innenwände

Die Seite wird geladen...

Deckenabschluß Innenwände - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Innenwand nur mit Gipsfaserplatten

    Innenwand nur mit Gipsfaserplatten: Hallo zusammen, wir planen demnächst ein Fertighaus bauen zu lassen. Ein für uns interessanter Fertighausanbieter beschreibt seine Innenwände wie...
  3. Traglast von Innenwänden

    Traglast von Innenwänden: Hallo liebe Fachleute, unsere neuen Badmöbel sind eingetroffen und ich mache mir Sorgen über das hohe Gewicht, was ich so nicht erwartet habe....
  4. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  5. Schimmelbefall an der Innenwand

    Schimmelbefall an der Innenwand: Sehr geehrte Foren Gemeinde, Ich wohne seit 5 Monaten in einer Mietwohnung Flachdach oberste Wohnung mit 3 Parteien. Vor 5 Wochen hat mir die...