Deckenauflager T9 (sorry wegen schonwieder!)

Diskutiere Deckenauflager T9 (sorry wegen schonwieder!) im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; nach 11 Schichten T9 haben wir mit 2,77m minus 0,13m Fußbodenaufbau unsere Raumhöhe von ca. 2,65 erreicht. Jetzt möchten wir das Deckenauflager...

  1. yast

    yast Gast

    nach 11 Schichten T9 haben wir mit 2,77m minus 0,13m Fußbodenaufbau unsere Raumhöhe von ca. 2,65 erreicht.

    Jetzt möchten wir das Deckenauflager wie folgt ausführen.

    - auf die letzte Lage T9 eine Schicht V-Plus

    Dann von aussen nach innen:
    - 11,5er Deckenabmauerungstein 17cm hoch
    - 2cm Mineralwolle
    - 5cm PUR
    - auf dem Rest dann 1 Lage R500
    und ganz innen dann
    - Streifen 5cm breit EMFA Korkfilz K1

    Was sagen die Experten dazu ?
    Ist das so korrekt ?
    Was spricht dafür oder dagegen ?
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    ist "korrekt"

    2.77m ist ein unglückliches Maß ... da geht nix mit nem Ausgleichsziegel innen "denn" ich persönlich immer gerne sehn würde (!)
     
  3. yast

    yast Gast

    Re: ist "korrekt"

    Bitte mal genauer erklären. Wofür soll der Ausgleichziegel gut sein ?
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "ganz einfach"

    die Ausgleichziegel halten die Dämmung stramm ... "plus" ein unterwandern der Dämmung mit Beton unmöglich (!)
     
  5. yast

    yast Gast

    aha, wieder was dazugelernt !

    aber generell spricht nichts gegen oben beschriebene Ausführung ?
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "nein"

    'NUR" aufpassen das die Dämmung sauber auf dem Stein aufliegt damit "KEIN" Beton drunter kann ... die Flankendämmung wär natürlich mit dem Ausgleichsziegel auch besser ... "ABER" wie gesagt 2.77 iss ein unglückliches Maß.
     
  7. yast

    yast Gast

    Kann man das PUR nicht einfach mit Silikon aufkleben ? Damit wäre es fest,dicht und denoch elastisch verbunden.
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    PUR-Dämmung ist auf Mineralwolle und Silikon wird vermutlich auf Mineralwolle ned halten ... besser Flexkleber verwenden und beim betonieren aufpassen.
     
  9. yast

    yast Gast

    ich meinte das PUR mit Silikon nach unten auf den T9 kleben.
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    wär ne Überlegung wert ... "auf" die Idee bin ich noch ned gekommen ... "wenn Sie´s probieren sagen Sie mir bitte Bescheid wie´s Ihnen damit ergangen ist ?
     
  11. yast

    yast Gast

    Re: "mmmh"

    ist recht!
    Vielen Dank für Ihre Mühe !
     
  12. yast

    yast Gast

    Heute haben wir nun die Decke gegossen !
    Keinerlei Probleme mit der oben beschriebenen Ausführung. Wir haben das PUR mit dem "billigsten" Acryl auf die letze Ziegelschicht geklebt. Hält wunderbar und wie gesagt "keinerlei Probleme" .
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "schön"

    ein Bild davon würd das vielleicht sogar noch abrunden ;)
     
  14. yast

    yast Gast

    Leider zu spät, nun ist der Beton drin da sieht man halt die interessante Stelle nicht mehr.
    Foto mach ich dann beim zweiten Haus ;)
     
  15. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Noch eine Frage zum Betonieren ...

    die Gefahr dass der flüssige Beton beim Betonieren einen so großen Druck erzeugt dass die "nur" geklebte Deckenrandabmauerung nachgibt besteht nicht ?
     
Thema:

Deckenauflager T9 (sorry wegen schonwieder!)

Die Seite wird geladen...

Deckenauflager T9 (sorry wegen schonwieder!) - Ähnliche Themen

  1. Deckendetail: Deckenauflager bei Planziegelmauerwerk mit Betonstützen

    Deckendetail: Deckenauflager bei Planziegelmauerwerk mit Betonstützen: Hallo, ich habe mich kürzlich hier angemeldet, lese aber schon länger mit. Ich baue ein EFH aus Poroton- Planziegel. Ich stehe kurz vorm...
  2. Zentrierstreifen für Deckenauflager

    Zentrierstreifen für Deckenauflager: Servus Zusammen, Als Zentrierstreifen wird bei Schlagmann folgendes empfohlen: "Als Zentrierstreifen eignen sich z. B. einseitig...
  3. Thalhammers Deckenauflager bei Fensteröffnung 3,00m

    Thalhammers Deckenauflager bei Fensteröffnung 3,00m: Guten Morgen! die Eingabeplanung ist durch, sodass wir uns nun Details widmen. Abdichtung, Wärmebrücken usw. Nun stelle ich mir die Frage, wie...
  4. Deckenauflager über Offnungen

    Deckenauflager über Offnungen: Hallo zusammen! Ich hätte eigentlich gerne ein Deckenauflager ähnlich zu dem von Herrn Thalhammer mit 11,5er Randstein (Mauerwerk ist aus 42,5...
  5. Deckenauflager und Bitumenpappe

    Deckenauflager und Bitumenpappe: Hallo Zusammen, wir hatten vor Kurzem kleine Diskussion mit unserem Bauleiter und es ging um die Bitumenpappe auf EG-Decke für die erste...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden