Deckenauflagervergleich

Diskutiere Deckenauflagervergleich im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe neulich im Internet sehr interessanten Vortrag gefunden. Der Autor informiert über neue Möglichkeiten zur Ausführung...

  1. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Hallo zusammen,

    ich habe neulich im Internet sehr interessanten Vortrag gefunden. Der Autor informiert über neue Möglichkeiten zur Ausführung von Mauerwerkkonstruktionen nach EC6 und vergleicht drei unterschiedliche Deckenauflagerkonstruktionen. Bei jedem Auflager zeigt er Vorteile und Nachteile und spricht dann allgemeine Empfehlung für Auflagertyp A2 (ZI 7040) aus.
    Da er in seinem Vergleich Bezug auf 36,5cm Stein nimmt, schaut es bei anderen Außenwandstärken etwas anders aus. Z.B bei Wärmebrücken 42,5 liegt der Deckenauflager (von Josef) ganz vorne.

    Nun möchte ich fragen, wie sieht ihr das und welchen Deckenauflager würdet ihr verwenden?

    Viele Grüße
    Werner

    auflager.jpg

    Quelle: Dr. Dieter Figge, Ziegel-Zentrum NordWest e.V
    konstruktives_zum_mauerwerk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Schade nur, dass die Verwendung von Deckenlagern (elastische Schubverformungselemente als Auflager für Massivdecken auf Tragkonstruktionen nach DIN 18 530) nicht besprochen wird.
    Auf Seite 46 in der Skizze oben rechts ist ein solches Lager angedeutet. In diesem Bild kann man auch sehen, dass die Lager einen Teil der Deckenverformung kompensieren können und dass die Lasteinleitung in die Wand weiterhin im mittigen Bereich erfolgt und somit eine verringerte Kantenpressung entsteht.
    In einem Katalog, den ich hier vorliegen habe, wird auch auf ein Prüfzeugnis zur Körperschall- und Trittschalldämmung verwiesen.
    Ja, diese Bauelemente kosten Geld. Deutlich mehr als Bitumenbahnen.
     
  4. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    ich habe heute etwas mit PSI-Werten experimentiert, alle Werte ohne "Tuning" und ohne Gewähr :)

    auflager.jpg
     
Thema:

Deckenauflagervergleich