Deckenbastellungen bei 24 er Wandstärke

Diskutiere Deckenbastellungen bei 24 er Wandstärke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Forumfreunde Wie stellt man bei einem geschalten Keller die Die Decke am besten ab? Mein Bauunternehmer hat mir den Vorschlag gemacht...

  1. MartinF

    MartinF

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    MittelfRANKEN
    Hallo Forumfreunde

    Wie stellt man bei einem geschalten Keller die Die Decke am besten ab?

    Mein Bauunternehmer hat mir den Vorschlag gemacht im oberen Bereich eine
    komplette Styrodurplatte 6 cm stark einzulegen. Diese wird im Wandbereich mit Dübeln an der Wand verankert.

    Hält diese Konstruktion beim Dekenbetonieren Stand ohne dass sich das ganze nach außen biegt ? Deckenstärke 20 cm.

    Vom wärmetechnischen wäre diese Lösung eine gute Sache weil der Deckenbereich extra gut isoliert wäre ( es kommt noch eine 160 mm starke Isolierung auf die Wand )

    im Erdgeschoss wird mit 24 er KS gemauert wie würdet ihr die Decke hier abstellen. Kann man eine 24 er Wand abmauern ? Bleibt da noch genug auflage für die Decke ?

    Mach es Sinn wenn man bei beiden Varianten innen noch eine Silanmatte abstellt ?

    Bin für jeden Tipp dankbar

    Gruß Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wozu das???

    ...frage ich mich da doch mal ganz unverblümt!:irre

    Was sollen die 60 mm Styropor bringen, wenn später ohnehin 160 mm Außendämmung draufgepappt werden? Ihre Bedenken bzgl. der Formstabilität teile ich im Übrigen, d.h. daß die Styroporabstellungen auf jeden Fall nochmals von außen geschalt werden sollten, damit diese beim Betonieren nicht nach außen gedrückt werden.

    Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen eine solche Art des Betonierens einmal beobachten zu dürfen (BT-Baustelle!). Hier war eine gedämmte Randabstellung insofern in Ordnung, als keine zusätzliche Dämmung mehr auf das Mauerwerk aufgebracht wurde (Porenbetonmauerwerk). Die Abstellungen wurden offensichtlich nicht zusätzlich gesichert und teilweise 3-5 cm nach außen gedrückt. Wen wundert's ?

    Ihr BU will sich offensichtlich die etwas aufwendige Randabstellung sparen und dies lieber mit einem Styroporelement versuchen. Das wird insofern nach hinten losgehen, als er später, wenn es dann die Abstellung nach außen gedrückt haben wird, er diese wieder flächenbündig abschneiden muß. Fachgerecht ist was anderes!

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Deckenbastellungen bei 24 er Wandstärke

Die Seite wird geladen...

Deckenbastellungen bei 24 er Wandstärke - Ähnliche Themen

  1. Wandstärke vergrößern - mit was?

    Wandstärke vergrößern - mit was?: Guten Tag, ich saniere derzeit einen Altbau, und habe ein kleines Problem. Ich weiß nicht so recht wie ich es erklären soll, ich hoffe ihr...
  2. Hohlwanddose für Wandstärke 50mm

    Hohlwanddose für Wandstärke 50mm: Guten Abend, ich möchte eine normale Hohlwanddose verbauen. Allerdings habe ich keine Wand aus Rigips, sondern die komplette Wand mit...
  3. Die perfekte Kühlbox / welche Wandstärken oben, unten, seitlich + Kühldauer?

    Die perfekte Kühlbox / welche Wandstärken oben, unten, seitlich + Kühldauer?: Hallo, ich möchte mir aus einer XPS Platte eine perfekte Kühlbox mit den folgenden Maßen bauen: Außen: 51x37x37 Innen: 35x21x21 (Resultat bei...
  4. Wandstärke + Dämmung?

    Wandstärke + Dämmung?: Guten Abend Ist es möglich bei einer Trockenbauwand durch einen bestimmten Aufbau ,einer bestimmten Wandstärke die Dampfbremse wegfallen zu...