Deckenbelastbarkeit nachträglich prüfen

Diskutiere Deckenbelastbarkeit nachträglich prüfen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich habe eine ETW im Dachgeschoss eines um ca. 1910 errichteten Mehrfamilienhauses. Das Dachgeschoss ist in 1992 zur Wohnung ausgebaut...

  1. #1 BauLaie123, 14. April 2013
    BauLaie123

    BauLaie123

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    ich habe eine ETW im Dachgeschoss eines um ca. 1910 errichteten Mehrfamilienhauses. Das Dachgeschoss ist in 1992 zur Wohnung ausgebaut worden.

    In diese Wohnung will ich einen Kaminofen aufstellen. In diesem Zusammenhang ist die Frage nach der Belastbarkeit des Fußbodens aufgetreten.

    Nach den mir vorliegenden Unterlagen ist der Fußboden wie folgt aufgebaut:
    > bestehende Holzbalkendecke
    > alte Dielung
    > Ausgleichsschicht und Trittschalldämmung
    > Gipsfaserplatten Trockenestrichelemente mit Stufenfalz 2 x 10 mm
    > Fußbodenbelag in den Wohnräumen zzt. Laminat mit Trittschalldämmung, Bad u. Küche Fliesen.

    Mir ist nicht bekannt in wie die tragenden Balken dimensioniert sind und in welchen Abständen sie verlegt sind. Auch liegen mir keine Unterlagen zur zulässigen Belastung des Fußbodens vor.

    Deshalb frage ich hier im Forum, wie die Belastbarkeit des Fußbodens nachträglich geprüft werden kann. Ich will aber natürlich vermeiden, dass der Fußboden aufgerissen werden muss um an die Balken ran zu kommen.

    Weiß jemand Rat??

    Schon jetzt vielen Dank!!!


    BauLaie123
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 14. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    statiker einschalten!
     
  4. #3 Inkognito, 14. April 2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Was wiegt der Kaminofen? 100kg? Hätten Sie Angst einen 100kg schweren Menschen in Ihre Wohnung zu lassen?

    Wenn Sie natürlich Specksteine darin stapeln wollen oder gar einen Kachelofen mauern, dann kann das komplizierter werden und der Gang zum Tragwerksplaner ist angebracht.

    Was bei ausgebauten Dachgeschossen von 1910 häufiger mal nicht hinhaut ist die zulässige Durchbiegung, aber ich nehme mal an, dass der Kaminofen nicht in die Mitte des Raumes soll.


    PS: Bitte beachten Sie alles was am Thema Kaminofen dranhängt, es kommen deutlich mehr Leute durch Brände und Rauch ums Leben als durch einstürzende Gebäude.


    Edit: Ggfs. zulässige Punktlasten des Trockenestrichs überprüfen!
     
  5. #4 BauLaie123, 15. April 2013
    BauLaie123

    BauLaie123

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    einen Statiker habe ich schon kontaktiert. Der will von mir aber Angaben zur Dimensionierung der Balken und deren Abstand. Diese Angaben kann ich aber nicht liefern, da dieses aus den mir vorliegenden Unterlagen nicht hervor geht.
    Ich möchte natürlich vermeiden das der Fußboden aufgerissen werden muss um an die Balken zu kommen.
    Welche Möglichkeiten gibt es um die Tragfähigkeit nachträglich zu prüfen und was kostet das? Der Ofen wiegt ca. 250kg.
     
  6. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Hast Du schon mit dem Schornsteinfeger gesprochen? Falls er widersprechen sollte, wird das nichts mit dem Ofen.
     
  7. #6 Gast036816, 15. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    entweder es gibt verlässliche planunterlagen mit den notwendigen angaben, oder man öffnet und misst alles auf. du solltest die balkenköpfe in den aussenwänden auf jeden fall überprüfen. die haben meistens die halbwertszeit nach 100 jahren längst überschritten.
     
  8. #7 BauLaie123, 16. April 2013
    BauLaie123

    BauLaie123

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmung vom Schornsteinfeger habe ich!!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Frag doch mal bei Eurem Wohnungsverwalter oder auf dem zuständigen Bauamt nach.
    Wenn 1992 das DG um - oder ausgebaut wurde müssten doch dort auch die Genehmigungsakten sein.

    Gruß Stoni
     
  11. #9 BauLaie123, 17. April 2013
    BauLaie123

    BauLaie123

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Den WEG-Verwalter, den Verkaeufer und auch das Bauamt habe ich kontaktiert. Keiner hat irgendwelche statischen Nachweise /Berechnungen zur Decken- bzw. Bodenbelastbarkeit der Wohnung. Es ist zum verzweifeln.
     
Thema:

Deckenbelastbarkeit nachträglich prüfen

Die Seite wird geladen...

Deckenbelastbarkeit nachträglich prüfen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  3. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  4. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...