Deckeneinbauspots in Feligrandecke

Diskutiere Deckeneinbauspots in Feligrandecke im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Habe heute das Angebot vom Fertigdeckenbauer. Eine Aussparung für einen Halogenspot kostet 45,- EUR + Märchensteuer... und mit Trafoaussparung...

  1. #1 BavariaBlue, 1. März 2012
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    Habe heute das Angebot vom Fertigdeckenbauer. Eine Aussparung für einen Halogenspot kostet 45,- EUR + Märchensteuer... und mit Trafoaussparung 52,- EUR + Märchensteuer...da kommt ganz schön was zusammen.

    Habe mir gedacht mit einem Kernbohrer selbst zu bohren. Gibt es hierfür passende "Dosen" die ich dann einsetzen kann. Problem wird nur das zeitliche sein, dass mir die Maurer mit dem Beton dann im Nacken sitzen werden.:bounce:
    Aber da könnte man viel Geld sparen... Was ist mit Statik?

    Gibt es nicht auch Adapterringe dass man die Halogeneinbauspots Aufputz montieren kann? Stört ja nicht wenn die etwas vorschauen, Kabel kann man ja unter dem Putz verstecken.

    Über links zu entsprechenden Anbietern wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chipC, 2. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2012
    chipC

    chipC

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektriker
    Ort:
    Schwaben/Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Hochvolt oder LEDs als Alternative?

    Stolze Preise muß ich sagen-der langt sauber hin.
    Sind das Preise für bloße Aussparungen oder sind da die Töpfe/Tunnel mit drin?

    Neubau /Einfam.haus?

    Um wieviel Strahler geht es denn, welcher Raum, warum nicht günstige 230V Hochvoltstrahler momentan und zu späterer Zeit wenn günstiger/mehr Power dann auf sparsame LEDs umsteigen und solche grünen Halo XP Töpfe mit 1-2... je nachdem wenigen Trafotunneln für LED Trafos für Platten=Filigrandecken einbauen lassen(billiger):

    http://www.kaiser-elektro.de/catalogue/catalogue.do?oid=3ADE764C40D8A56664D3C7E4BE98E7D4&act=showIO

    http://www.ewlicht.com/product_info.php?products_id=41&XTCsid=2022f572d7a106c27bf9aee8ad748dc1



    Man kann normal auch die Töpfe selber kaufen,
    wenn man günstiger rankommt und diese ans Werk mitgeben zum Einbau(jedenfalls bei uns so).

    Abklären was die Töpfe am Werk kosten und dazu der Einbau und ob das Werk das bei Dir auch macht mit Töpfe stellen Deinerseits.
    Vorlaufzeiten beachten 3-4Wochen plus /minus normal

    Jedenfalls hast Du sicher nicht die Zeit normalerweise noch anzuzeichnen und mit Kernbohrungen anzufangen und auch noch Rohre zu verlegen, denn dabei hast du meist nur wenige Stunden bis der Maurer betonieren will.

    Zur Statik-es ist gewiss nicht sinnvoll(Bauunternehmer/Statiker/Werk interviewen) nachträglich irgendwelche Armierungsstäbe zu durchschneiden durch spätere Kernbohrungen.

    Wenn wirklich Kernbohrungen machen willst, wovon ich Dir sehr abrate (ausser Du hast Zeit übrig Die Du nicht in Geld verdienen in der Arbeit besser umsetzen kannst und auch Zeit für 1-(2) Tage Baustop) dann gib dem Werk einen bemaßten Deckenplan und Kernlochgröße/-tiefe an damit sie dann ihre Armierung aussenrum legen können.
    (Nen genau bemaßten Deckenplan mußt eh so oder so ans Werk schicken)
    Ob die fürs Drum rumlegen/aufpassen/ evtl.verstärken etc. dann was Extra verlangen -hmmm?

    Mein Rat wenn Dir Maloche/Ärger /Zeit ersparen willst :

    Nimm die Grünen Töpfe aber gleich mit der aufgebrachten Mineralfaserplatte- da brauchst nachher nur mit dem Kreisbohrer/Lochsäge reinschneiden und kannst auch eventuellen paar cm Plattenversatz zwischen den einzelnen Filigranplattenelementen die meist doch entstehen egal ob im Werk oder auf der Baustelle beim (ungenauen)Auflegen der Platten auf die Tragmauern (Erklärung siehe Kaiser) ausgleichen um die Strahler genau auf eine Linie zu bringen falls diese in Linien geplant sind.

    Im Normalfall mußt dann später nur noch etwas den wenige mm Übergangsspalt unten an der Decke zwischen Platte und Betondecke
    ausspachteln.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja" ? ... dann mach daß mal und berichte uns wie es Dir ergangen
    ist und wieviel Du dabei gespart hast (!)
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Selbermachen ist doch ein Schnäpchen.
    Entweder Bohrmaschine und Kernbohrer Kaufen, etwas Baustop und ein strammes WE bohren und Kronern nachkaufen.
    Oder:
    Bohrkrone leihen, nach Verschleiß bezahlen, Statik kontrollieren lassen, lehrrohre ziehen, Trafo aussparung stemmen.....
    Jeder wie er meint.
    Die frage nach pasenden Dosen vom Elekromeister...manchmal hat man das Gefühl das hier bei Berufsbezeichnung etwas geschummelt wird
     
  6. #5 BavariaBlue, 2. März 2012
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    im Ebay gibt es Kernbohrgerät für 250,- EUR. Aber ob die Bohrkronen wirklich was taugen? Das zahlt sich bei den Einbaupreisen leicht ab und meinen Bau wirds überleben... Nur von welcher Seite Bohren? Und das nächste Problem ist wohl die Statik dann muss ja normalerweise alles neu gerechnet werden.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieviele hundert Kernbohrungen musst Du denn erstellen?
    Welche Durchmesser?

    Da legt man für einen guten Kernbohrer schon mehr auf den Tisch.

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Du noch nie in Deinem Leben eine Kernbohrung gemacht hast. Sonst müsstest Du doch wissen worauf man achten muss.

    Ohne gutes Material wird jede Kernbohrung zur Qual, wenn es Dir nicht vorher schon den ganzen Kram in Einzelteile zerlegt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    gestern habe ich noch gedacht des wäre Spass ???

    -Kernbohrgerät kaufen für 250.-€ :mega_lol:

    -Kernbohren von oben oder unten ??? ... ich lach mich jetzt schon
    kaputt wenn ich dran denke wieviele Gitterträger da im Weg stehn (!)

    -Ersatz Dosen kaufen und setzen

    -Dosen festzurren und hoffen daß sie beim betonieren nicht verrutschen

    ich weiß daß die Elementdeckenhersteller im Schnitt 10.- für
    den Einbau pro Stk. nehmen ... für 10.-€ Kernbohren setzen fixieren
    die Dosen wirste ja nicht geschenkt bekommen ???

    bisher hab ich gedacht jede Dummheit auf´n Bau erkennen zu
    können ... die Idee hier ist mit absoluter Sicherheit die schrägste
    in meinen 37 Jahren auf dem Bau (!)

    was sagt eigentlich Dein BU dazu ... der müsste ja den hier machen :irre
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Nachtrag gerade erst gelesen:

    :28: Danke ... so habe ich schon lange nicht mehr gelacht (!)
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    auch ned schlecht :mega_lol:
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  12. #11 SmartHome, 3. März 2012
    SmartHome

    SmartHome

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ENAE, WirtschIng
    Ort:
    Kreis München
    @mls: Aber sicher geht das!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    der Schmarrn wird mit der Länge des Treads immer grösser (!)

    - wer glaubt das eine Privatperson die Töpfe billiger einkauft wie ein Plattenhersteller ?

    - wer glaubt daß die Töpfe bauseits inkl. Anlieferung kostenlos vom Plattenwerk verplant und eingebaut werden ?

    - wer glaubt daß man sich mit solch einer Aktion einen Euro sparen kann ?

    wenn Spezialtöpfe zum Einsatz kommen die das Plattenwerk nicht führt ...
    klar bauen die sie dir ein ... aber garantiert nicht for nothing (!)

    Herr lass Hirn regnen ... langsam tut´s weh (!)
     
  15. #13 gunther1948, 3. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    josef was heisst das iss des verre umme.

    duck und wesch
     
Thema: Deckeneinbauspots in Feligrandecke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. deckenspots statik

Die Seite wird geladen...

Deckeneinbauspots in Feligrandecke - Ähnliche Themen

  1. Grundierung für Feligrandecke Fertigteildecke

    Grundierung für Feligrandecke Fertigteildecke: hallo, möchte meine Feligrandecke vor dem streichen grundieren. Habe WimaBaukontor Tiefgrund LF Grundierung. Ist dieser geeignet oder was nehme...
  2. Fragen zu Deckeneinbauspots - Design

    Fragen zu Deckeneinbauspots - Design: Hi, für welches Format habt ihr euch bei den Einbauleuchten entschieden? Rund / Rechteckig? Alu gebürstet? Chrom? Nickel ? deckenbündig...
  3. Deckeneinbauspots - welches Leuchtmittel

    Deckeneinbauspots - welches Leuchtmittel: Hallo, in die Decken in unserem EFH haben wir im EG und teilweise im OG grüne K... HaloX Dosen setzen lassen. Der Rohbau ist fertig. Insgesamt...