Definition Notüberlauf Flachdach

Diskutiere Definition Notüberlauf Flachdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich suche die "förmliche" Definition eines Notüberlaufes bei einem Flachdach. Ich habe von schadlosem Abfluss oder auch schon von...

  1. #1 stockstadt, 27. August 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    ich suche die "förmliche" Definition eines Notüberlaufes bei einem Flachdach.

    Ich habe von schadlosem Abfluss oder auch schon von frei und ungehindert auf das Grundstück gelesen.

    Hintergrund ist der, dass der nachträglich eingebaute Notüberlauf über eine Bohrung in der Attika mit einem Formstück in die Abdichtungsfolie eingeklebt wurde und das daran befestigte 50mm Rohr auf das Grundstück zeigt.
    Die Bohrung erfolgte aber genau über der Zierblende des Fallrohrs der eigentlichen Dachentwässerung.
    Für den Fall des "Gebrauchs" vom Notüberlauf (hoffentlich gar nicht bzw sehr selten) bedeutet dies aber, dass die Zierblende schnell überläuft und das Wasser dann außen am Fallrohr runterläuft und plätschert. Eigentlich soll man doch die Funktion des Notüberlaufs sofort sehen können.

    Leider habe ich kein aktuelles Bild des Notüberlaufs ... aber die Bohrung und das Rohr sitzen 5 cm über der Blende.

    LG
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Das mit den Kesseln hab ich auch schon bei uns am Neubau gesehen sieht Optisch schöner aus als wenn die ganze Wand verdreckt wird bzw. das Rohr raus schaut, bei der Höhe. Aber Ihre Frage verstehe ich nicht ganz.
     
  4. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo,

    der Notüberlauf sollte frei entwässern, damit man es auch mitbekommt, dass die Abläufe verstopft sind. Die ``Zierblenden `` sind wahrscheinlich die Wassersammelkästen über dem Fallrohr? Aber vom Bauchgefühl finde ich die Notüberläufe zu klein mit 50 mm. Wieviel Dachfläche wird denn über die beiden Gullys/Fallrohre entwässert, bzw. welche Gullys mit welcher Abflussleistung sind verbaut? Dafür gibt es Berechnungen, aus denen auch hervorgeht, welche Größe der Notüberlauf haben muß, da die Notüberläufe im Falle von 2 verstopften Gullys die Entwässerung der Dachfläche übernehmen muß, bzw. bei Starkregen die Hauptgullys entlasten soll. Je nach Gully sind die 50 mm Notüberläufe bei Garagen o.ä. schon grenzwertig.
     
  5. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Naja dafür müsste man die m2 wissen so kann man darüber nix sagen, nur wenn es runde Notüberläufe sind bringen die eigentlich so gut wie Garnichts, bist die mal Vollgas geben im Notfall... am besten einen eckigen Einbauen am Übergang nach unten einen Aufsatz eckig auf rund und dann direkt mit Fallrohr anschließen und nach unten verbinden dadurch wird nochmals mehr Ablaufleistung im Notfall gebracht durch Unterdruck u. man sieht unten wenn der stark läuft das was nicht stimmt.
     
  6. #5 stockstadt, 27. August 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    der "Kessel" ist eine Zierblende in dem ein 90°-Bogen von oben zu sehen ist ... vom Dachgully ins Fallrohr.

    Mein Frage wäre, ob der Notüberlauf in diese Zierblende entwässern "darf" ... man würde doch dann event nicht sehen, das etwas im Argen liegt.

    LG
     
  7. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    ja aber unten kann es doch frei entwässern ?
     
  8. #7 stockstadt, 27. August 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    mein RMH hat zur Hausvorderseite nur ein Fallrohr mit einem Gully ... das zweite zu sehende gehört schon dem Nachbarn

    Das Dach hat aber auch nur knapp 7m x 5m .. auf der Hausrückseite ist noch eine Dachterrasse 7mx5m nach hinten entwässert.

    LG
     
  9. #8 stockstadt, 27. August 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    jain .. erst läuft die Zierblende voll, dann über und dann rinnt das Wasser an der Außenseite des Fallrohrs runter.

    Ich würde lieber einen satten Wasserstrahl aus dem Notüberlauf sehen

    LG
     
  10. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Du hast aber durch den Anschluss an das Fallrohr Unterdruck dadurch entsteht mehr Ablauf Leistung im Falle eines Falles, bei der Höhe wird das sich schon bemerkbar machen
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, das darf nicht im Sammelkasten entwässern sondern sollte durchgeführt werden. Wenn der Hauptgully zu ist merkt KEINER!!! das da Oben etwas im Argen liegt! Und dann ist nämlich der Notüberlauf der Standartgully! SChwupp, keinerlei Reserven mehr!
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    optimist!
    zu e. unterdruckentwässerung gehört a bissi mehr.

    regelentwässerung UND notentwässerung in das gleiche
    fallrohr leiten .. tolle kiste, wenn ein putzhadern oder
    e. ratte das fallrohr verstopfen und die attikakrone den
    notüberlauf darstellt.
     
  13. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Einen schönen guten Abend.

    Hat eigentlich schon mal einer den Abschnitt 2.3.5 (2) mal richtig gelesen? (So mancher SV hat das bis heute nach m.M. nicht verstanden)

    Grüsse
     
  14. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    b.t.w., der Notablauf wird dann durch über (durch) den SK geführt. (Um`s genauer darzustellen:Speier am Sammelkasten)
     
  15. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Klar hpf das richtig es sollte nicht in das selbe rohr gehen, gut mit der Unterdruckentwässerung würde ich ohne Rechnen, aber trotzdem ein Fallrohr dran machen dann wird aufjedenfall was erreicht und man ist auf der sicheren Seite, jedes Objekt sollte berechnet werden auf seine eigenen werte.
     
  16. feelfree

    feelfree Gast

    Was wird da erreicht? Dass ich nicht merke, dass der Regelüberlauf verstopft ist? Tolle Kiste.

    Was sollte berechnet werden auf welche Werte?
     
  17. Inkognito

    Inkognito Gast

    Nur so nebenbei: Ein fehlender oder fehlerhafter Notüberlauf ist ein erhebliches statisches Problem!
     
  18. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Nochmal zum NACHDENKEN!

    Dachflächen mit nach innen abgeführter Entwässerung müssen unabhängig von der Größe der Dachfläche mindestens einen Dachablauf und mindestens einen Notüber- oder Notablauferhalten. Für die Bemessung der Dachabläufe und Notentwässerung ist das " Merkblatt zur Bemessung von Entwässerungen " zu beachten. Dachflächen ohne Gefälle erfordern besondere Maßnahmen, z.B. Anordnung der Abläufe an den Stellen maximaler Durchbiegung.

    alle Rechte beim ZVDH
     
  19. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    ich kann euch auch gerne noch das INNEN unterstreichen....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Der Reitmeier hat es zitiert wunderbar, das heißt aber nicht das 1 Notablauf reicht, es ist nachzurechnen z.B. bei 300 m² wird nicht 1 Ablauf u. 1 Notüberlauf reichen.
     
  22. feelfree

    feelfree Gast

    Ihr lieben Dachdeckermeister, über was diskutiert ihr da? Hier geht es doch weder um 300m² Dachfläche noch um das Fehlen eine Notüberlaufs??? Ich versteh's nicht...
     
Thema:

Definition Notüberlauf Flachdach

Die Seite wird geladen...

Definition Notüberlauf Flachdach - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...
  4. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  5. Flachdach Ausführung - Frostkeil

    Flachdach Ausführung - Frostkeil: Hallo, wir bauen zur Zeit einen Anbau mit Flachdach an unser Einfamilienhaus. Der Anbau ist in Holbauweise erstellt. Das Flachdach besitzt eine...