Definition Objektüberwachung

Diskutiere Definition Objektüberwachung im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir werden für unsere Sanierung/Modernisierung einen Architekten für die Leistungsphasen L5-L8 beauftragen. Was habe ich unter...

  1. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    wir werden für unsere Sanierung/Modernisierung einen Architekten für die Leistungsphasen L5-L8 beauftragen. Was habe ich unter Leistungsphase 8: Objektüberwachung -> "Koordinieren der an der Objektüberwachung fachlich Beteiligten" zu verstehen?
    Bedeutet es, dass der Architekt darauf achtet, dass z.B. die Heizungsrohre der FBH so verlegt werden, dass der Elektriker seine Kabel auf sinnvoll kürzestem Weg verlegen kann und ihm die Heizungsrohre nicht "in die quere" kommen?
    Oder ist es so, dass jedes Gewerk seine Arbeit macht nach dem Motto "Der nächste muss selber schauen, wie er seine Kabel, Rohre etc. verlegen kann" und der Architekt achtet nicht darauf?

    Ich (als Laie) stelle es mir so vor, dass der Architekt (als Bauleiter) alles als ganzes betrachtet und sich Gedanken macht, wie die Arbeiten einzelner Gewerke sinnvoll ineinandergreifen und sich nicht gegenseitig behindern.

    Gruß,
    Gwenny
     
  2. #2 Gast036816, 27.04.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der architekt hat in der phase 8 alle fachlich beteiligte - gewerke - vor ort zu koordinieren. was du beschreibst - fbh + elt - muss bereits in der planung koordiniert sein. ergo muss er ueberwachen, dass dies umgesetzt wird.

    die koordination auf der baustelle beinhaltet die zeitliche abfolge einzelner arbeiten, deren abhaengigkeiten, qualitaet und den gesamten zeitrahmen.
     
  3. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    was ich beschrieben habe, wäre dann die Leistungsphase 5?
     
  4. #4 Thomas B, 27.04.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Jein...nur daß der Architekt nicht die Heizung + Elektrik plant, da er hierzu gar nicht die Befähigung hat....in der Reegel jedenfalls.

    Er plant zwar z.B. wo ein Durchbruch ist bzw. übernimmt diesen in seine Planung, er plant aber nicht die technischen Gewerke.
     
  5. #5 Baufuchs, 27.04.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn Du in LP5 vom Architekten Verlegepläne für Elektroleitungen + Heizrohrverlegung etc. erwartest, wird dieser dich darauf hinweisen, dass das nicht in seinem Leistungsumfang enthalten ist, sondern durch von Dir zu beauftragende Fachplaner (Haustechnikplaner) zu erledigen ist.
     
  6. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Baufuchs,

    ui, jetzt geht es aber schon ins Eingemachte für mich. Haustechnikplaner? Wo kriegt man den denn her? Ist es sinnvoll, den mit einzubinden?

    Ich mache mir nur Gedanken, wo die ganzen Leitungen hinsollen: Heizungsrohre, Rohre für KWL, Elektrik, eventuell Rohre für Zentralstaubsauger,.... Da muss doch irgendein Rohr am Ende Platz für das andere machen bzw. der Fussbodenaufbau wird nachher höher oder der Einbau der bodenebenen Dusche geht dann doch nicht....
     
  7. #7 Thomas B, 27.04.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Haustechnikplaner lohnt sich in der Regel bei einem kleinen Objekt (EFH,...) nicht.

    Man kann dies auch ohne weiteres vom Heizungsbauer mit projektieren lassen, bzw. der Elektriker plant sein Zeugs selber usw.

    Natürlich werden auch hierfür ein paar Euronen anfallen, aber deutlich weniger als durch einen extrenen Planer. Die beiden (Sanilöter bzw. Heizi und Elektriktrik) müssen halt miteinander kommunizieren bzw. am besten hocken sich alle drei (Arch./ Sani/ Eli) zusammen und besprechen was wie wo und warum hin muss.

    Thomas
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    vier bis fünf sind es, bauherr/in hast du vergessen.
     
  9. #9 Thomas B, 27.04.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    stören doch nur!
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Amen.

    Die sollen mal schön eine Funktionalbeschreibung abgegeben, und wenn es um die Feinheiten geht, arbeiten gehen, um die Chose bezahlen zu können und nicht vorzeitig an Herzkasper zu sterben.
     
  11. #11 Gwenny, 27.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2012
    Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Waaaas? Die stören nicht, die bezahlen! Und wer bezahlt, hat Recht! So sieht es aus.... Und wenn dann alles geklappt hat, wird mit jedem Gewerk angestoßen :bierchen:

    Ich werde es dann so machen, wie vorgeschlagen. Alle an einen Tisch (bei dem Wetter sogar an den Grilltisch!) und besprechen. Vielen Dank für eure Antworten.
     
  12. #12 Thomas B, 27.04.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    .....ich hatte unlängst eine Besprechung mit zwei Bauherrenfamilien (2 x DHH) kurzer Hand vom Büro auf einen örtlichen Bierkeller verlegt.....
     
  13. #13 Exponent, 18.10.2012
    Exponent

    Exponent

    Dabei seit:
    21.09.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Hannover
    So gehört sich das auch, und der Bauherr zahlt! Man will ja schließlich eine motivierte Truppe haben.
     
Thema: Definition Objektüberwachung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. definition objektüberwachung

Die Seite wird geladen...

Definition Objektüberwachung - Ähnliche Themen

  1. Definition wandhöhe pultdach

    Definition wandhöhe pultdach: Hallo, Ich komme aus Bayern besser gesagt aus Augsburg. Ich möchte ein Haus bauen mit pultdach was im Bebauungsplan zulässig ist. Im...
  2. Genehmigung Umbau Definition Vollgeschoss Niedersachsen 1962

    Genehmigung Umbau Definition Vollgeschoss Niedersachsen 1962: Hallo zusammen, wir haben einen Umbau eines EFH beantragt. Der gültige Bebauungsplan ist aus dem Jahr 1962. Wir möchten jetzt noch die...
  3. definition Staffelgeschoß

    definition Staffelgeschoß: Hallo, in unserem Baugebiet (Schleswig Holstein) steht im B Plan: Gebäudehöhe 2 Geschoßig firsthöhe 11m OKFF EG Dachformen für alle Flächen...
  4. Definition von Fußboden (Loggia)

    Definition von Fußboden (Loggia): Hallo, in meiner Bau- und Ausstattungsbeschreibung steht folgendes: "Oberflächen: Böden: Loggia - Betonplatten" (das selbe steht...
  5. Definition Bodenklasse 6

    Definition Bodenklasse 6: Hi, man merkt, unser Bau schreitet voran. Jetzt gibt es einen Streit bezüglich Bodenklasse 6. Wir wurden hierüber nicht informiert, als die...