Dehnungsfugen / Scheinfugen bei Zementestrich

Diskutiere Dehnungsfugen / Scheinfugen bei Zementestrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Gestern hatten wir die erste Begehung für das HSL Werk. Dort wurde auch die Fugen angesprochen. Sie meinten ich solle mit dem Sachverständigen...

  1. #1 Kater432, 07.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Gestern hatten wir die erste Begehung für das HSL Werk. Dort wurde auch die Fugen angesprochen. Sie meinten ich solle mit dem Sachverständigen klären (der ist leider noch bis Mo im Urlaub, daher hier schonmal vorab) ob Bewegungsfugen benötigt sind und wenn ja wo. Ich dachte bisher immer das an allen Türdurchgängen Bewegungsfugen hingehören. Die meinten Sie machen überall dort nur Scheinfugen hin. Auf Hinweis bzgl. getrennter Heizkreise, die ich ja auch unterschiedlich regeln kann, das doch dort eine richtige Fuge hingehört meinten Sie das dies nicht nötig ist.

    Fakten/Daten
    Dämmung 9cm
    Rolljet 3cm
    Fussbodenheizung 17-2mm
    Zementestrich CT4

    Alle Räume haben einen Raumregler und können seperat geschaltet werden. Gehört dort dann nicht wirklich in jede tür eine Bewegungsfuge und wenn ja mit was kann ich das argumentieren.
    Ich habe versucht schon einiges zu erlesen, aber unterschiedliche Treffer gefunden. Auf einigen Seiten wird geschrieben Scheinfuge reicht, auf anderen steht es muss eine Bewegungsfuge sein. Was stimmt nun?
    Hausgeometrie ist innen ca. 9x9m wo natürlich vom Flur die einzelnen Räume abgehen.

    Gruß
    Kater432
     
  2. #2 Gast036816, 07.02.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die anordnung von fugen richten sich nach raumgrössen, raumgeometrie und nach den unterschiedlichen heizkreisen. diese gehören geplant und vermasst dargestellt, fugen auf zuruf sind fehlerträchtig.
     
  3. #3 Kater432, 07.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Das größere Räume nach Geometrie usw. auch Fugen erhalten sollen/müssen ist mir klar. Nur mir geht es um die Fugen in den Türdurchgängen vom Flur zu den einzelnen Räumen, ob da eine Scheinfuge ausreichend ist, wie der Bauleiter und HSL Mann meinen. Da ja Fußbodenheizung vorhanden ist, besteht doch die Möglichkeit den Flur abzuschalten und das Wohnzimmer zu heißen. Somit MUSS doch dort eine Trennung sein, oder nicht?
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Wenn man es fachlich richtig machen will, gehören dort Bewegungsfugen eingeplant.

    Eine Planung besteht nicht aus Meinungen des HSL Mann. Und wessen Bauleiter ist das eigentlich? Vermutlich keine Einzelvergabe mit eigenem Architekt?
     
  5. #5 Kater432, 07.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Nein, nicht mein Bauleiter, daher will ich mich da absichern, und da mein Sachverständiger erst Mo wieder da ist (hat zwar bis dahin Zeit) wollte ich vorab schon fragen. Ich war/bin eigentlich auch der Meinung da ja beide Heizzonen unterschiedlich betrieben werden können, das dort eine richtige Bewegungsfuge hingehört.

    Gruß
     
  6. #6 Kater432, 12.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wie sieht es denn eigentlich mit Dehnungsfugen im Wohnzimmer aus. Dort gibt es 2 Kreise a 80m oder evtl. doch 3 Kreise. Müssen diese mit Dehnungsfugen getrennt werden wenn Sie über den gleichen Raumregler geregelt werden? Ebenso im OG bei 2 Zimmern, dort gibt pro Zimmer 2 Kreise. Können diese auch ineinanderverschachtelt laufen. Diese Kreise sind nur getrennt worden um den Druckverlust und die max Kreislänge niedrig zu halten. Wie macht man das dort dann wenn 2 Kreise im Zimmer sind die gleich geregelt werden. Verschachteln oder nebeneinander`? Grundriss.jpg
     
  7. #7 Gast036816, 12.02.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bei der raum geometrie benötigst du mindestens eine dehnfuge , besser zwei. eine dehnfuge ist auch die beste trennung von heizkreisen.
     
  8. #8 Kater432, 12.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    und wie sieht es dann in anderen Räumen aus ? 16m2 mit 2x 70m Rohr. Wenn diese immer zeitgleich betrieben werden da ja am gleichen Regler dran hängen? Sollten diese Kreise je Häflte des Raumes verlegt werden oder beide als Schnecke ineinander.
    Wie sollte man die Dehnungsfuge da oben den verlegen. Jeweils falls 2 würde ja in Verlängerung der Wand die eine direkt auf die Terassentür kommen. Oder reicht es denn einen Bereich abzugrenzen (der untere linke?)
     
  9. #9 Gast036816, 12.02.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die fragen solltest du an deinen verantwortlichen planer richten. der muss den gesamtzusammenhang überschauen. er scheint ja einiges auszulassen - stichwort rinne oder nach din - vor den terrassentüren aussen.
     
  10. #10 Gast036816, 12.02.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der ist noch besser: stürze deckengleich oder in decken integriert.
     
  11. #11 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Also es wird jetzt auf jeden Fall in die Türen die Dehnungsfuge eingebracht. Laut Planer und Bauleiter ist für Zementestrich eine weitere im Wohnzimmer nicht nötig, weil unter 40m2 und keine Seite länger 8m. Laut denen steht zwar in der DIN drin das Dehnungsfugen benötigt werden, wird aber heute bei aRdT nicht mehr benötigt und nur mit Scheinfugen in den Türen gemacht. Hmmm. Ich glaube die haben da keinen Plan.
    Bzgl. des Wohnzimmers weiß ich jetzt nicht was jetzt wirklich stimmt. In der DIN 18560-2 steht ja Punkt 4.3 das bei der Planung Planung von Heizestrich die Heizkreise und Estrichfelder aufeinander abzustimmen sind. Was ja meiner Auslegung bedeuten würde das jeder Heizkreis im Raum immer durch eine Bewegeungsfuge getrennt sein muss. Richtig?
    Im Wohnzimmer ist ja noch der verwinkelte Grundriss dabei, aber im OG bei einem Rechteck mit 16m2 Grundfläche und 2 Kreisen a 80m die beide an einem Raumregler hängen, brauche ich doch keine Dehnunsgfuge zwischen dein Kreisen, oder?

    Gruß
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    Öhm, was sagt denn der SV von dir? Deiner Meinung, dass Planer und BL keinen Plan haben... die hab ich von Anfang an gehabt.

    Wenn man in einer Fläche 2 Heizkreise hat, die "getrennt" sind (einer links, einer rechts), was passiert wohl, wenn eine Heizkreis ausfällt? Beispielsweise ein Ventil hängt. Ganz einfach: du bekommst Spannungen aus verschidenen Temperaturen der Flächen. Ob die Spannungen höher sind als das, was der Estrich aushält, könnte man nun versuchen zu berechnen. Das wäre aber Aufwändig. Deshalb trennt man die Heizkreise. Oder man mischt sie, bei Ausfall eines Kreises würde dann kein Temperaturunterschied auftreten. Somit könnte man im OG auf die Dehnfuge verzichten.

    Scheinfugen sind NUR für Schwindbewegungen gut. Die werden angelegt, um den Estrich ein schwinden beim Austrocknen zu ermöglichen. Vor Bodenbelegung werden die deshalb auch geschlossen. Heizestriche bewegen sich aber über ihr gesammtes Leben hinweg, hier kommt nämlich Ausdehnung aus Erwärmung hinzu. Deshalb benötigt man Dehnfugen. Die lassen sich nachträglich nur äusserst Aufwändig einbauen.
     
  13. #13 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Das hatte ich gestern auch angesprochen, ob im OG in den Zimmern mit 2 Kreisen die "nebeneinander" verlegt werden oder halt ineinander verschachelt. Da war auch mein Hintergedanke das beide Kreise ja zwar über einen Raumregler gehen aber trotzdem 2 Ventile am HKV sitzen. Ineinanderverschachtelt wärmt sich der Estrich ja komplett gleichmässig wenn ein Kreis ausfällt. Bei nebeneinander halt nur eine Hälfte des Estriches. Du bestätigst mein Denken also. Die meinten das Sie dir Kreise nebeneinander legen. Aber auch keine Dehnungsfuge lt. BL und Planer notwendig.
    Ich werde das wohl nachher nochmal ansprechen. Entweder die Kreise verschachteln, somit die Bewegungsfuge nicht notwendig und das finde ich in den obigen zimmern auch besser, oder halt Dehnungsfugen.

    Was wird denn eher gemacht? Ich denke bei 4,85m x 3,34m Raum mit 2 Kreisen eine Dehnungsfuge mitten im Zimmer ist eher unpraktisch. Ist denn verschachteln üblich? Heute bei kleiner 35 Grad Vorlauf wird die Kreislänge ja doch etwas länger werden und dann ja in 2 Kreise getrennt, oder?

    Gruß
     
  14. #14 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Man sieht immer nur Bilder von Heizkreisen nebeneinander verlegt, oder einen als Randzone, den anderen für den Raum. Aber dann wird ja immer die Bewegeungsfuge benötigt. Ist es unüblich Kreise zu verschachteln um beide Kreise auf der kompletten Fläche verteilt zu haben ?

    Gruß
     
  15. Lebski

    Lebski Gast

    Ja.

    Üblich ist es, sich die Planung zu sparen und Bewegungsfugen zu vergessen. Kommt dann noch mangelhafte BL und keine Kontrolle hinzu, sind wir beim üblichen Vorgehen: Estrich drüber, wird schon halen.
     
  16. #16 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Auf was genau bezieht sich jetzt das ja?

    Üblich Planung zu sparen, ja, das merke ich mittlerweile auch. Obwohl ich vieles in die Bauleistung mit reingenommen habe. Und diese auch vom Sachverständigen geprüft wurde. Das die Firmen dahinter dies aber so ohne wenn und aber immer mitmachen. Der Estrichleger sollte doch spätestens bedenken anmelden.
    Aber der ist auch sicherlich froh immer wieder Aufträge zu bekommen und nimmt das halt in Kauf.
    Ich bin schon einer der sich viel in die Materie einliest. Was machen denn nur andere die halt so bauen lassen und dies vom ach so schlauen Bauleiter alles klären zu lassen.

    Ich würde nur gerne noch wissen - 2 Kreise nebeneinander und Dehnungsfuge oder 2 Kreise verschachtelt und keine Dehnungsfuge
     
  17. #17 Gast036816, 13.02.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dein planer ist wirklich planlos - bei der raumgeometrie gehört mindestens eine fuge im heizestrich angelegt. besteh drauf, dass das gemacht wird.
     
  18. #18 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Fürs Wohnzimmer habe ich das ja verstanden, weil es verwinkelt ist. Da würde ich die durchgezogene Linie bevorzugen. Die gestrichelte würde ungünstig sein.
    Im OG finde ist es aber unpraktisch eine Dehnungsfuge mittem im Zimmer zu haben. Da dort auch 2 Kreise drin sind, möchte ich dort eigentlich keine haben. Daher die Nachfrage mit dem verschachteln der Kreise. Normal wird ja bei 10VA die Leitung bei Schnecke 20cm verlegt bis zu Mitte und dann in der Mitte dieser 20cm wieder zurück. Das muss doch auch funktionieren die erste Schnecke 40cm Abstand verlegen bis rein, den 2ten Kreis ebenfalls im abstand 10cm dazu bis rein und dann beide wieder dazwischen zurück. Somit wäre es egal für den Estrich wenn ein Kreis ausfällt da der Estrich trotzdem gleichmässig warm wird.
    Ich finde halt nur nichts zu dieser Verlegeart.
    Nur wird dieses Problem doch öfters sein, das Räume auch normale Zimmer 2 Kreise haben wo man nicht unbedingt eine Fuge haben will.

    EG.jpg
    OG.jpg

    Gruß Kater432 mit planlosen Planer ;-)
     
  19. Lebski

    Lebski Gast

    Äh, der Estrich ist doch drin? Nehmen die den nochmal raus, und machen neu?
    Falls ja, sollte es spätestens jetzt geplant werden, das wird aber nichts hier im Forum.
    Und warum soll der Estrichleger Bedenken anmelden? Die Fugen sind eine PLANLEISTUNG! Dafür ist der Estrichleger gar nicht qualifiziert. Zumindest muss er es nicht, er muss nicht mal eine ordentliche Ausbildung haben, heutzutage.
     
  20. #20 Kater432, 13.02.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    nein, estrich ist NICHT drin, es wird gerade mit sanitär rohinstall angefangen und dann die dämmung nächste woche, ich habe das thema angesprochen mit den fugen weil sie meinten, wir machen überall an den türen nur scheinfugen und ich soll das mit meinem sachverständigen noch klären ob noch welche benötigt werden.
    aber ich werde auf alle fälle erstmal sagen, das der planer diese fugenplanung erstellen soll und dann sehen wir weiter.

    im wohnzimmer ist das ja ok wenn die eine da hinkommt. es sind ja auch nur laut berechnung 2 kreise, aber oben in den zimmern finde ich das nicht so prickelnd. daher das verschachteln was gewünscht ist. die aussagen von hsl und bauleiter waren halt, auch wenn 2 kreise drin sind, da gibt es keine großen temp unterschiede.
     
Thema: Dehnungsfugen / Scheinfugen bei Zementestrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. din für schein und dehnungsfuge

    ,
  2. estrich scheinfuge

    ,
  3. Scheinfugen

    ,
  4. dehnungsfuge fliesen vergessen,
  5. scheinfuge heizestrich,
  6. dehnungsfugen scheinfuge,
  7. dehnungsfugen verbundestrich,
  8. zementestrich vergessene dehnungsfuge,
  9. estrich dehnungsfugen scheinfugen,
  10. dehnungungsfugen verbundestrich,
  11. Dehnungsfugen im zementestrich,
  12. müssen heizkreise durch dehnungsfugen getrennt werden,
  13. fugen zementestrich,
  14. Scheinfuge schneiden im Heizestrich,
  15. dehnungsfuge oder scheinfuge,
  16. holzrahmenbau grundriss detail
Die Seite wird geladen...

Dehnungsfugen / Scheinfugen bei Zementestrich - Ähnliche Themen

  1. Wandabstand und Dehnungsfugen bei vollflächig verklebtem Parkett

    Wandabstand und Dehnungsfugen bei vollflächig verklebtem Parkett: Guten Abend, eine Frage: 3 kleine Zimmer (10, 14 und 15 qm) und der zugehörige Flur (6 qm) sollen mit Parkett belegt werden. Der Estrich ist...
  2. Dehnungsfugen im Estrich FBH

    Dehnungsfugen im Estrich FBH: Guten Tag, wir haben in der Wohnküche (50qm) vor eine FBH auf Noppenplatte mit 4cm Zementestrich zu verlegen. Die 50qm werden mit 2 oder 3...
  3. Dehnungsfuge bei Fliesen

    Dehnungsfuge bei Fliesen: Hallo, es wäre toll wenn mir jemand sagen könnte, ob und wenn wo genau hier Dehnungsfugen gesetzt werden sollten. Der Untergrund ist Gussasphalt...
  4. Terrasse renovieren - Fragen zu Gefälle und Dehnungsfuge

    Terrasse renovieren - Fragen zu Gefälle und Dehnungsfuge: Hallo an alle Bau-Profis, ich bin gerade dabei, meine Terrasse zu renovieren. Bisher waren 33cm Fliesen verklebt, neu sollen 2cm Feinsteinzeug...
  5. Dehnungsfugen, Scheinfugen und AKS-Gitter

    Dehnungsfugen, Scheinfugen und AKS-Gitter: Hallo, Forum, :winken wir haben jetzt den Estrich verlegt bekommen - allerdings ist im ganzen Haus keine Dehnungsfuge zu finden, nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden