Dehnungsfugen?

Diskutiere Dehnungsfugen? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Mal eine Frage von mir. In einem Flur eines ganz normalen Reiheneckhauses soll auf den vorhandenen Fliesen ein Vinyldesignbelag verlegt...

  1. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Mal eine Frage von mir.

    In einem Flur eines ganz normalen Reiheneckhauses soll auf den vorhandenen Fliesen ein Vinyldesignbelag verlegt (verklebt) werden.

    Aufbau ist klar. Reinigen, Haftgrund, spachteln, schleifen etc.

    Jetzt ist mir die Problematik und Rücksichtnahme bei Übergängen (Estrich gerennt) in andere Räume klar.
    Es soll hier aber nur im Flur verlegt werden.

    Hat jemand eine Idee, warum hier scheinbar vollkommen unmotiviert mitten im Flur zwei Dehnungsfugen mit den Fliesen ausgebildet worden sein könnten?




    (Ja ich weiß, der Plan ist nicht so ganz professionell) P_20141126_122711.jpg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wenn in den Fliesen schon Dehnungsfugen sind, sind diese sicherlich auch darunter im Estrich vorhanden. Dehungsfugen gehören nicht nur in die Türübergänge, sondern auch bei überschreiten bestimmter Feldgrößen.

    Maximal 40m2 habe ich noch im Kopf und eine maximale Seitenlänge von 7 oder 8m. Ebenso sollen gleichmäßige Felder entstehen, also keine abgeschnürten Bereiche, wie evtl. von Wandschränken, Speisekammern, Durchgängen. Der Flur hat ja hier eher L-Charakter. Ebenso sollte das Seitenverhältnis maximal 1:2 betragen. Ich denke hier hat einer genau gearbeitet und sich an die Vorgaben gehalten. Desweiteren ist auch immer diskutiert, das evtl. mehrere Heizkreise im Raum verlegt sind, die zwar über ein Raumthermostat gesteuert sind, aber am Verteiler 2 Stellmotoren haben, wovon auch einer mal defekt sein könnte. Da besteht je nach Systemtemperatur, geringfügig die Gefahr, das die unterschiedlichen Estrichzonen bei Ausfall eines Kreises sich unterschiedlich stark ausdehen.

    http://www.beton.org/fileadmin/beton-org/media/Dokumente/PDF/Service/Zementmerkbl%C3%A4tter/B19.pdf

    Inweiweit diese Fuge für dein Vinyl relevant ist ?
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

  5. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Schöne Erklärung der Schenkellängen und L Formen. Ist ja ähnlich zu Zementestrich.
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ist keine Bodenheizung drin!

    Der Flur hat ja im Estrich klare Trennungen an den Türen zu WC, Wohnzimmer und Küche.
    Die Gesamtfläche dürfte etwa 6 m² betragen.
    Diese 6 m² wurden scheinbar aus unerfindlichen Gründen in drei Teile zerstückelt.

    Also fürchte ich, wird es keine auf diesem Weg vorstellbare Lösung geben...
     
  7. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Der Flur muss mit passender Ausgleichsmasse gespachtelt werden.

    Sollte da irgend eine Bewegung (z. B. durch Begehen) im Estrich sein, bröselt es die Spachtelmasse unter dem Vinydesignbelag im Bereich der Fugen u. U. auf.
     
  8. #7 Kaminnutzer, 27. November 2014
    Kaminnutzer

    Kaminnutzer

    Dabei seit:
    12. November 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Peitz
    Schau Dir mal von BerryAlloc "Dream Click Pro" an. Dieses System sollte für Deine Anwendung passen, da es genau für derartige Anwendungen entwickelt wurde:
    Es handelt sich um ein Direkt-Click-Vinyl Boden der auf der Unterseite das Klicksystem aus Kunststoff eingelassen hat. Dadurch sind die einzelnen Planken so stabil, dass der Untergrund NICHT vorbehandelt werden muss. Der Boden kann DIREKT auf die Fliesen gelegt werden ohne vorher zu spachteln!
     
  9. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dem Foto nach vermute ich:
    - mögl. wechselnde Deckenkonstruktion (Holz/Ziegel/Beton)
    - mögl. wechselnde Untergründe unter den Fliesen
    - mögl. wechselnde Deckenstärke
    - mögl. 2 Bauabschnitte
    - mögl. vorsorgliche Fuge in der "Zugzone" bei durchlaufender Decke über einer Wand
    - mögl. Wunsch des Bauherren während der Ausführung:
    BH: "Ach komm, mach Fliesen bis vorne!"
    FL: "hab' schon geschnitten"
    BH: "Dann mach 'ne saubere Fuge und zieh' das Muster bis vorne"
    - ein Paket Fliesen hat sich unerlaubt aus den Händen des FL nach unten verabschiedet ohne Tschüss zu sagen. Deshalb wurde eine kleinere Fläche mit Abschluss hergestellt, weil noch nicht klar war, dass genau die gleichen Fliesen nachgeliefert werden können.
    <\guess>

    Gruß
    Holger
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Also danke mal für die Einschätzungen.

    Ich denke es wird so gemacht, dass die Fliesenfugen (ohne Dehnungsfugen) mit standfester Spachtelmasse abgezogen werden, dann schleifen und dass dann der Belag schwimmend verlegt wird. Mit der Möglichkeit, dass an dieser Dehnungsfuge im Streiflicht evtl. eine kleine Welle zu sehen sein wird. (Nach Rücksprache mit dem Kunden).
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    und wenn Du ein dünnes Blech über die Dehnfuge (unter den Belag) legst ?

    Gruß
    Holger
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ich fürchte die Kanten von einem dünnen Blech würden sich (dann an beiden Seiten) wahrscheinlich auffälliger durchdrücken, als ggf. eine ganz leichte Mulde.
     
Thema: Dehnungsfugen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dehnungsfuge fliesen

    ,
  2. ausgleichsmasse dehnungsfuge

Die Seite wird geladen...

Dehnungsfugen? - Ähnliche Themen

  1. Alufensterbänke ohne Dehnungsfuge, mitverputzt

    Alufensterbänke ohne Dehnungsfuge, mitverputzt: Guten Abend, erstmal vielen Dank für die Aufnahme, sehr nett. Ich hoffe, dass ich auch etwas zur Gemeinschaft beitragen kann. Ich hätte eine...
  2. Klick-Vinyl schimmend verlegen

    Klick-Vinyl schimmend verlegen: Guten Morgen, wir haben ein bestehendes Haus gekauft. Im Erdgeschoss wurde nun der gesamte Estrich inkl. Dehnungsfugen erneuert. Wir haben...
  3. Fensterbank fest eingeputzt - Mangel?

    Fensterbank fest eingeputzt - Mangel?: Liebe Experten, ich habe eine WDVS Fassade auf KSS. Ich habe nun festgestellt, dass sich bei hohen Temperaturen meine Alufensterbänke nach...
  4. Garagenboden mit Estrich-Beton? Dehnungsfuge ?

    Garagenboden mit Estrich-Beton? Dehnungsfuge ?: Hallo liebe Bauexperten, hab mal wieder was. In meiner Garage muss der Boden ausgeglichen und etwas ins Gefälle gebracht werden. Im vorderen...