Demontage / Neumontage Trockenbau

Diskutiere Demontage / Neumontage Trockenbau im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich habe eine Frage zur Schmutzentwicklung beim Trockenbau im bewohnten Gebäude. Es handelt sich um ein zweistöckiges EFH mit...

  1. #1 SuppersReady, 8. Mai 2012
    SuppersReady

    SuppersReady Gast

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage zur Schmutzentwicklung beim Trockenbau im bewohnten Gebäude. Es handelt sich um ein zweistöckiges EFH mit offener Galerie im OG.
    Mal angenommen, folgende Arbeitsschritte werden im OG durchgeführt:

    - Demontage des gesamten Trockenbaus im Deckenbereich (GK-Decke, Lattung/Konterlattung, Dampfsperre, Klemmfilz)
    - Sichtkontrolle der Dachschalung, ggf. oberflächliche Behandlung von Feuchteschäden
    - Wiedereinsetzen der Dämmung, Montage Dampfbremse, Lattung/Konterlattung, neue GK-Decke, Verfugung, Spachteln, Schleifen, Malern

    Ziel: Austausch einer Dampfsperre gegen feuchtevariable Dampfbremse

    Meine Fragen: Ist so eine Aktion in einem bewohnten Gebäude überhaupt so durchzuführen, dass der EG-Bereich bewohnbar bleibt? Kann z.B. die Galerie realistisch so mit Folien abgeklebt werden, dass der Staub im OG bleibt? Kann der Teppich im OG theoretisch so geschützt werden, dass er nicht kaputt geht?

    Oder muss man bei so einer Aktion realistischerweise von einem Auszug und Neueinzug, ggf. Austausch des Teppichs ausgehen?

    Dank und Viele Grüße.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ohne "Staub" geht das nicht ab, da kann mir einer erzählen was er will. Ob man deswegen gleich ausziehen und im Hotel übernachten muss, das hängt wohl davon ab, wie schmerzfrei die Bewohner sind und ob man diesen Bereich vom Rest des Gebäudes ausreichend abschotten kann.

    Nebenbei bemerkt, warum der Aufwand? Nur wegen der Folie? Ist diese falsch eingebaut?

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Gast943916, 8. Mai 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    machbar ist das im bewohnten Zustand schon, aber ob das so gut abgeschttet werden kann, kann man ohne Ortskenntniss nicht beurteilen.
     
  5. #4 SuppersReady, 8. Mai 2012
    SuppersReady

    SuppersReady Gast

    Nein, die Folie ist korrekt eingebaut, aber vielleicht ist es die "falsche" Folie für den Anwendungsfall. Es handelt sich um ein Flachdach mit OSB-Schalung und bituminöser Abdichtung (also nach oben vollkommen diffusionsdicht). Ich möchte ggf. mehr Rücktrockungspotential im Sommer, ansonsten finde ich kein Vertrauen in die Konstruktion.

    Selber vorübergehend ausziehen und wonanders übernachten ist ja kein Problem. Da aber der der Deckenbereich z.T. über eine offene Galerie mit dem offenen Wohnbereich zusammenhängt, stellt sich mir die Frage, ob man das überhaupt abschotten kann oder sich der feine Staub sowieso überall verteilt.

    Viele Grüße..
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 8. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ähh - damit etwas rücktrocknen kann, muss ja erstmal etwas hinein kommen.

    MEIN primäres Ziel wäre die Verhinderung eines Feuchteeintrags, dann hab ich auch kein Problem mit fehlender Rücktrocknungsfähigkeit.
    Denn die rücktrocknungsfähigen Folien haben allesamt einen Sperrwert, der eine gewisse Diffusion IN die Dämmung ermöglichen kann.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 SuppersReady, 8. Mai 2012
    SuppersReady

    SuppersReady Gast

    Das ist ja grundsätzlich auch so. Ich habe als Laie nur so das Gefühl, dass gerade bei Flachdachkonstruktionen im Punkt dauerhafte Schadenfreiheit die Theorie und die Praxis ziemlich auseinander liegen. Fehlertoleranz würde mir Vertrauen geben.

    Oder anders gesagt: Einer Konstruktion mit einem Feuchteeintrag von 250 g und m2 im Winter und einem Rücktrocknung von 500 g und m2 im Sommer würde ich persönlich mehr Vertrauen schenken als einer Konstruktion mit 3g / 12g, welche doch durch einzelnen Störfaktor (der in keiner Theorie vorkommt) über den Haufen geworfen wird. (War nur ein Beispiel)

    Viele Grüße..
     
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 8. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gegenbeispiel:
    Ich möchte mein Auto ohne Airbag gegen eins tauschen mit.

    Wenn ich ohne Airbag nicht gegen den Baum fahre ist das nicht so sicher als wenn ich mit Absicht mit Airbag gegen den Baum fahre.

    Oder anders:

    Nachts ist schneller als über den Berg.
     
Thema:

Demontage / Neumontage Trockenbau

Die Seite wird geladen...

Demontage / Neumontage Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  2. Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?

    Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?: An eine Trockenbauvorwand möchte ich eine hängende Waschtischplatte montieren, auf die kommen zwei Aufsatzwaschbecken. Die Vorwand wird doppelt...
  3. Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?

    Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?: Hallo, wir renovieren gerade einen Raum. Dazu wurden die Wände vor kurzem neu mit GKP verkleidet und danach auch Trockenestrich verlegt. In dem...
  4. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  5. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...