den richtigen Architekten finden

Diskutiere den richtigen Architekten finden im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Guten Tag zusammen! Nach meinem Architektur-Studium habe ich ein Masterstudium angeschlossen, das sich auf Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit...

  1. kbboth

    kbboth Gast

    Guten Tag zusammen!

    Nach meinem Architektur-Studium habe ich ein Masterstudium angeschlossen, das sich auf Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für Architekten spezialisiert. Das Studium neigt sich dem Ende entgegen und ich bin auf der Suche nach einem Thema für die Abschlussarbeit. Zurzeit beschäftige ich mich mit dem Verhältnis Bauherr - Architekt im Bereich des Einfamilienhaus-Baues.
    Ich frage mich wie (potentielle) Bauherren sich "ihren" Architekten aussuchen.
    Mich interessiert wie das Verhältnis zwischen Architekt und Bauherr während der gesamten Planungs- und Realisierungsphase war oder ist.
    Ich würde gerne wissen ob Bauherren und Architekten Vorschläge haben, wie man das Verhältnis und die Verständigung untereinander verbessern oder vereinfachen kann.
    Hierzu interessiert mich die Meinung von beiden Seiten und ich bin für viele Erfahrungsberichte dankbar.

    Es wäre also schön wenn die Benutzer dieser Forums mich unterstützen würden und ihre Erfahrungen hier niederschreiben.

    Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Unterstützung.

    Freundliche Grüße,

    K.-B.Both
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 5. April 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    hast du schon mal in einem büro bzw. freiberuflich gearbeitet?
     
  4. kbboth

    kbboth Gast

    Ist das wichtig?

    Ich habe keine Erfahrung im Bereich Einfamilienhaus, nein.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    warum suchst du nicht ein thema, in dem du etwas praktische
    erfahrung hast.

    was oder wie studiert ihr den da mittlerweile in dortmund?

    die sinnhaftigkeit der abschlussarbeit verschließt sich mir im moment...
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... aber wenn du beim thema bleiben willst, einfach mal
    hier alle grundrißdiskussionen durchlesen.

    das ist ne gute grundlage...:bounce:
     
  7. kbboth

    kbboth Gast

    Es geht mir im Moment nicht um Sinn oder Unsinn, sondern einzig darum ein Thema zu finden. Und das was ich vorgeschlagen habe, interessiert mich nun mal.

    Es geht hier auch nicht um eine "normale" Architektur-Abschlussarbeit, sondern um eine wissenschaftliche Arbeit (Master-Thesis), nicht um einen Entwurf o.ä. wie er als Abschluss des Diplom-Studiums verlangt wird.

    Meine Absicht in diesem Forum ist die, mir einen Überblick zu verschaffen, ob es überhaupt Interesse an einem solchen Thema gibt.

    Deshalb möchte ich bitten nicht den Sinn dieser Aktion zu hinterfragen, sondern, wenn möglich, auf meine Fragen zu antworten.

    Vielen Dank.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja chef.

    ich hätte kein interesse am thema.
    die bauherren hier mögen anderer meinung sein.

    aber was soll dabei heraus kommen? ein leitfaden für den
    umgang mit bauherren, wie bei schwer erziehbaren kindern?

    jeder mensch und jeder bauherr ist gott sei dank anders...

    der praktische nutzten der arbeit fehlt mir....
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    vielleicht von Vorteil?!....unvoreingenommenes Herangehen ans Thema?!

    Bei mir wars so:
    Entwurf und Einreichungsplanung durch Architekt 1 (Verwandter) in Anlehnung an Vorgabe. Im EG/OG wurde die Vorgabe mit geringen Änderungen umgesetzt, die ELW wurde komplett umgeplant (worüber ich auch sehr froh bin).
    Werkplanung durch Architekt (II) von der Bausatzfirma. Zu dem Bestand eher wenig Kontakt und mein Eindruck war auch dass er überlastet war.
    .
    Für denn Fall dass ich keinen Architekten im Verwandtenkreis gehabt hätte, wärs wohl einer aus dem Ort geworden...
    gruss
     
  10. kbboth

    kbboth Gast

    Der praktische Nutzen der Arbeit ist ein konkretes Produkt dass entstehen soll, über das ich aber noch nicht reden möchte, weil es noch nicht zu Ende gedacht ist (was ja auch erst im Laufe der Arbeit geschehen wird) und ich nicht abschätzen kann, ob es überhaupt angenommen werden würde. Das wollte ich mit Hilfe dieses Forums ein wenig besser abschätzen können.

    Ich hoffe ihr könnt euch diesem etwas abstrakten und vielleicht wenig greifbaren Thema ein bisschen öffnen und nichts weiter tun, als eure Erfahrungen mit Architekt bzw. Bauherr und den Umgang miteinander schreiben.

    Und: Nein, es soll kein
    werden.


    Danke!
     
  11. #10 Shai Hulud, 5. April 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    ... leider hab ich kein gutes Gefühl bei dieser Sache. Als Bauherr werde ich hier deswegen hier nix sagen. Lies meine Beiträge wenn du Infos möchtest. :shades

    Ich hätte da einen: Regelmäßig in diesem Forum mitlesen und mitschreiben. :konfusius
     
  12. #11 Ingo Nielson, 5. April 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    es ist für den bauherren wichtig zu wissen, an wen er gerät.

    gibt sich zum beispiel jemand als architekt aus, obwohl er keiner ist
    (absolventen des fachgebietes architektur z.b. sind keine architekten), dann wurde das erste qualitätskriterium schon ausgehebelt.
     
  13. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Ein sicher sehr interessantes, interdisziplinäres Thema.

    Ich nehmen an, dass ganz allgemein nur sehr, sehr wenige Architekten ein Interesse daran haben, Ihr Arbeitsverhältnis zum Einfamilienhausbauherrn offen zu legen. Das wird wohl bei den Baubeteiligten hier im Forum nicht anders sein, als "draussen".

    Wenn, dann dürften die glatten, positiven Beispiele gezeigt werden wollen.

    Ihr namenloser Beitrag ist durchaus verständlich aber die Anonymität wird eher ab- oder auf- als anregend wirken.

    Anders könnte das bei den Bauherren ankommen.
    Hier dürften es dann die Damen und Herren von Chaosbaustellen sein, die ein Motiv zur Entblösung haben.

    Trotzdem viel Glück bei Ihrer Aufgabe. Bleiben Sie dran.
     
  14. #13 Hendrik42, 6. April 2008
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Hi K.B.

    Deine Frage richtet sich also nur an die, die mit freien Architekten gebaut haben?

    Gruß, Hendrik
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    also das Thema find ich persönlich auch interesant (!)

    aber es wird schwierig werden ... weil so mancher Gedankengang
    von angehenden Bauherr ist oft nicht zu verstehen (!)

    die Antwort darauf:

    ist gut (!) ... so mancher Beitrag "hier" hat mir selbst schon
    geholfen mich in angehendene Bauherren hinein zu versetzen.
     
  16. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Ich finde das Thema auch interessant, insbesondere weil ich irgendwann vor der Wahl stehen werde, einen auszusuchen. Für mich steht immerhin fest, dass ich nur mit Architekten bauen werde; dazu bin ich zu individuell in meinen Ideen.

    Das 1., was mir da "Sorgen" bereitet ist, dass selbst wenn es mein Architekt ist, ich doch immer unsicher bin, ob er wirklich verstanden hat, was ich umsetzen will. Ich habe bisher eine kleinere Umbaumaßnahme und eine Planung (für Dritte) begleitet und dabei festgestellt, dass das Erklären ziemlich schwierig war. Die Zeit für die Diskussion ist natürlich zu bezahlen... Häufig habe ich dann recherchiert, ob eine bestimmte Lösung technisch machbar ist (Beispiel: T-Abflussrohr für zwei WCs, die Rücken an Rücken stehen sollten. Hier war die Frage zu klären, wie dick die Mauer zwischen den Beiden WCs sein müsste, damit das T-Abflussrohr passt)

    Das 2., was mich beschäftigt, verfügt der Architekt über ausreichend Erfahrung und vergleichbaren Durchsetzungswillen für meine Ideen. Hier bin ich gespannt darauf, wie sich das entwickeln wird.

    Also, munter diskutiert!
     
  17. #16 Westfalenland, 6. April 2008
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Dann fängt jetzt mal ein Bauherr an...

    ... ich habe unseren Architekten ganz einfach und zwar wie folgt ausgesucht.

    Ich wohne in einem 25.000 Einwohnerstädtchen mit schätzungsweise 12 oder 15 Archis vor Ort plus nochmal 100 in 20 km Entfernung. Wie also den richtigen finden? Ich habe mich bei Bekannten durchgefragt und bin so durch Zufall an einen alten Schulkollegen von vor 15 Jahren gekommen, der sich als Statiker selbstständig gemacht hat. Und denn habe ich gefragt - da er mit allen Archis irgendwie und irgendwo Kontakt hat, bzw. zusammenarbeitet - welcher Archi mein Passivhaus den wohl am besten plant und betreut. Als Antwort kamen 2 Namen und dann habe ich die Archis angegerufen und mir ein Paar Bauten sagen lassen an denen sie gerade dran sind. Die habe ich mir angeschaut. Taktik: Der Archi soll nicht jeden Schrott planen den die Bauherrschaft wünscht- sprich die Architektur sollte mir gefallen. Und ein guter Archi sagt wenn seine Schmerzgrenze erreicht ist. Ein Haus mit 3 Esswarzen oder furchtbaren Gauben baut man nicht. Ein Archi der sowas mitmacht, hat entweder keinen Geschmack oder kein Rückgrat oder er braucht das Geld weil er nichts zu tun hat. Aber dann ist er nicht gut... Zweitens: Ich habe mir die Rohbauten angeschaut und geguckt wie sauber gearbeitet wurde (Fugenbreiten, Winkel, Maße). Ich dachte bei guter Bauüberwachung muss der Bau gewissen Mindestanforderungen erfüllen.

    Und siehe: Die Bauten von Archi 2 waren nicht mein Stil und ähnelten sich doch sehr, zudem scheint er Abstellräume in großer Zahl, kleiner Größe und ohne Fenster zu lieben.... Archi 1 passte vom Stil nur die Rohbauten waren nicht ganz so piekobello wie bei No 2.

    Parallel habe ich mich per Mundzumundpropaganda erkundigt (über beide) und eigentlich nichts wirklich schlechtes gehört. Nur das No 1 einen Freund einer Freundes von mir weggeschickt hatte, weil er nicht mehr als x Bauten zeitgleich machen will. Das fand ich sehr lobenswert und vertrauenserweckend.

    So, das ist der erste Wurf. Details auf Nachfrage. Und nun liebe Bauexperten-Archis: Attacke, was habe ich falsch gemacht...
     
  18. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    PERFEKT GEMACHT !!! Ein ganz dickes Lob :konfusius:biggthumpup:
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... nix falsch gemacht.:konfusius

    trotz allem weiß ich nicht, in wie weit deine schilderung
    den fragesteller in seiner abschlußarbeit weiter bringt..
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ingo Nielson, 6. April 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich frage mich gerade, welchen abschluß man mit solch einem thema erreicht ?!
    architekt kann man mit sowas hoffentlich nicht werden. :eek:
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    des liest sich spannend ... magst ned weiter erzählen ?
     
Thema:

den richtigen Architekten finden

Die Seite wird geladen...

den richtigen Architekten finden - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...