Denkmal geschütztes Haus mit schwarze Wanne?

Diskutiere Denkmal geschütztes Haus mit schwarze Wanne? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; War das richtig? Der Fußbodenaufbau wurde folgendermaßen realisiert gewachsener Boden darüber Perimeterdämmung darüber PE Folie darüber kam den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. laui63

    laui63

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Berlin
    War das richtig?
    Der Fußbodenaufbau wurde folgendermaßen realisiert gewachsener Boden darüber Perimeterdämmung darüber PE Folie darüber kam den Unterbeton mit Q-Matten zur Stabilität. So weit so gut. Dann wurde eine schwarze Wanne im kompletten Haus eingebracht.
    Darüber wurde die trittfeste Dämmung und anschließend die Fußbodenheizung gebaut. Darüber kam der Heizestrich und irgendwann kommen die Fliese bzw Naturstein drüber.

    Was ist in der Bauzeit passiert?

    Wasser ist irgendwie in die Wanne gelaufen, vielleicht durch kärschern der Fassadeoder durch die Fugen die das Wasser nach innen gelassen haben und der Fliesenleger konnte nicht beginnen mit der Arbeit. Wasser kann untern nicht weg und steht und zieht in die Innerdämmung nach oben ein. Diese ist so ein neues Produkt, alsolut Diffusionsoffen.

    Aber ich muß noch dazu sagen, daß ganze Haus ist nur mit Kalk gebaut, also alle Fugen sind alsolut offen. War vom Denkmalamt so gefordert.

    Ich habe die Bedenken, das Feuchtigkeit in den Bau durchdringt und durch den Taupunkt in den Gebaude in der Wanne sich sammelt.
    Von dort ist keine Möglichkeit das Wasser wieder raus zu bekommen.

    Ich habe kein Vertrauen mehr in diese Lösungsvariante.

    War die schwarze Wanne wirklich notwendig, oder hätte man den Fußbodenaufbau offener lösen können?

    laui
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    sehr schwierig denn da gehört einiges mehr dazu (!)
    .
    .
    so wie ich das jetzt lese handelt es sich um ein Dampfsperre
    "AUF dem UNTERBETON" ... soweit so gut ... welches Material
    hatte die Dampfsperre und wahrscheinlich die wichtigste Frage
    wo wurde diese angeschlossen ??? ... Stichpunkt dazu:
    Mauerwerksabdichtung und Anschluss der Dampfsperre daran (!) ...
    haste ein Bild nach einbringung der Dampfsperre ... und vielleicht
    eins unmittelbar davor ?
    .
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Eine schwarze Wanne

    beim Lastfall drückendes eigentlich anders aus. Das Gebäude müte dann Wannenförmig umschlossen sein und die Abdichtung dann auf der Wasser zugewandten Seite angeordnet sein. Eine Lage ??? Welche??? Anschluß ans / unter dem Mauerwerk?? Abdichtung außen??? angeschlossen an die Abdichtung unter dem Mauerwerk???

    Welcher Lastfall des Wassers??? Wo ist der Bemessungswasserstand / Höchster Grundwasserstand??

    Bisher gehe ich wie Josef davon aus das hier Abdichtung gegen Diffusion eingebaut wurde.
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    .
    alles andere gäbe ja gar keinen Sinn ... es sei denn man macht noch
    nen kompletten Mauerwerksaustausch samt Abdichtungseinbringung
    damit eine Wanne überhaupt erst angeschlossen werden kann (!) ...
    trotzdem interesiert mich die Geschichte ... und ganz speziell
    weil´s heisst gewachsener Boden und denkmalgeschützt ... da
    kann ich mir dann schon vorstellen wie die Grundmauern abgedichtet sind :)
    .
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Denkmal geschütztes Haus mit schwarze Wanne?

Die Seite wird geladen...

Denkmal geschütztes Haus mit schwarze Wanne? - Ähnliche Themen

  1. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  2. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  3. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...
  4. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...
  5. Garage & Haus Trocken legen

    Garage & Haus Trocken legen: Hallo miteinander, Bin neu hier. Heiße Timo und bin 31 Jahre alt. Eigentümer einer "Keller" Wohnung mit Garage und Garten. Haus hat 3 Parteien....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.