Der erste Kontakt ... ist erfolgt

Diskutiere Der erste Kontakt ... ist erfolgt im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Tach ... So heute hatte ich meinen ersten Kontakt *g Einige haben vielleicht gelesen, dass ich unter "Sonstiges" hier im Forum erwähnte ein...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tach ...

    So heute hatte ich meinen ersten Kontakt *g

    Einige haben vielleicht gelesen, dass ich unter "Sonstiges" hier im Forum erwähnte ein Grundstück stark im "Auge" zu haben. Heute habe ich einen Architekten besucht um ihn zu dem Grundstück zu befragen und nebenher, ein Erstgespräch zu führen.

    Erstmal war er überrascht, dass ich meine Vorstellungen (also Raumprogramm, Ausstattung usw.) schon so konkret zu Papier gebracht hatte, dann war er überrascht, dass ich mit Einzelvergabe bauen wollte und dann war er überrascht, dass ich ihm nicht gedachte ein fertiges Modell oder Plan zur Unterschrift vorlegen zu wollen, sondern Ihm das Planen überlassen wollte.
    Damit ich nicht falsch rüberkomme, er war nicht erschreckt, sondern freudig überrascht, ich hatte den Eindruck er beakm Spaß an der Sache.

    Die Referenzen haben mir optisch gut gefallen, gut nicht jedes aber das muss ja auch nicht sein.

    Was ich jetzt mal fragen wollte ist folgendes:

    Vor dem Hintergrund, dass der Bau erst in 2006 beginnen soll, war eine Anmerkung, dass man die Planung bis zur Baugenehmigung fertigstellen könnte und dann eben erst in 2006 bauen könnte.

    Ist das so ratsam? Wie lange "gilt" so eine Baugenehmigung? Gibt's Nachteile?
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauexperte - Augsburg
    Die Baugenehmigung gilt 4 Jahre:
    http://www.feuertrutz.de/BauCD/Rheinlan/5a5a36e.htm

    Nachteil eines zu frühen Bauantrags könnte sein, dass man mit der Zeit schlauer wird, sich zusätzliche Wünsche einstellen oder man auf eine Nachbarbebauung reagieren will. Dann muss man die bestehende Baugenehmigung per Tektur modifizieren.

    Als Architekt würde ich wenigstens die Entwurfsphase (LPh 1-3) innerhalb einer überschaubaren Zeit von wenigen Monaten machen wollen. Sonst ist man wieder draussen und fängt teilweise von vorne an, sich reinzudenken.

    Mit der LPh 4 (dem reinen Bauantrag) könnte man warten und erst Ende 2005 den gut abgelagerten Entwurf nochmal durchgehen und den endgültigen Eingabeplan fertigen.
     
  3. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tektur hört sich kostenpflichtig an *g

    Hat das ganze auch Vorteile?

    Ich könnte mir z.B. denken das man dann etwas hat zum Vorlegen wenn z.B. ein Nachbar fragt und sich so evtl. die Nachbarbebauung eher nach dem eignen Bau richtet als umgekehrt.

    Weiterhin stellt sich mir die Frage inwieweit die jetzige EHZ dann noch für dieses Objekt gilt, auch wenn ich glaube das ich eh nix mehr kriege wegen der Einkommensgrenzen aber ich weiß es net genau.

    GRuß
    Uli
     
Thema: Der erste Kontakt ... ist erfolgt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Der erste Kontakt Erfolg

    ,
  2. erster kontakt erfolgte

Die Seite wird geladen...

Der erste Kontakt ... ist erfolgt - Ähnliche Themen

  1. Erstes Mal Zargen Einbau

    Erstes Mal Zargen Einbau: Hallo zusammen, habe vor kurzem die ersten zwei Zargen mit dem Wolfcraft Türmontagesystem zusammen gebaut und bin soweit ganz zufrieden für das...
  2. Erste Mörtelfuge 4,5cm bis 5cm...erlaubt?

    Erste Mörtelfuge 4,5cm bis 5cm...erlaubt?: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage: Der Rohbauer hat eine Geschoßdecke (angeblich wegen der Bewehrung) nicht Plan betoniert und ein...
  3. Der erste Kontakt ...

    Der erste Kontakt ...: Tach zusammen! Heute möchte ich mich mit einer Frage, zwar nicht nur aber auch und vor allem, an die anwesenden und mitlesenden Architekten...