"Der grosse Solarschwindel" im ef-Magazin Ausgabe 58, (12/2005)

Diskutiere "Der grosse Solarschwindel" im ef-Magazin Ausgabe 58, (12/2005) im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; "Der grosse Solarschwindel" siehe hier: http://people.freenet.de/solarkritik/derGrosseSolarschwindel_ef58.pdf Es dürfte nun auch der letzte...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 solarkritik, 05.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
  2. #2 matula, 06.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2005
    matula

    matula

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    hört das denn nie auf ???
    In allen einschlägigen Foren betrieben Sie Ihre Hetze -
    Das hat nichts, aber auch gar nichts mehr mit "sachlicher Kritik" zu tun. Das wirkt eher wie ein missionarischer Auftrag! Wo ist Ihr Problem???

    Ihre Thesen belegen Sie scheinbar mit selbsterstellten Quellen, mit Quellen, die Sie maßgeblich beeinflusst haben oder mit Veröffentlichungen, die Sie aus dem Zusammenhang reissen und (höchst zweifelhaft) interpretieren - das ist in höchsten Maße unseriös und unwissenschaftlich!

    Über die Sache mag ich mich an der Stelle nicht äußern. Das führt hier zu nichts! Meine Meinung dazu ist eher differenziert. Wer glaubt, dass er mit der Anlage Geld verdienen kann oder die Werbeaussagen als Berechnungsgrundlage nimmt, ist selbst schuld. Die Entscheidung für oder gegen hängt aber noch von zig anderen Punkten ab, die jeder für sich entscheiden/abwägen muss. Bitte versuchen Sie nicht, Ihre Meinung als die allgemein-gültige darzustellen!
    Ich denke, Ihre Beiträge waren für jeden potenziellen Interessenten Anlass genug, das Thema genau durchzurechnen...damit dürfte doch Ihr Zweck erfüllt sein, oder??

    Das letzte Thema dazu wurde bereits geschlossen - wegen Unsachlichkeiten beiderseits - fangen Sie bitte nicht wieder an !!!
     
  3. #3 solarkritik, 06.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Plusminus heute

    Sie sollten heute abend wiedermal ARD-PLUSMINUS schauen...es wird Solartechnik mit folgenden Slogans angekündigt:

    Moderne Technik ermöglicht es, Strom und Wärme selbst zu produzieren. Solche Anlagen machen ökologisch Sinn - und rechnen sich neuerdings auch.

    Seltsam:
    Seit wann erzeugt man mit einer PV-Anlage seinen eigenen Strom ??
    Man speisst den Strom zu 100% ein...aber erzeugt keinen eigenen Strom

    Nach den Stromnetzausfällen im Münsterland,wird den Bürgern suggeriert, man würde nun mit PV-Anlagen unabhängiger von solchen Ausfällen werden...unglaublich...
    siehe hier auch den Text auf www.Plusminus.de zur heutigen Sendung...

    Die Stromausfälle im Münsterland haben viele Kunden verärgert, v.a. wenn sie gleichzeitig steigende Preise zahlen sollen. Doch die Konzerne bekommen Konkurrenz: Moderne Technik ermöglicht es, Strom und Wärme selbst zu produzieren.

    So funktioniert die Medienpropaganda der Solarlobby...

    Rainer Hoffmann
    www.solarkritik.de
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 06.12.2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nu is aber gut...

    Na klar erzeugt Photovoltaik Strom - was denn sonst? Schokoweihnachtsmänner?
    Und eingespeist wird der so erzeugte Strom, weil eine Speicherung für priv. derzeit wirtschaftlich nicht machbar ist.
    Und hier gilt wie immer im Leben: Erst Hirn einschalten, dann kaufen.
    Klar is nachts Essig mit Solarstrom. Aber wer das nicht rafft, hats auch nicht besser verdient.
    Oder glauben Sie wirklich, in Europa würde ein Richter nem Audi-Fahrer Schadenersatz zusprechen, wenn er seine Karre zerschrotet beim Versuch nen 40Toer abzuschleppen - bloss weil´s in der Werbung so gut hinhaut.
    Aufklärung ja - Verfolgungswahn nein danke.
    MfG
     
  5. #5 Solarduscher, 06.12.2005
    Solarduscher

    Solarduscher Gast

    Ist doch lustig :)

    Nee, eigentlich eher traurig. Typisches Beispiel eines überforderten Konsumenten.
     
  6. #6 Baufuchs, 06.12.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ R. Hoffmann

    Sie haben da als Benutzerzusatz so einen schönen Spruch von D. Nuhr.

    Warum beherzigen Sie den nicht einfach mal??
     
  7. #7 solarkritik, 06.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"

    Das ist doch jetzt gar nicht die Frage !!

    Es handelt sich um die ARD und die Sendung "Plusminus". Diese Sendung wird mit Gebühren der Gebührenzahler finanziert, die einen Anspruch auf fundierte und Wahrheitsgemässe Informationen haben...gemäss Rundfunkstaatsvertrag...

    Aber das interessiert ja die ÖKO-GRÜNEN so und so alles nicht...die interessiert nur ÖKO-Ideologie...o.k. weitermachen...

    Man wird sehen, was heute wieder für ein "solarer Schmarn" gesendet wird...
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 06.12.2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bevor...

    mich wieder einer haut:
    Photovoltaik erzeugt wirklich keinen Strom - sondern Spannung. Strom fliesst erst, wenn einer einen Verbraucher einschaltet - was im Netzverbund eigentlich immer der Fall ist.
    MfG
     
  9. bema

    bema

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    Jetzt

    bin ich aber gespannt, fehlt mir nur noch der Verbraucher... :yikes
     
  10. #10 Jaegerschnitzel, 07.12.2005
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    @Solarkritik: Hätten Sie sich wirklich mal den Text auf der Plusminus-Seite durchgelesen, hätten selbst Sie herausfinden können, daß es in dem Beitrag um BLOCKHEIZKRAFTWERKE geht, es also
    1. nicht das geringste mit den von Ihnen so geschmähten PV oder Solaranlagen zu tun hat
    2. ein sehr effizientes und umweltschonendes Konzept ist

    Was lernen wir daraus: Dieter Nuhr hatte recht! :p
     
  11. #11 solarkritik, 07.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    "Leider" habe ich ein Screenshot von der Plusminus-Webseite vor Ausstrahlung des Filmberichts am Dienstag gemacht...und dort ist eine Solaranlage zu sehen...nun ist dort ein Thermostat zu sehen...sehr seltsam...
     
  12. #12 solarkritik, 07.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Hier der Beweis...

    Hier der Beweis, was auf der PLUSMINUS-Webseite um 14Uhr42 am 06.12.2005 stand...

    http://people.freenet.de/solarkritik/ARD_PLusminus20051206.pdf

    So wird Solarpropaganda betrieben.
    Vielleicht hat man auch kurzerhand einen anderen TV-Beitrag eingeschoben, weil ich entsprechende "solarkritische" Emails dort zur PLUSMINUS-Redaktion geschickt habe...

    Rainer Hoffmann
    www.solarkritik.de
     
  13. #13 Georg Fiebig, 08.12.2005
    Georg Fiebig

    Georg Fiebig

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbaufirma
    Ort:
    48249 Dülmen
    Hallo, :winken
    1. Warmwasserbereitung mit Sonnekraft wird sich meiner Meinung nach nie rechnen , denn wenn man das Geld für die Kaufkosten von 5000 € hat und anlegt zu 2% bekommt man ja schon 100€ im Jahr an Zinsen. Wenn man das Geld sich erst leihen muss , na dann ??????
    2 . Beitrag Plusminus ? Wie Rechnet sich ein Blockheizkraftwerk ,wenn es 70 % Heizenergie und 20% Stromenergie aus Gas/Oel nutzt , wenn doch eine Brennwerttherme angeblich 108% Nutzungsausbeute hat.
    3 . Recht haben und Recht Bekommen sind nunmal zwei Paar Schuhe in einer Bananerepublik !!!!
    MfG Georg
     
  14. #14 Jürgen V., 08.12.2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Osnabrück Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    @Georg Fiebig

    Der Unterschied von Jahresnormnutzungsgrad und feuerungstechnischen
    Nutzungsgrad ist Ihnen aber hoffentlich bekannt?
     
  15. matula

    matula

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    Ich würde die Bildauswahl mal nicht überbewerten...

    ...da ich selbst in einer sehr großen deutschen traditionellen Firma mit Webauftritten beschäftigt bin, weiß ich wie die Bildauswahl funktioniert.
    Entweder es gibt eigene Shootings oder man beauftragt Agenturen...dann kostet so ein Minibild incl. Lizenzen aber schnell mal 1000 EUR/Jahr. Deshalb werden im Regelfall freie Bildarchive durchsucht, wo man für 50-100 EUR die Verwendungsrechte für immer erwirbt. Zeit bekommt man von seinem Chef für die Recherche Auswahl und Kaufabwicklung ca. 5 min ...
    ==> i.d.R.ist man dann froh, wenn das Bild irgendeinen entfernten Zusammenhang zum Thema hat......es dient ja eigentlich eh nur der "Auflockerung" der Webseite.

    Daraus wieder einen Verschwörungsbeweis abzuleiten ist schon nicht mehr nur absurd - das ist krank! :mauer
    Und mal ehrlich: Sie glauben doch nicht im ernst, dass da jemand unter dem Titel die Fernsehsendung vertauscht hat, weil Sie dort Emails hingeschickt haben, oder??!!

    Damit hab ich übrigens noch immer nicht behauptet, dass ich Solaranlagen für profitabel halte -- ebensowenig aber das Gegenteil. Es kommt eben drauf an...
    ==> Das ist aber auch völlig egal - es gibt für xxx Häuslebesitzer weiterhin zig Gründe sich dennoch so eine Anlage aufs Dach zu schrauben, die auch alle Ihre Berechtigung haben. Für jeden ist etwas anderes wichtig - Und sei es nur, dass Sie ein verdammt gutes Gefühl mit so einer Anlage haben!! Welchen anderen Grund gibt es denn sonst sich einen Daimler zu kaufen?

    Ich sage auch nicht, dass es keine irreführende Werbung dazu gibt - das ist bestimmt der Fall - wie für JEDES andere Produkt auf dem Markt auch!!
    Ihre fundamentale Einstellung respektiere ich ja - aber hören Sie bitte mit Ihrem Kreuzzug auf!!!
     
  16. #16 Jaegerschnitzel, 08.12.2005
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    Eigentlich halte ich ja gar nichts von endlosen 'ich habe Recht' Diskussionen, aber das kann einfach nicht so stehen bleiben:

    Auf dem Screenshot ist in der Tat eine PV-Anlage zu sehen (sprechen Sie überhaupt über PV, ich dachte, Ihnen geht es nur um Kollektoranlagen), allerdings sagt die Überschrift doch 'Mini-Kraftwerke' - für mich wäre das ein klarer Anhaltspunkt. Auf jeden Fall wohl keine 'Solarpropaganda', oder?

    Ich bin mir allerdings sicher, daß PM nicht 'einen anderen Beitrag eingeschoben' hat, weil Sie ein paar eMails geschrieben haben, näher liegt doch die Vermutung, daß der Online-Redakteur, der die Vorankündigung ins CMS-System gestellt hat, einfach irgendein Bild genommen hat, daß gerade NICHT in den Kontext gepaßt hat. Ich möchte allerdings nicht ausschließen, daß der Online-Redaktuer Teil der 'Solarverschwörung' ist :D
     
  17. #17 solarkritik, 08.12.2005
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Gestern auf GALILEO

    Gestern auf GALILEO auf PRO7 wieder der gleiche Solarschwindel:
    Es wurde erzählt, man könne mit einer thermischen Solaranlage im Laufe der Nutzungsdauer 25.000 Euro (!) Heizenergiekosten einsparen.

    ...und solange dieser Schwindel in den Medien nicht verschwunden ist, werde ich mit meinem Kreuzug nicht aufhören...

    Rainer Hoffmann
    www.solarkritik.de
     
  18. matula

    matula

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    ad 1) Schon mal gerechnet? In welchem Kaffeesatz ist grad schon zu sehen, wie sich die Preise entwickeln? Es spielt ja auch die Erwartung an die zukünftige Entwicklung eine Rolle! Bei einer ungewissen zukunft ist der Wunsch, mit einem Teil des Energiebedarfes vollkommen unabhängig von der Entwicklung am Markt zu sein doch legitim - und dieser ist vielen auch Geld Wert - ohne direkten Renditegedanken sondern zur Risikominimierung (also wie ein Versicherungsbeitrag)
    Und,richtig: "wenn man das Geld anlegen würde..."!

    ad 2)
    Ich hab nicht verstanden, was die prozentuale Aufteilung der Energienutzung mit dem Nutzungsgrad der Brennwertgeräte zu tun haben?????

    ad 3)
    "Recht haben" ist zuerst einmal extrem von der Perspektive abhängig.
    Wenn eine Entscheidung getroffen werden muss, und einer "Recht bekommt" wird es immer einen geben, der subjetiv der Meinung ist, ungerecht behandelt worden zu sein!
    Sogesehen wirst Du mit Deiner Meinung, in einer Bananenrepublik zu leben, statistisch gesehen auf 50% Zustimmung treffen, ohne das das objektiv etwas mit der Qualität der Rechtssprechung zu tun hat!
     
  19. #19 Jürgen V., 08.12.2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Osnabrück Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Mehr zum Thema hier

    Galileo


    Herr Hoffmann, merken sie überhaubt noch was??
     
  20. #20 Unregistriert, 08.12.2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo Leute,

    meine Meinung ist, dass tatsächlich so etwas wie "Solarschwindel" betrieben wird. Schaut man sich die PM-Seite, die uns Hr. Hoffmann hinterlegt hat an, so bleibt beim Betrachter in jedem Fall eine positive Darstellung von PV-Anlagen haften. Das ist so ein Werbeeffekt. Leider bezahlen wir Steuer- oder GEZ-Zahler diese Werbung.

    Natürlich steckt keine große Verschwörung hinter der Sache. Der Online-Redakteur wird wohl, wie dargestellt, wenig Zeit gehabt haben oder hat nicht in die Tiefe gedacht. So ein Photo einer PV-Anlage sieht z. Zt. nun mal sexy aus. Es ist einfach "in Mode", "Zeitgeist".

    Es gibt aber viel schlimmere und dümmere Dinge, die in Mode sind und für die Schleichwerbung betrieben wird.

    Sollten wir vielleicht von einem "Bierschwindel" sprechen, wenn herauskommt, dass geringe Mengen auf jeden Fall schädlich sind, statt neutral oder positiv zu wirken. (Oh Gott, nicht auszudenken! ;-)
    Oder denken wir an Entkalkung durch Magnetringe oder GRANDNER-Wasser.
    Oder was haltet Ihr eigentlich von Homöopathie? Ist das nicht ein viel größerer Schwindel, wenn man den Volkswirtschaftlichen Schaden betrachtet?

    Aus diesen Gesichtspunkten heraus, finde ich und viele andere das Auftreten von Hrn. Hoffmann "leicht übertrieben". Aber sicher geben ihm viele grundsätzlich Recht. Meine Meinung.

    Bye
     
Thema: "Der grosse Solarschwindel" im ef-Magazin Ausgabe 58, (12/2005)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. solarschwindel

Die Seite wird geladen...

"Der grosse Solarschwindel" im ef-Magazin Ausgabe 58, (12/2005) - Ähnliche Themen

  1. Ganz großer Bockmist, Kältebrücke Eingangspodest, Perimeterdämmung, WDVS ...

    Ganz großer Bockmist, Kältebrücke Eingangspodest, Perimeterdämmung, WDVS ...: Die Eingangstür wurde wegen eines geplanten WDVS vorgezogen und steht nun auf dem Podest, über den Winter ist das nun eine schöne Kältebrücke...
  2. Große Dachrinne Laubfrei

    Große Dachrinne Laubfrei: Hallo Zusammen, wir haben das Haus meiner Eltern mit großen Dachrinnen geerbt. Die sehen schön aus, sind aber laut (unabhängigem) Dachdecker zu...
  3. Wasserschaden und Ausmaß wohl größer als gedacht

    Wasserschaden und Ausmaß wohl größer als gedacht: Ich brauche mal eure Meinung zu meinem aktuellen Problem mit dem Wasserschaden: Am 02.10.2018 haben wir in unserer Küche Schimmel hinter der...
  4. Balkonsanierung Grosse Risse an Balkonkante

    Balkonsanierung Grosse Risse an Balkonkante: Hallo Zusammen, unser Balkon ist 11,60m lang und 1,20m tief und ist überdacht (Dachüberstand) allerdings Wetterseite sodass der Balkon bei Wind...
  5. Doppelgarage zu einer großen umbauen

    Doppelgarage zu einer großen umbauen: Hallo Zusammen, ich habe eine Garage ca. 6x6m mit zwei Garagentoren. Innen sind die Garagen nicht getrennt, es stehen allerdings zwei...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden