Der Orkan lässt grüßen....

Diskutiere Der Orkan lässt grüßen.... im Dach Forum im Bereich Neubau; Kaum hat die erste Starke Windböhe das Wittgensteiner Land erreicht, ist der erste Dachziegel im Garten gelandet. Ich habe ein versetztes...

  1. #1 schorsch1974, 18. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Kaum hat die erste Starke Windböhe das Wittgensteiner Land erreicht, ist der erste Dachziegel im Garten gelandet.
    Ich habe ein versetztes Pultdach, das mit Tegalit gedeckt ist. Verabschiedet hat sich der erste Firstziegel. Müssen diese nicht extra gesichert sein? Kann jemand dazu die Dachdeckerrichtlinien zitieren oder Einbauvorschriften von Tegalit. Auch wenn ich eine Versicherung habe, würde ich gern wissen obs vielleicht an der Sicherung lag.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 18. Januar 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich will ja nich unken...

    aber dabei wirds wohl nich bleiben:Roll
    Du wirst dann wohl eher einen Dachdecker als eine -richtlinie brauchen.

    Duckundwech
     
  4. #3 schorsch1974, 18. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Na dass es dabei nicht bleibt ist mir klar. Dass man gegen Naturgewalten manchmal machtlos ist auch. Der Dachdecker hat auch versprochen zu kommen. Die Frage ist nur: Befestigung vergessen oder nicht nötig?
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 18. Januar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nur so zum Trost ...

    ... bei uns hat´s eben einen Schlag getan und die oberen 6 m einer unserer Tannen haben sich auf unserer Terrasse im 1.OG breit gemacht.

    Na ja, als Pionier d.R. bin ich immer noch mit der Handhabung einer K-Säge vertraut.
    Schade nur, dass Weihnachten schon vorbei ist :cry .
     
  6. #5 wasweissich, 18. Januar 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    an der tanne die eine fichte ict hattest du aber nicht viel spass...........nadelt
    und die dachdecker am nachbarhaus sind gerade fertig geworden...40-50pfannen eingesetzt, ...
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 18. Januar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Als Hochbauarchitekt ...

    ... bin ich maximal verpflichtet, einen Laub- von einem Nadelbaum unterscheiden zu können.

    Aber Du hast recht. Meine Frau hat mir mal gesagt, das Gerät im Vorgarten sei eine Edeltanne - und die sieht tatsächlich etwas anders aus :biggthumpup: .
     
  8. #7 wasweissich, 18. Januar 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die pflanzenkenntnisse vieler hochbauarchitekten sind mir durchaus ein Begriff , ich hoffe nur das du mit ebendiesen nich wie einige deiner berufskolegen umfangreiche pläne der aussenanlagen erstellst, und dann auch noch auf deren genauen einhaltung bestehst:yikes :mauer :mauer :think
    (ohne vorher einen zu fragen der........................):28:

    hab ich oft erlebt

    gruss j.p.
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 18. Januar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  10. #9 Ingo Nielson, 18. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    lve

    ich guck immer hier rein:

    www.lve.de (das buch ist empfehlenswert)
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Zur Ausgangsfrage: der Dachdecker ist außen vor. Gemäß VOB sind Angaben über Maßnahmen zur Windsicherung am First Planungssache. Die Erstellung statischer Berechnungen durch den Dachdecker wäre eine besonders zu beauftragende Leistung gewesen. Im Klartext: die Notwendigkeit der Windsicherung hätte sich aus einer statischen Berechnung ergeben müssen, die Maßnahme hätte angeordnet bzw. bestellt werden müssen.
     
  12. #11 wasweissich, 18. Januar 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :bounce: so kann er jetzt in ruhe reparieren, ovendlisch allanc vasischert:Brille :e_smiley_brille02:
     
  13. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ich hab raus:
    Nur in den Ecken (nicht im ganzen Randbereich, schon gar nicht auf dem ganzen Dach)
    und da auch nur jeder dritte Dachstein. Die Abmassungen der Ecken betragen 1/8 der
    kleineren Gebaeudebreite, mindestens jedoch ein Meter, maximal 2 Meterdas ganze auch
    nur, weil Du Pultdaecher hast, bei einem Satteldach waere nichts noetig gewesen.
     
  14. #13 schorsch1974, 19. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Danke @ Ryker!
    Genau der Eckziegel hat sich verabschiedet....
    Sobald hell ist seh ich mir das Ganze genauer an. Dachdecker kommt eh erstmal ned, da Straße gesperrt.
    Hab bei Braas gefunden: Immer zu befestigen sind:
    jede Dachpfanne an Ortgang, First, Grat, Pult, z.B. mit Spezialschrauben

    Aber wo schraubt man die Schraube rein? Im Ziegel ist ja kein Loch....
     
  15. #14 Klaus Gross, 19. Januar 2007
    Klaus Gross

    Klaus Gross

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Ort:
    Völklingen
    Im Bereich der Höhenüberdeckung ist das vorgesehen
     
  16. #15 schorsch1974, 19. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Das Problem ist der rechte Eckziegel vom Pultdach (Ecke First/Ortgang).
    Wie wird der befestigt? Links im Wasserlauf hilft das ja aufgrund der Hebelwirkung wenig. Hat da jemand Erfahrung?
     
  17. #16 derengelfrank, 19. Januar 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Da den Schaden eh die Versicherung bezahlt:

    Ich würde ALLE Ortgangziegel und Firstziegel befestigen lassen (zur Not Bohrung in Ziegel, das macht der Dachdecker dann schon) und die Versicherung spielt m.E. nach Rückspache eh mit (den gleichen Schaden wollen die sicherlich nicht mehr)
    Große Versicherer vermitteln übrigens auch eigene Dachdecker, evtl mal drüber nachdenken....
     
  18. #17 schorsch1974, 19. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Da das Dach neu ist und mit dem Dachdecker noch eine Nachabnahme stattfindet, will ich keinen anderen dranlassen. Und auch wenn die Versicherung zahlt ist wichtig, ob die fehlende Befestigung ein Mangel ist.
     
  19. #18 derengelfrank, 19. Januar 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Dann ist es simpel: den Dachdecker SCHRIFTLICH(!!!!!!wieviele ausrufezeichen soll ich noch anbringen!!!!!!!!) mit Einschreiben mit Rückschein vor Zeugen (Nachbarn) am Besten mit Fotos auf den MANGEL hinweisen. Ob das fachlich ein Mangel ist, kann IHNEN völlig egal sein. SIE haben darauf hingewiesen, vor Abnahme muss die Gegenseite erst mal beweisen, daß KEIN Mangel vorliegt (auch hier gilt: AUSSSCHLIEßLICH SCHRIFTLICH)


    und: DIES IST KEINE RECHTSBERATUNG! Nur persönliche Erfahrung!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schorsch1974, 20. Januar 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Wie man eine Mängelrüge verfasst weiß ich selbst.
    Trotzdem hätte ich gerne von den Fachleuten eine Antwort, ob Mangel oder nicht! Mein Dachdecker kann mir sonst viel erzählen oder schreiben. Ich hab die Dachdeckerrichtlinien nicht zu Hause rumliegen. Und meine Archi, naja, siehe andere Beiträge in diesem Forum....
     
  22. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Hatten wir doch schon: Es fehlen ca. 24 Klammern, die Deine Architektin
    haette planen muessen. Dass Formteile wie Pult- oder Firststeine zu
    befestigen sind, hast Du selbst rausgefunden und ich kenne auch
    niemanden, der das nicht taete.
     
Thema:

Der Orkan lässt grüßen....

Die Seite wird geladen...

Der Orkan lässt grüßen.... - Ähnliche Themen

  1. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...
  2. GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg

    GÜ lässt betonierte Sauberkeitsschicht weg: Hallo, ob nun eine Sauberkeitsschicht nötig und wie auch immer ausgeführt wird möchte ich gar nicht diskutieren, gibt es ja genug Beiträge hier....
  3. Trockenbaulift lässt sich nicht zusammen Bauen

    Trockenbaulift lässt sich nicht zusammen Bauen: Ahoi Hab da ein Problem mit einem bei ebay gekauften Trockenbaulift, und zwar lässt der sich nicht richtig zusammen Bauen und treibt mich noch...
  4. Wie lässt sich dezentrale Abluft mit KNX feuchtegesteuert regeln?

    Wie lässt sich dezentrale Abluft mit KNX feuchtegesteuert regeln?: Hallo, heute hat sich leider meine bevorzugte Variante einer zentralen Abluft zerschlagen, weil die Kosten für die Verrohrung zu hoch werden...
  5. Alte Gipskartondecke lässt sich nicht gleichmässig streichen.

    Alte Gipskartondecke lässt sich nicht gleichmässig streichen.: Hallo, ich habe eine ca. 40 Jahre alte Rigipsdecke von zig schichten Farbe mit Raufaser darunter befreit das hat mich schon einige Nerven...