Der Papst

Diskutiere Der Papst im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Nie hätte ich das geglaubt, was ich in der letzten Woche erleben durfte. Papst-Berichte ohne Ende und ohne Kompromiss. Wenn ich diese 'sichtlich...

  1. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Nie hätte ich das geglaubt, was ich in der letzten Woche erleben durfte.
    Papst-Berichte ohne Ende und ohne Kompromiss.
    Wenn ich diese 'sichtlich ergriffen berichtenden' 25jährigen Privat-TV-Affen aus Rom, Lourdes und Krakau sehe, dann dreht sich bei mir der Magen um.

    Respekt ist ja in Ordnung, aber bitte nicht ganz so verklärt und in verträglichen Portionen!

    Die Sichtweise von Franz Alt gefällt mir:
    http://www.sonnenseite.com/fp/archiv/Art-Spiritualitaet/6180.php

    Ihr dürft mich jetzt gern bekehren ! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Uli R., 7. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2005
    Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also zum Bekehren bin ich ganz und gar der Falsche, denn ich bin zutiefst ungläubig, wenn das noch ging seit dem letzten Jahr noch etwas mehr.

    Dennoch würde ich natürlich niemanden wegen seines Glaubens geringschätzen, mir ist es herzlich egal.

    Die Berichterstattung über das Sterben des Papstes empfand ich als skurril, genau wie seine Auftritte in der Öffentlichkeit in den letzten sagen wir (min.) 2 Jahren.
    Verfolgte man die Nachrichten und Live-Ticker hat sich der Gesundheitszustand eines Sterbenenden stakkatoartig mit jeder Meldung weiter dramatisch verschlechtert ... wohin denn noch?

    Was ich nicht verstanden habe ist warum die Gläubigen zum großen Teil geweint haben, sollten sie nicht froh sein? Das ist es doch was sie einem immer erzählen, sogar der Sterbende selbst sagte es.

    Das Interview hier ist auch nicht zu schlecht http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,350035,00.html

    Jetzt überschlägt sich die Presse natürlich mit Lobeshymnen, was er nicht alles geleistet hat sogar Wunder gewirkt ... noja, das ist etwas dem ich net wirklich folgen kann

    Der Versuch mich zu bekehren ist übrigens sinnlos ... *g
     
  4. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
  5. #4 Gast360547, 8. April 2005
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    so eine sache

    Der Papst, sprich dieser nunmehr verstorbene Papst, war mein persönlicher Anlaß, der katholischen Kirche den Rücken zu kehren. Einer der entscheidenen Gründe war der, den Franz Alt in seinem "Nachruf" beschreibt: die Frauenfeindlichkeit und die weit in der Zeit zurückspringenden kirchlichen Äußerungen des Papstes. In 26 Jahren seiner Amtszeit hat er es verstanden, sehr viele erzkonservative Kardinäle um sich zu scharen, dass es wohl kaum gelingen wird, dass ein neuer Papst neue, dem Zeitgeist einigermaßen angepasste kirchliche Verhaltensweisen durchzusetzen.
    Sein größter - aus seiner kirchlichen und ureigensten Sicht richtigen Ansicht, aber dennoch mit fatalen Konsequenzen behafteter - Fehler war, die Fehleinschätzung der Familienplanung in den Ländern der dritten Welt.

    Die katholische Kirche hat insgesamt aber noch bedeutsame Probleme. Eines davon ist die Erklärung, dass der Papst (zumindest in kirchlichen Angelegenheiten) unfehlbar ist. Auch wenn er das "Sprachrohr" Gottes sein soll, er ist und bleibt ein Mensch mit all seinen Fehlern und Macken.

    Kirche ist ein knallhartes Geschäft. Ging es damals vordergründig um die Bekehrung der Heiden zum Christentum, was sich im Nachhinein aus meiner Sicht nur als Beutezüge herausstellte, geht es heute um Macht und Politik und natürlich auch wieder um das liebe Geld. Und genau da hört das Barmherzige wieder auf. Auch bei den Kirchen werden rigoros Stellen gestrichen, werden mit Hinweis auf fehlende Rentabilität Kindergärten geschlossen.

    Ich kann jede Person verstehen, die im Glauben (egal an was sie glauben möchte) Halt für die individuelle Situation sucht und findet. Ich habe aber wenige Verständnis dafür, dass die Menschen zum Glauben gezwungen werden sollen. Die Toleranz, die die katholische Kirche gern fordert, fängt aber genau da an, nämlich zu akzeptieren, dass es anders denkende Menschen gibt. Hier ist die katholische Kirche bei manchen Ansichten noch weit von der Toleranz entfernt.

    Der Papst hat sicherlich großartige Dinge vollbracht. Ich bin davon überzeugt, dass er nicht ganz unbeteiligt an der Perestroika war, und das er mit dafür gesorgt hat, dass Lech Vallensa in Polen Unterstützung fand. Aber in dennoch unkritisch in den Himmel zu heben, ist wieder eine sehr einfache Denke, die der katholischen Lehre in vielen Dingen sicherlich entgegenkommt, aber m. E. nicht mehr zeitgemäß ist.

    Möge der Papst in Frieden ruhen (können) und mögen die TV-Herrlichen ihre Berichterstattung dem Ereignis angepassen vollführen. Effekthascherei ist völlig fehl am Platz.

    stefan ibold
     
  6. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
  7. #6 Torsten Stodenb, 8. April 2005
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Stefan Ibold, das war ein außergewöhnlich guter Beitrag! Volle Zustimmung! :respekt
     
  8. simones

    simones Gast

    Durch diese gegenwärtige Massenhysterie ist es für mich umso verständlicher, warum Menschen wegen Religionen töten. Ein Krieg ist gar nicht weit weg von dem Handeln, was wir in den letzten Tagen erleben "durften"! Massen stehen 10 Std. für einen Blick auf den Toten, beten und was weiß ich nicht alles. Hier zeigt sich, daß der Mensch einen Führer braucht, einen Wegweiser. Der Mensch ist ein Rudeltier, ist der Leithammel weg, gibts einen Massenaufstand. :mauer :mauer :mauer
     
  9. #8 Torsten Stodenb, 10. April 2005
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Richtig! Und weil wir in der Politik keine unabhängigen, angstfreien und starken Persönlichkeiten haben, warten die Massen nur auf den, der da kommen wird. Aber nicht auf Jesus, sondern auf den nächsten großen Populisten mit enormer Ausstrahlung und Überzeugungskraft, der auf die etablierten Parteien und Organisationen pfeift, der die Menschen mit einfachen Antworten hinter sich bringt, und der es darüberhinaus fertigbringt, seine Parteigänger nach und nach an die Schaltstellen der Macht zu bringen. Er benötigt allerdings mehr als die üblichen Standardthemen der Politik, sondern er wird sich eines ideologischen Gerüstes bedienen, das er zu der Befindlichkeit und den Grundüberzeugungen der Menschen kompatibel auslegt und propagandamäßig instrumentalisiert. Der letzte Schritt seiner Machtergreifung bzw. der seiner Gruppe wird entweder revolutionäre Züge tragen oder, bei legalem bis teillegalem Ablauf der Ereignisse, als revolutioär definiert werden, zum Zeichen dafür, dass das alte, morbide System beseitigt, und dass eine "Neue Zeit", eine neue Epoche angebrochen sei.
     
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
  11. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
  12. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    is die net schon über 80? :confused:
     
  13. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    @ Marion :D
     
  14. #13 Torsten Stodenb, 14. April 2005
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Marion, was soll ich denn mit dem Link von Claudia Cardinale? Die Galleries funktionieren ja nicht! :cry
     
  15. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
  16. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Tipp @ Stode

    magazine covers angucken! :)
     
  17. #16 Torsten Stodenb, 16. April 2005
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ein Reporter fragt einen deutschen Lehrer:
    "Was erwarten Sie vom nächsten Papst?" -
    "Klare Rechtschreibregeln."
     
  18. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    "Benedikt Du bist der Hit - mit Dir wird Deutschland wieder fit !"
    *tralala*

    (habe ich gerade in BR 3 gesehen; Refrain/Gesang einer Jugendgruppe)
     
  19. #18 bavarianashman, 20. April 2005
    bavarianashman

    bavarianashman

    Dabei seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bayern
    Unser neuer Papst...

    ein paar meiner Arbeitskollegen wurden noch von unserem neuen Papst gefirmt?
    Die tragen Ihr Haupt natürlich heute besonders hoch. :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Dieser Reformer hatte anscheinend nicht genug Befürworter...
     
  22. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    ... :eek: ...
    :D :D :D
     
Thema:

Der Papst

Die Seite wird geladen...

Der Papst - Ähnliche Themen

  1. Charles, Liverpool, Papst

    Charles, Liverpool, Papst: Das Jahr 1981 1. Prinz Charles heiratet. 2. Liverpool wird Europacupsieger. 3. Der Papst stirbt. Das Jahr 2005 1. Prinz Charles heiratet....