Detail First Dachgaube

Diskutiere Detail First Dachgaube im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich bin schon seit längerem stiller Leser hier im Forum und habe mich heute angemeldet da ich nun selbst gerne eine Frage...

  1. juxi

    juxi

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo zusammen,

    ich bin schon seit längerem stiller Leser hier im Forum und habe mich heute angemeldet da ich nun selbst gerne eine Frage stellen möchte.

    Wir bauen (bzw. lassen bauen) gerade unser Einfamilienhaus um und letzte Woche wurde der Dachstuhl gerichtet.
    Es handelt sich um ein Satteldach mit einer Neigung von 30° das auf jeder Seite eine Flachdachgaube hat.
    Die Gauben beginnen direkt in der First und haben eine Neigung von ca. 4%, die Gaubensparren und die normalen Sparren treffen sich also in der First und sind oberseitig höhengleich ausgerichtet.
    Die Dachgaube hat eine OSB-Schalung in 22mm Stärke erhalten und wird mit mehreren Lagen Dachpappe abgedichtet. Bei der normalen Schräge wird ein herkömmlicher Aufbau verwendet: DeltaMaxx, Konterlattung, Traglattung (je 40 x 60) und als Eindeckung soll die Turmalin von Braas zum Einsatz kommen.

    So weit so gut.

    Ich war nun in der Annahme, dass diese Konstruktion ein Regelfall ist und es für den Übergang von Schräge zur Dachgaube einen speziellen Firstziegel gibt, aber da habe ich wohl falschgedacht.

    Mein Dachdecker möchte für die Firstabdeckung so ein flexibles Material nehmen, was auch häufig für die Anschlüße von Dachfenstern o.ä. eingesetzt wird. Ich habe jedoch bedenken, dass das nicht wirklich ansprechend aussieht und man sich die besondere Optik der Dachziegel zu nichte macht.

    Meine Überlagung war nun, den standard Firstziegel zu verwenden und die Gaube im Bereich der First mit einer Keilbohle zu versehen. Dadurch würde man die Lücke zwischen Gaube und Firstziegeln verringern und hätte eine stimmige Optik. Wäre so eine Ausführung fachmännisch?

    Vielleicht habt ihr andere Vorschläge zur Gestaltung?!

    Mein Ziel ist, die schöne Optik der Dachziegel nicht durch eine unschöne First zu verunstalten.

    Ich freue mich auf Eure Antworten!

    Gruß Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 31. August 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Nein. Gauben oder Zwerchgiebel in den First laufen zu lassen war schon immer konstruktiver Murks und wird es wohl auch immer bleiben.

    Andere Vorschläge zur Gestaltung?
    Ich bekomme schon eine Gänsehaut, wenn ich höre, dass in ein 30°-Dach überhaupt Gauben eingebaut werden sollen...
    Ihr schreckt aber auch vor nichts zurück! ;)
     
  4. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Gibt es Alternativen zu Gauben bei 30°-Dächern?
     
  5. #4 Ingo Nielson, 31. August 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ja, einen höheren drempel...(in süddeutschland: kniestock)
     
  6. #5 Jürgen Jung, 1. September 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Der First, bzw. die Firststeine sollen aber durchlaufen, oder? Damit es zumindest oben einen "gerade Linie" hat.

    Deine Idee ist sicherlich machbar, da ist auch der gute Sachverstand und Willen des ausführenden DD gefragt.

    Schade dass sich der Kunde über so etwas Gedanken machen muss, und nicht der Planer :-(

    Und @ Ingo: wohl wahr, wer plant sowas?? Grausam Grausam
     
  7. mazepan

    mazepan

    Dabei seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Donaueschingen
    Ich hoffe wir meinen das selbe.

    Gib bei Google mal: "Braas Turmalin Mansard-/Knickziegel halb Seidenmatt " ein und du wirst etwas finden.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 1. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    maze, ach maze.
    Wir habens alle verstanden, nur Du scheinbar nicht.

    Damit ein Knickziegel zu Einsatz kommen kann, muss es mindestens eine halbe Reihe in der Hauptdachneigung geben.
    Da die Gaubenfirst aber mit der normalen First zusammenfällt, gibt es 0,0 Reihen!!!

    Das Firstdetail im Anschluß Ziegelfirst-Gaubenfirst würde ich gerne sehen. Aber wenns das gäbe, wäre so nie gebaut worden - das ist sicher, weil der Planer dann gemerkt hätte, dass sich das weder optisch noch technisch vernünftig auflösen lässt!
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    optik

    moin moin,

    mit dieser art der planung wird es keine Optik geben, erst recht keine schoene optik.
    Wahrscheinlich gibt es keinen detailpan.
    Auch beim bauen gilt die bekannte physikalische Regel - wo ein koerper ist, kann kein zweiter sein.

    freundliche gruesse aus berlin
     
  10. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hab ich das richtig verstanden?

    Moin,

    die Gauben gehen quasi in den First? Die bilden damit wohl eine eigene Haupfdachfläche, bei der davor und dahinter jeweils geneigte Dachflächen angesetzt sind?.
    Mal unabhängig von der Optik, wie sollen denn die Gauben eingedeckt oder abgedichtet werden?
    Bei einer Dachneigugn von 4% bleiben da nicht gewaltig viele Möglichkeiten.
    Wenn das geklärt ist, kann man versuchen, die Optik ein wenig gefälliger zu gestalten.
    So richtig grauslich wird es aber dann, wenn die Gaubenwangen auch noch ausgestellt und ebenfalls mit Ziegeln eingedeckt werden (sollen). Das hoffe ich aber denn soch nicht, oder?

    Grüße

    stefan ibold
     
  11. juxi

    juxi

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zeichnung anbei zum besseren Verständnis..

    Hallo zusammen,

    die überdachte Fläche hat etwa die Abmessungen 8 x 8 mm und es gibt einen kleinen Drempel von ca. 30 cm. Ohne Gauben wäre das Dachgeschoss also nicht verünftig nutzbar gewesen und um möglichst viel Raumhöhe zu erreichen wurde eine Gaube gewählt die bereits in der First beginnt.

    Die Situation ist also wie von Herrn Ibold beschrieben:
    Die Gauben gehen in den First und bilden damit eine eigene Haupfdachfläche. Auf der anderen Dachseite setzt die geneigte Dachflächen an. Zum besseren Verständnis habe ich mal eine Zeichnung angehängt.

    Wie bereits gesagt wurden die Gaubensparren mit 22 mm OSB-Platten verschalt und als Abdichtung soll als erste Lage einen genagelte Dachpappe zum Einsatz kommen, auf der anschließend eine weitere Lage Dachpappe (bewährt) verklebt werden soll. Eine weitere Eindeckung für die Gaube selbst ist nicht vorgesehen und die seitliche Verkleidung der Gauben wird auf jeden Fall dezent gestaltet.

    Gruß Martin
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Au weia, das laesst eine vollkommen ungeplante situation erwarten und steigert die zuvor erwaehnte Grausamkeit. man schreckt vor gar nichts mehr zurueck.

    das wird in der nahen Zukunft ein fall fuer einen bausachverstaendigen.

    freundliche gruesse aus Berlin
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich will hiert Niemandem zu nahe treten...oder seine fachliche Kompetenz in Frage stellen....aber.....WER PLANT DENN SO WAS??????
    Mal abgesehen von den -ganz offensichtlich- völlig ungelösten Detailpunkten (für die mir nebenbei gesagt auch keine Lösung aus dem Hirn springen mag) ist das doch der gestalterische Super-GAU!!!

    Hat hier der ausführende Dachdecker zugeschlagen...oder ein Architekt (ich will es nicht hoffen) oder war ein minderbegabter Bautechniker hier am Werke....ich bin fassungslos...:mauer

    Thomas
     
  14. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Drempel hätte ich auch noch verstanden :winken

    Sollen dann da die Fenster rein? Oder wie meinst Du das genau?

    Zurück zum Hauptthema: Nee, geht gar nicht.
     
  15. Miru

    Miru

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Aha Dachgauben bei 30° Dachneigung ist also nix ;-(
    Ich hatte es auch vor bei unserem Dachgeschoßausbau.

    Angedacht war auch eine Schleppdachgaube. Da dem Text hier bin ich aber auch verunsichert. Die Dachneigung der Gaube ist natürlich minimal.
    Da wäre Giebelgaube wohl besser, oder?

    Gruß
    Michael
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    schade eigentlich dass sich Juxi nicht mehr gemeldet hat... nachdem dass zeitlich doch sehr knapp war wurde das bestimmt so umgesetzt :biggthumpup: ich würd so gern ein Bild sehen :D
     
  18. #16 Jürgen Jung, 9. Februar 2011
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    • technisch gesehen wird es natürlich gehen
    • hängt sicherlich aber von der gewählten Ausführung ab und wo der Schnittpunkt Gaube/Hauptdach liegt
    • damit es vernünftig aussieht, ist hier eine gründliche Planung gefragt
     
Thema: Detail First Dachgaube
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gaubenfirst abdeckung

Die Seite wird geladen...

Detail First Dachgaube - Ähnliche Themen

  1. Was bedeutet "Dachgauben einrüsten"

    Was bedeutet "Dachgauben einrüsten": Hallo, ich habe in einem Angebot die Position "Dachgauben Einrüsten" drin und weiß leider nicht was das sein soll, auch bei Google finde ich...
  2. Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung

    Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung: Hallo zusammen, wir bauen eine Doppelhaushälfte, bei der wir auch Eigenleistung erbringen wollen. Z.B. auch den Dachausbau, also Verbau der...
  3. Dachgaube und niedrige Firsthöhe

    Dachgaube und niedrige Firsthöhe: Hallo Leute, da ich gerne Wohnraum schaffen möchte, würde ich gerne eine Dauchgaube einbauen. Mein Problem ist allerdings, dass auf meinem...
  4. Unterspannbahn unter First aufschneiden?

    Unterspannbahn unter First aufschneiden?: Ich habe letzte Nacht komische Geräusche auf unserem Dachboden gehört. Diese wurden anscheinend durch den heftigen Wind verursacht. Da ich eh seit...
  5. NBAUO / Dachgaube / Doppelhaus / Baugenehmigung / Nutzungänderung mit beantragen?

    NBAUO / Dachgaube / Doppelhaus / Baugenehmigung / Nutzungänderung mit beantragen?: Hallo Zusammen, ich plane mit meinem Nachbarn zusammen, bei unseren Doppelhaus (jeder eine Hälfte) eine große Gaube (an der Grenze kommt die...