Details zu Kaiserdecken

Diskutiere Details zu Kaiserdecken im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich bin neu hier, also erstmal ein paar Eckdaten, warum ich überhaupt in einem Bauforum unterwegs bin. Habe ein EFH BJ1951...

  1. sagrotan

    sagrotan

    Dabei seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bad Soden
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, also erstmal ein paar Eckdaten, warum ich überhaupt in einem Bauforum unterwegs bin.

    Habe ein EFH BJ1951 übernommen. EG und OG jeweils 60m². Ungedämmt.

    Seit April haben ich zwei Anbauten machen lassen(Poroton). Neue Fenster eingebaut(Veka). Dämmung aussen 10cm und oberste Decke sind geplant. Wohnfläche jetzt ca. 150m².

    Keller und EG Decken sind Kaiserdecken mit TVG Steinen. Beton über den Steinen ca. 2cm.

    Kann mir jemand Details zu diesen Decken nennen?
    Interessant sind z.B. Traglast und Wämeleitwert
    Traglast wäre wichtig für Ofen.
    Wärmeleitwert interessant für Entscheidung FBH oder Radiatoren (EG)

    Außerdem frag ich mich, wie man einen Deckendurchbruch (von entferntem Kaminzug) zumacht?

    Die Dinger sind ja zum großen Teil hohl, deshalb auch bei mir Schallprobleme, die allerdings nicht relevant sind, da wir alleine im Haus wohnen.

    Kann man die Steine nicht an geeigneter Stelle anbohren und Dämmmaterial einblasen? War mein erster Einfall, hat aber scheinbar noch keiner gemacht. Bringt zwar wenig gegen (Luft)Schall, aber verbessert doch den Wärmeleitwert, oder?


    Danke Euch
    Greetz
    Mattes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Sind das die Hohlkörperdecken auf den Betonträgern??

    pauline
     
  4. sagrotan

    sagrotan

    Dabei seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bad Soden
    Hohlsteine stimmt, aber bei uns sind so dünne Stahlträger verbaut. Zwischen die Stahlträger sind die Deckensteine einelegt. Die Steine bestehen eigentlich fast nur aus zwei Hohlkammern ;). Die Deckensteine schließen den Träger von unten bündig ein. Oben wurde der Bereich über dem Träger betoniert. Auf der gesamten Fläche liegt dann noch ca. 2cm Beton.

    Diesen Beton kann ich wohl nicht entfernen, da sonst das Gefüge instabil wird.

    Mein Archi, den ich mittlerweile gefeuert haben, sagte nur immer "passt scho".

    Aber wie sieht es tatsächlich mit der Traglast aus? Hab ich genug Reserven für eine FBH mit Estrich. Wie schwer darf der Kaminofen sein?

    Wer kann mir da Auskunft geben? Statiker?

    Greetz

    Mattes
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja! Genau der.
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Da brauchste Du leider jemanden vor ort. Bauteilöffnung erforderlich.

    Die Teile sind immer auf die nur notwendige Traglast ausgelegt - materialsparend.

    Wenne es keine Unterlagen gibt, dan hilft nur reingucken und nachrechnen.

    Jeder alte Plan und sonstige Unterlage ist hilfreich und minimiert die Kosten.
    Die Decken quittieren höhere Einzellasten, wie auch einen "schwereren" Ofen mit einer deutlichen Rissbildung, wenn dem nicht konstruktiv entgegen gewirkt wird.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Also in Bad Soden besuche ich heute meinen Zahnarzt.
    Aber egal.

    Wie schon gesagt, die statischen Unterlagen sparen viel Rätselraten. Sie liegen ggf. beim Bauamt in Hofheim.

    Einen Kaminofen wird die Decke vermutlich vertragen. Aber bei einer FBH habe ich Bedenken wegen des Gewichtes, das sich da so über die ganze Fläche ausbreitet.
    Wie soll denn die FBH aussehen??

    Alter Estrich raus?

    Die Dämmung der Decke ist für die FBH ohne Belang. 5 cm Styropor ist so das Minimum unter einer FBH. Sonst heizt man den Keller gleich mit. Es gibt "Systeme" die zaubern das mit weniger Dämmstoff. Forget it!!

    Also bekommt man ein Problem mit der Höhe des Aufbaues der FBH!! Daran könnte der spätere Einbau einer FBH scheitern.

    2 cm Überbeton kann ich mir nicht so ganz vorstellen. Da bekommt man leicht Probleme, die Kiesel glatt abzuziehen. 5 cm mit einer Stahlmatte in der Kellerdecke schon eher. Wegen der Scheibenwirkung der Kellerdecke, die den Erddruck aufnehmen muß, wäre das notwendig. Das spielt aber hier keine Rolle.

    Gruß
    pauline
     
  9. sagrotan

    sagrotan

    Dabei seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bad Soden
    Zahnarzt in Bad Soden? Alleestrasse?

    Hoffe, es ist alles glatt gegangen ;-)

    Mit der FBH ist das so ne Sache an der ich mir schon den Kopf zerbrochen habe. Ich hab im Moment 2,50m Deckenhöhe. Allerdings laufen durch die neu erstellte Wohn/Esszimmerkombination zwei Träger über die gesamte Breite, einmal längs, einmal quer.

    Nun soll die FBH inkl. Estrich mit 8cm auskommen (Uponor Tecto).

    Mit 2,40m Deckenhöhe kann ich leben. Aber: Mit Verkleidung der Träger mit PG Platten komme ich unter den Trägern bei eingebauter FBH nur noch auf 2,10m lichte Höhe. Ich bin 1,87m, meine Frau ist kleiner. Wird mich das stören oder ist das noch verträglich? Das ist die große Unsicherheit.

    Auf den Steinen ist tatsächlich nur 2cm Beton. Estrich ist keiner mehr drüber. Lt. Rohbauer kann man die 2cm Beton auch nicht entfernen, da die Deckensteine sonst ihren Verbund verlieren.

    Eine weitere spannende Frage ist, wie kann ich Durchbrüche wieder verschließen. Kann ja nicht einfach 30cm hoch Beton reinkippen, wenn vorher der Großteil hohl gewesen ist.

    Ciao
    Mattes
     
Thema: Details zu Kaiserdecken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaiserdecke

    ,
  2. kaiserdeche

    ,
  3. asbest an kaiserdecke

    ,
  4. kaiserdecke durchbruch,
  5. Kaiser decke,
  6. kaiserdecke aufbau ,
  7. ksiserdecken,
  8. tragkraft Kaiserdecke,
  9. kaiserdecke konstruktion
Die Seite wird geladen...

Details zu Kaiserdecken - Ähnliche Themen

  1. Traufe Detail Ausführung

    Traufe Detail Ausführung: Hallo liebe Experten, zuerst einmal schön das es solche Foren gibt ,die versehen sind mit hilfreichen Tipps und Infos rund ums bauen. Nun zu...
  2. Türanschluss Detail

    Türanschluss Detail: Hallo, ich beschäftige mich zum ersten mal mit diesem Anschluss. Ist der Entwurf so in Ordnung? Die Innentemperatur innen an der Schwelle...
  3. Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708

    Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708: Hallo, ich suche die Belastungswerte der Träger einer Hohlsteindecke Kaiser. Die Träger haben die Bezeichnung KT 700 oder KT 708. Wir bauen...
  4. Detail Balkon - Entwässerung bei Platznot

    Detail Balkon - Entwässerung bei Platznot: Hallo, anliegend habe ich mal ein grobes Vorabdetail eines Balkones einer Straßenfassade. Gestalterisch bedingt sollen die Balkone nach oben...
  5. Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand

    Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand: Hallo zusammen! Was haltet Ihr von der Abdichtung in folgendem Detail von Wienerberger:...