DG Ausbau: Klimamembran oder Dampfbremsfolie?

Diskutiere DG Ausbau: Klimamembran oder Dampfbremsfolie? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, meine nächste Frage geht um den Dachausbau. Dachaufbau von Außen nach Innen: Dachziegel, Dachpappe, Holzbretter, WLG 032 oder 035...

  1. #1 bruderluca, 2. Februar 2012
    bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Hallo,

    meine nächste Frage geht um den Dachausbau.

    Dachaufbau von Außen nach Innen:

    Dachziegel, Dachpappe, Holzbretter, WLG 032 oder 035 120 mm Glaswolle.

    So als nächstes muss ja eine Folie kommen aber welche?

    Das Optimum wurde mir im Baumarkt gesagt ist diese:

    Klimamembran Vario KM ISOVER

    Sie sagten mir das ich wegen der Dachpappe keine normale Dampfsperrfolie verwenden kann, da sonst die Feuchtigkeit nirgends hin kann.

    Naja hört sich erstmal logisch an oder?

    Meine Frage ist muss ich unbedingt diese sau teure Klimamembran benutzen

    ca. 2,50 € m2 oder kann ich z.B. diese verwenden:

    http://www.heim-baustoffe.de/Dach/I...ubehoer/Superglass-Superfol-4-m-x-25-lfm.html

    oder könnt Ihr mir eine ganz andere Preiswerte alternative nennen?

    für jeden Tipp bin ich dankbar :-)

    Vielen Dank und Schöne Grüße

    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hi

    also mit dem Dachaufbau bekommst Du wahrscheinlich nicht in den Bereich der Enev2009....das nur nebenbei...

    als Dachpappe sollte auf jeden Fall eine diffusionsoffene Folie nehmen damit die Feuchte weg kann...

    WLG 035 würde ich nicht nehmen der Aufpreis zu 032 ist nicht so erheblich...

    Wie Dick sind die Sparren? Nur 12cm möglich? evtl aufdoppeln....Du bräuchtest für Enev2009 ca 18cm Sparren...

    Die Isover Folie ist prima, gibt natürlich noch andere aber da ich kein Experte bin kann ich Dir da keine großen Empfehlungen geben
     
  4. #3 bruderluca, 2. Februar 2012
    bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Danke für deine Antwort, also Enev2009 ist mit egal, da nur ein Raum gemacht wird die anderen wurden schon in den 80 Jahren gedämmt.
    Die Frage ob 032 oder WLG 035 hat sich erledigt ist schon seit paar Tagen oben könnte auch die 32er sein muss mal nachschauen.

    Die Dachpappe ist auch schon da, also alles bis auf die Folie ist schon am Dach.

    Ok Diffusionsoffene Folie werde ich mal schauen kann mir hier jemand exakt sagen welche ich brauche und möglichst eine die keine 2,50 € pro qm kostet :-)

    Vielen Dank und Schöne Grüße

    Jens
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wer hier am falschen End spart wird richtig draufzahlen. Ich kann nur die Pro Clima intello empfehlen. Das ist eine sehr gute feuchtevariable Bahn. Bei Isover bin ich mir nicht mehr so sicher. Wir hatten von der Isover Vertretung mal das fast komplette Sortiment aus Klebebändern und der Klimamembran bekommen, weil diese ein paar Bilder brauchten. Leider haben sich schon nach kurzer Zeit die Klebebänder wieder von der Folie gelöst. Alle ratlos und keiner hatte eine Lösung.
    Aber um es Kurz zu machen: Für anwendungen unter Dachpappe keine Expirimente machen.
     
  6. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    öööhm nur dass Du mich nicht falsch verstanden hast bzw meinen Post....die Dachpappe/Unterspannbahn muss diffusionsoffen sein...

    Die Dampfsperre im Innenraum nicht sonst zieht die Feuchte aus dem innenraum in die Dämmung.....zu den Folienpreisen kann ich nix sagen aber evtl einer der Profis die hier unterwegs sind....

    Diese hat ein Arbeitskollege verbaut:

    http://www.bausep.de/Oekobaustoffe/Zubehoer-Oekobaustoffe/Dampfbremspappe/Pro-Clima-Intello-Klimamembran-1-5-m-x-50-m.html "nur" 1,91 pro QM
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Mal ein nett gemeinter Rat...

    ... an die new economy:

    Der Dachaufbau ist nicht ohne. Wenn ich dann noch lese, daß ein Teil schon gemacht und nur noch der Rest erledigt werden soll, dann habt Ihr hier gute Voraussetzungen, daß die ganze Kiste demnächst so aussieht, wie bei Eurem Leidensgenossen.

    Basteltipps sind nett, aber fachlich wenig versiert. Hier wird man um eine Gesamtbetrachtung nicht herumkommen. Will sagen: Aufnahme des Bestandes um dann zu sehen, was wirklich gemacht werden muß.

    Hier geht es nicht um die Frage, ob man nu 0,35 oder zwofuffzich oder 10 Euro den qm ausgibt. Hier gehts um die Frage: geht oder kaputt. Und ohne eine Besichtigung wird kein verantwortungsvoller Mensch hier einen Tip geben.

    Und für den Rest: Sitz Aus Hundeplatz.;)
     
  8. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @MoRübe...


    ich fühle mich jetzt einfach mal angesprochen...habe mittlerweile schon gemerkt man sollte keine Berufsbezeichnungen hier erwähnen ausser man ist Handwerker GU GÜ was weiss ich was...das zum einen...zum anderen frage ich mich für was dieses Forum denn dann da ist wenn nicht dazu gedanken auszutauschen....dazu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Internetforum. Zu den Basteltipps...wo siehst Du hier einen Basteltipp? Ich fragte nach Enev und sagte dass vermutlich dann aufgedoppelt werden müsste. Ich sagte Dachpappe sollte bei Glaswolle diffusionsoffen sein, wäre vermutlich auch deine Info gewesen? Bezüglich der Folie habe ich auch keinen Basteltipp abgegeben nur erwähnt dass die Isover ok ist es aber evtl bessere gibt und dass ein Kollege die Pro clima verbaut hat.

    Natürlich hast Du recht....eine Gesamtbetrachtung sollte gemacht werden und zwar von jemandem mit Ahnung und damit ist nicht der Verkäufer im Baumarkt gemeint...wobei auch Fachmänner nicht immer alles richtig machen wie ich selbst feststellen durfte.... :frust

    Sitz aus Hundeplatz ist doof....mach wenigstens einen Reim draus :bef1010:
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Allein schon das du sagst das die Dachpappe diffusionsoffen sein soll...

    Dachpappe ist nie diffusionsoffen!

    Du hast keine Ahnung von dem was du hier von dir gibst, du hast ein bisschen angelesenes Wissen aber keinen fachlich versierten Hintergrund für so eine diffizile Situation...

    Gibt kaum was kritischeres...
     
  10. #9 bruderluca, 2. Februar 2012
    bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Also was man hier für Diskussionen lostreten kann innerhalb von wenigen Stunden ist schon erstaunlich :-)
    Und ich finde das ein Leihe oft praktikablere Tipps hat wie ein Profi, das aber nur am Rande.
    (wenn er sich lange mit dem Thema beschäftigt hat, z.B. Materialeinkauf kann man nach meiner Erfahrung, sehr viel billiger besorgen als die meisten Handwerker)

    Nochmal zum Verständnis, ich habe jetzt noch mal genau nachgefragt das Haus wurde 1961 gebaut (ohne Handwerker nur mein Schwiegervater und Freunde), und bis jetzt ist noch nichts verschimmelt. (Wenn jetzt der neue raum auch 50 Jahre ohne Schimmel ist wäre das ausreichend da ich bis dahin nicht mehr auf dieser Welt bin bzw. kurz davor :-))

    Also die Dachziegel, Dachpappe, Holzbretter und 12cm Wolle ist schon da und bleibt auch, da erstens keine lust was zu ändern aber viel wichtiger es ist zu teuer.

    Also so wie ich das jetzt verstanden habe ist wenn ich Dachpappe verbaut habe eine Klimamembran die richtige Wahl, sehe ich das richtig?

    Da die Feuchtigkeit nicht nach Außen kann und so kontrolliert mit dem Innenraum sich austauschen muss. ?!

    Und wenn das so sein sollte gibt es jetzt auch eine entsprechende Folie die keine 2,50 € kostet ?????

    mehr will ich doch gar nicht :-)

    Vielen Dank und Schöne Grüße

    Jens
     
  11. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Das hört sich ja schon recht brauchbar an. Danke.

    Wo bekommt man diese Folie oder vergleibare möglichst günstig?

    Danke und Schöne Grüße

    Jens
     
  12. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @H.PF ....ich werde mein Posting nicht korrigieren, natürlich hast Du recht und frag mich bitte nicht was in meinem Kopf vorgegangen ist als ich das getippt habe.
    Mit der Dachpappe/Bitumen-Dachbahn oder was es im Endeffekt dann wirklich ist was da drauf ist verhält es sich dann anders....ich werfe jetzt mal die Frage an Dich zurück...wie sollte denn in dem Fall der korrekte Aufbau ausschauen?

    Da die Dachpappe ja nicht diffusionsoffen ist funktioniert dann überhaupt der Aufbau mit Glaswolle zwischen den Sparren und einer Dampfbremse darunter? Die Glaswolle würde dann ja sozusagen inmitten von 2 Dichtschichten liegen funktioniert das überhaupt bezüglich Tauwasser usw? Laut dem U wert Rechner funktioniert es nicht....
     
  13. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    so hab das jetzt gefunden:

    bausep sd Top Dampfbremsfolie 1,5 x 50 m

    Die Dampfbremsfolie mit dem Schimmelschutzeffekt.
    Die bausep sd Top Dampfbremsfolie ist eine feuchtigkeitsregulierende und atmungsaktive Dampfbremse. Sie bietet einen effektiven Schutz vor Schimmel. Selbst bei schwierigen Altbausanierungen, bei denen durch ein Unterdach aus dampfdichten Lagen Feuchteschutzprobleme vorhanden sind, ist diese Dampfbremsfolie für eine Konstruktion nach DIN 4108 geeignet, um Tauwassersicherheit zu erreichen.

    das müsste doch genau das sein was ich brauche ??????
     
  14. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    So hab jetzt mal versucht mit einem U-Wert Rechner was hinzubekommen hier der Link:

    http://www.u-wert.net/berechnung/u-...bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0

    Also bei dem U-Wert bin ich nach Enev2009 nur 0,02 W/m2K drüber und das ist ja nur der rechnerische Wert, finde ich schon mal gut oder?

    Bei der Trocknungsdauer bin ich jetzt bei 94 Tage also nur 4 über max finde ist auch noch gut aber ich experementiere noch mit der Folie.

    Kein Plan ob das ein Fehler vom Rechner ist, auf jeden Fall ist überhaupt kein Tauwasser wenn ich diese Folie im Rechner einstelle: Isocell Airstop 1500 Dampfsperrre ist das so?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Schöne Grüße

    Jens
     
  15. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    oder was wäre mit dieser Folie: pro clima DASATOP
    das wäre für das Trocknen im Sommer noch besser laut rechner

    ?????
     
  16. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
  17. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Danke für den Tipp, naja da geht es schon in Richtung 0,30 aber immer noch besser wie nichts, evtl. füge ich noch eine Dämmschicht zwischen die Latten der Gipskartonplatten ein. Nur die Trocknungszeit mit jetzt von 120 Tagen ist schon sehr hoch. Was tun ????

    Hat denn keiner eine gute preiswerte Klimamembran?

    Hier noch der u-wert link mit den Änderungen:

    http://www.u-wert.net/berechnung/u-...bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0
     
  18. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    ah ok mit der pro clima DASATOP komme ich auf 68 Tage Trocknung und wenn ich noch 30 mm Styropor hinter den Gipskarton packe habe ich einen U Wert von 0,25 also alles bestens denke ich

    oder jemand eine bessere Idee?????
     
  19. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Jung. Hör mal auf die alten Hasen, sonst fällt Dir dein Dach auf den Kopf. Du kippst ja nicht einen Eimer Wasser rein und wartest dann 68 Tage das der weg ist. Da fällt jeden Tag Feuchtigkeit in Deinem Aufbau aus und die bleibt 68 Tage drin. Die vom Montag 68 Tage, die vom Dienstag 68 Tage, usw. Merkste was? Dein U-Wert ist bei Dachpappe aussen erstmal völlig egal.
    Wenn es aussen diffusiondicht ist, kann darüber keine Feuchtigkeit raus. Wenn aussen keine rauskann, darf von innen auch keine rein, du müsstest also auch innen dicht machen. (Überspitzt gesagt Plastikfolie drunter). Bei so einem Aufbau hast Du aber keine Stelle mehr wo Wasser wieder raus kann, wenn es einmal drin ist, deswegen macht das auch keiner so, denn durch irgendein Leck kommt immer etwas Feuchte rein. Du musst dann entweder die Dämmung hinterlüften, so dass das Wasser weg kann, oder Dir was anderes einfallen lassen.
    Hol Dir fachlichen Rat und verabschiede dich von dem Gedanken da einfach unter den bestehenden Aufbau was drunter zu pappen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bruderluca

    bruderluca

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Deggendorf
    Danke für eure Antworten, warum soll ich mir Fachliche Hilfe holen, wenn mir noch nicht mal das geballte Wissen eines Fachforums weiterhelfen kann?

    Einer sagt Klimamembran rein, der nächste sagt hinterlüften und sonstwas...

    Ehrlich gesagt denke ich das mir ein Fachmann der sich das anschaut auch eine dieser Möglichkeiten sagt nur leider heißt das nicht das das dann auch die beste Lösung ist.

    Ich hab ehrlich gesagt mehr erhofft und jetzt sagt bitte nicht vor Ort kann man das besser beurteilen, da sieht man auch nicht mehr wie ich hier geschrieben habe.

    Also wie weiter?

    Ich fahre doch mit einer Klimamembran sicher am besten?!

    Und wenn man schon Dip. Ing. ist dann sag mir doch auch eine Lösung die nicht bedeutet das ich das ganze Dach wieder auseinander nehmen soll.

    Ich meine früher wurden denk ich viele Dächer so aufgebaut und unseres existiert ja auch noch?!?!?!

    Also ich werde mit einer Klimamembran arbeiten da ich auch denke das wenn die Vorschriften schon bis 90 Tage Trocknung erlauben wird es so auch gehen

    Also wenn wirklich noch einer einen wirklich vernünftigen Tipp hat ohne das Dach auseinander nehmen zu müssen dann immer sehr gerne.

    Ansonsten kann das Ding hier geclosed werden.

    Vielen Dank und Schöne Grüße
    Jens
     
  22. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Jens,

    ich wollte hier eigentlich nichts mehr schreiben da ich am Anfang ja kompletten Mist gepostet habe da ich zu "Dachpappe" was anderes im Kopf hatte...Tanzbaer hat völlig Recht...solange Du die Dachpappe aussen auf den Sparren verlegt hast kannst Du nur sehr schwer von Innen dämmen da der Taupunkt (vrmutlich egal was Du innen machst) immer an der Dachpappe liegen wird, das geht ja auch aus dem U Wert Rechner hervor....

    Mit der Dachpappe wird wahrscheinlich nur eine Aufsparrendämmung als Lösung bleiben ansonsten Pappe raus, diffusionsoffne Unterspannbahn rein und eine "normale" Zwischensparrendämmung mit ner Dampfsperre im Innenraum dafür müssen halt Ziegel und Lattung in den meisten Fällen runter.

    Es wird vermutlich keine andere Lösung geben als das Dach auseinander zu nehmen da der Taupunkt immer an der Diffusionsgeschlossenen Schicht liegt...ist diese im Innenraum und dick genug überdämmt hast Du kein Tauwasserprobleme...ausserdem besteht wenn die Eindeckung abgenommen wird die möglichkeit eine hinterlüftung einzubauen dann sollte sich das Tauwasserproblem erledigt haben...aufwendiger aber dafür richtiger und es gibt keine Probleme ....

    http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=0.95&mid0=64&d1=0.025&mid1=5465&d2=16&mid2=217&x2=70&lid2=665320091&d3=16&mid3=36&x3=6&lid3=665320091&d4=0.05500000000000001&mid4=235&bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=3

    So jetzt dürfen mich die Experten wieder zerlegen
     
Thema: DG Ausbau: Klimamembran oder Dampfbremsfolie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klimamembran

    ,
  2. membranfolie altbau

    ,
  3. Klimamembrane zum Dach ausbauen

    ,
  4. dampfbremse oder klimamembran,
  5. dachpappe atmungsaktiv,
  6. klimamembran vs. dampfsperre,
  7. klimamembran oder folie,
  8. pro clima intello erfahrungen,
  9. erfahrungen intello,
  10. dg ausbau,
  11. klimamembran oder dampfsperre
Die Seite wird geladen...

DG Ausbau: Klimamembran oder Dampfbremsfolie? - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau im DG

    Bodenaufbau im DG: Guten Tag zusammen, im Rahmen einer Modernisierung wollen wir das Dachgeschoss ausbauen. Dieses soll zunächst als Nebenraum genutzt werden....
  2. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...
  3. gipskartonplatte auf osb schrauben DG

    gipskartonplatte auf osb schrauben DG: guten tag ich möchte gerne bei einem DG, bei welchem osb platten als dampfbremse montiert wurden, diese mit gipskartonplatten verkleiden. nun...
  4. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...
  5. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...