DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz

Diskutiere DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir beabsichtigen mit einem Bauunternehmer eine DHH im Rhein-Erft Kreis zu bauen. Pultdach mit zirka 133qm2 Wohnfläche auf 2 1/2...

  1. #1 dorschdaen, 26. Juni 2007
    dorschdaen

    dorschdaen

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Kerpen
    Hallo,

    wir beabsichtigen mit einem Bauunternehmer eine DHH im Rhein-Erft Kreis zu bauen. Pultdach mit zirka 133qm2 Wohnfläche auf 2 1/2 Geschossen in Massivbauweise inkl Keller( Yton mit WDS 14cm, Keller Beton, Trennwand DHH in KS 17,5cm 1,8 Rohdichte).

    Der Bauträger möchte hiermit einen U-Wert von 0,19 erreichen. Ist die eigentlich realistisch? Laut seiner Aussage wäre mit KS als Baustoff nur ein U-Wert von 0,26 möglich. Wie wirkt sich der Unterschied aus?

    Lt. Bauträger hat Yton einen Schallschutz von 40db. Dazu kommt noch der Schallschutz des WDS. Ist dies heutiger Standart? KS soll 47db haben - also auf dem Papier nicht viel mehr. Da wir nicht an einer Bahnlinie bauen sondern evtl. mal eine Grundschule auf die andere Straßenseite kommt würde ich momentan zu Yton tendieren. Wie ist hier eure Meinung?

    Ist der Schallschutz zur anderen DHH eigentlich mit 17,5cm KS | 4cm Dämmung | 17,5cm KS ausreichend? (KS miz 1,8 ROhdichte)?

    Vielen Dank
    Dorschdaen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauworsch, 27. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Ähnliche Diskussion hier:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=17682

    Zwischen 40 und 47 dB ist ein himmelweiter Unterschied.
     
  4. #3 bauworsch, 27. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Die 0,19 sind realistisch.

    Die 0,26 bei KS hast du mit einem 17,5er Stein und 12er Dämmung mit WLG 035.

    Auswirkung?
    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=169569&postcount=47
     
  5. #4 dorschdaen, 28. Juni 2007
    dorschdaen

    dorschdaen

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Kerpen

    Wie sind den die 0,19 zu bewerten? Heutiger Standard oder eher "Billigbauweise"?

    Wie wirkt sich das WDVS auf denn Schallschutz aus? Sind die 40db in einem reinen Wohngebiet ausreichend?

    Danke
    Dorschdaen
     
  6. #5 bauworsch, 29. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Als Einzelwert betrachtet ist der Wert aus meiner Sicht o.k. Es gibt Leute, denen wäre der Wert zu niedrig, andere wiederum sagen, weniger reicht auch.
    Deine Aussenwand ist lediglich nur ein einzelnes zu betrachtendes Bauteil, auf das Du Dich nicht zu sehr versteifen solltest. Das gesamtenergetische Konzept Deines Hauses ist entscheidend, und da fließen eine Menge mehr Faktoren ein.

    Lärmempfinden ist sehr subjektiv. Es hängt viel davon ab, ab wann für Dich welcher Frequenzbereich als störend empfunden wird.

    Als Beispiel mal ein paar Ausführungen eines Herstellers zum Thema WDVS und Schallschutz:

    http://www.brillux.de/files/handwerk/wdvs/bauphysik/PM5B03.PDF
     
Thema:

DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz

Die Seite wird geladen...

DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  3. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  4. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  5. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...