DHH mit 180m² Wohnfläche, aber wie verteilen?

Diskutiere DHH mit 180m² Wohnfläche, aber wie verteilen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, nach Wochenende kommt der BU Chef aus dem Urlaub und dann muss ich die endgültige Grundriss Version kennen, wie auch Fenster...

  1. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    nach Wochenende kommt der BU Chef aus dem Urlaub und dann muss ich die endgültige Grundriss Version kennen, wie auch Fenster usw.
    Es wird mein zweiter Haus und damit das mein letzer wird, wäre unfernünftig aus Euren Erfahrung kein Gebrauch zu machen.
    Der Grundstück wird 16m Breit bei 314m² Gesamtfläche, Haus soll ca.90m² Bebaungsfläche in Anspruch nehmen auf die rechte Seite kommt eine Doppelgarage mit maximal 45m² die ich aus Kostengründen wie auch Flächenanspruch nicht ausschöpfen werde.Die Garage wird je nach Hausbreite, entweder ans haus anstoßen oder bleibt ein schmale Durchgang zum Garten, es ist auch möglich(wahrscheinlich eine Garage+Carport-zusamen überdacht), der Einfahrt kann minimal 3m haben und das nehme ich in Anspruch.Die Häuser dort (50 Häuser Siedlung)sind meistens mit 10x9m(10m Giebelseite), manche werden schmäler um eventuell mehr Platz für Garage zu schaffen.Die beigefügte vorab Plänen, zeigen die Version mit 11,2x8m, nach eine Überlegung mache mir Gedanken, ob die 9x10 nicht besser wäre, dann bleibt lediglich 6m für die Doppelgarage und Zugang zum Garten aus dem Haus oder durch Garage, dafür aber bleibt die Ruhe im Garten ungestört.
    Unsere Haus wird S/W gerichtet, dh. rechte, Garagenseite ist westlich.
    Meine andere Gedanken sind die Fenster, die vier schmale Balkontüren(oben/unten) sehen schön in einer Linie, aber sollen die auch so schmal bleiben? Habe mir Gedanken über geteilte schmale Türen gemacht, dann aber vermutlich ist notwendig ständige öffnen mit dem Innengrif für die ander Hälfte um einfacher nach draußen gelingen zu konnen.Die Fenster an der Giebelseite wirken mir zu klein und ohne Teilung zu einfach, oder?
    Ich weiß, dass man zu hause und nicht draußen lebt, aber mit kleinen finanziellen Aufwand, wurde ich gerne mein Haus optisch so weit möglich auch aufpeppen.Machen solche liegende Panorama Fenster(etwa wie liegende Balkontür) Sinn? Wird so ein Fenster nur umgekippt?Hätte die gerne im Küche, diagonal gesehen dann in Badezimmer und eventuell bei dem Dachspitz.
    Dann Problem mit dem Kamin, denke der muss weg von die Ecke im Wohnzimmer, da dann kein Sideboard Aufstell Möglichkeit und sonst kommt der Schornstein in Hobbyraum und bei eventuellen Öl Heizung mache den Raum kaputt.Denke irgendwo zentral zu versetzen, so das Kamin im Kellerraum mit zwei Türen landet, aber wo bei den oberen Stockwerk?
    Wie kann man den Couch bei dem vielen, so aufgestellten Türen aufstellen? Oder doch vor dem Glass?

    Ach das sind sooo vielen Fragen....

    Ach ja, es handelt sich um Ziegel+WDVS und wir sind eine 2+2 Familie

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=540544&postcount=13

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=540546&postcount=14

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=541047&postcount=33

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=541048&postcount=34


    Grüß der Grieche, der wie man lesen kann(kann?) momentan nur Chaos im Kopf hat:bierchen:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Hallo,

    die Latrine neben der Eingangstür wurde hier schon oft angemerkt und als suboptimal angesehen, da bekommen deine Gäste ungewollt direkt nen lecker Düftchen oder eine Tonleiter mit.

    Der Flur wirkt sehr klein!

    MfG
     
  4. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    aber die Toiletten(Gäste WC) sind meist neben Eingang, da kalte Seite usw, angebracht, oder? Auch bei meinen aktuellen Haus ist so und eigentlich kenne keinen einzigen Nachbar, der dies WC, wo anders platziert hätte.
    Um es weiter zentral zu verschieben, muss ein Raum zwischen Toilette und Rest entstehen, außerdem wäre dann eine WC ohne Fenster und das stinkt mir etwas, auch, wenn KLW geplant(wahrscheinlich).Einzige Möglichkeit wäre den Abbzweig von Diele(Garderobe) mit dem WC auszutauschen, dann aber besagte Fenster fehlt und wahrscheinlich wird der Klorohr nicht in gleicher Linie mit dem darüber stehenden Bad liegen, oder?
    Der Flur ist klein, ich weiß, aber es ist auch nicht so viel Fläche zum verschwenden, weiß auch dass man älter wird und es sollten gemütliche Stufen sein.Bei mir jetzt ist der Flur auch knapp unter 4m² und passt super.
    Wenn ich den Flur nur etwas vergrößern wurde, wird das bei Treppensteigung erkennbar?

    Was ist mit dem Kamin, welche Ideen?

    Sollte ich Haus breiter machen(höchst 6,40m von Rohoberkante), ändert sich so was bei Dachspitz?

    Soll ich die kleine SPK, verschwinden lassen, da zu klein und verschwindet die Fläche und macht die Verteilung und Symmetrie von Küche kaputt?
    Bei so vielen Möbel kriegt man mehr Ware in Schränken als in dem winzigen SPK, dazu noch die Tür die sich öffnen muss.

    Was mit TV Ecke, wahrscheinlich muss ein Couch mit Rücken zu Fenster stehen(denke, dass man heute so was macht-Abstand)?

    Der EG ist auf gleiche Ebene wie der Grundstück, lieber paar cm höher(Flutregen usw.)?

    Was ist mit Fenster, welche Ideen?
     
  5. #4 Bau und Fragen, 20. Januar 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo, du solltest mal die Forenregeln lesen, dies ist ein Forum welches zu einzelnen Fragen Antworten gibt. Das Forum bzw. die anwesenden "Bauexperten" und solche die sich dafür halten....:D geben Tipps, sie machen aber für dich keine komplette Hausplanung!!!!!!::bef1021:

    Also gehe bitte zu einem Planer, im Idealfall ein unabhängiger Architekt. Dieser kann dir alle aufgeführten Fragen beantworten und wird dich auf dem "Hürdenlauf Hausbau" begleiten!!!

    So wird das nix!

    Nix für ungut, aber das ist die Wahrheit auch wenn sie weh tut!
     
  6. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Danke,
    das hat der hauseigener Architekt der BU gemacht, aber auch ein Architekt kann manchmal peinliche Leistungen aufbringen, dass es nicht heißt, dass das bei dem beigefügten Planung der Fall ist.Es gibt hier bestimmt auch unzählige User die hilfreich und professionell sind:respekt, aber auch solche die in waren Leben in einem Architekten Büro auf 400 Basis arbeiten und hier wollen sich austoben;) bzw. eigenen Selbstwertgefühl aufpeppen, da entweder ist man erfolgreich und hat genügend Impulsen in seinem Berufsleben, so dass kein Zeit für Foren usw. bleibt, da man sowie so sich vollkommen und bestätigt fühlt, oder...es gibt aber bestimmt auch Ausnahmen.
    Am Montag muss ich zum BU und Planung abschließen, wird das in der Form bleiben, werde ich nicht weinen, geht es besser, wollte ich Euch um Meinungen fragen, auch unprofessionelle Antworten sind besser als keine.Wenn sich paar Dutzend Leute mit einen Grundriss befassen, dann kann man mehr erreichen als ein ungewisser Architekt, außerdem, manchen so permanenten Forumbesucher, fallen die Ideen einfacher, da immer die gleiche Grundrissen, gleiche Regeln, da fehlt schnell eine offensichtliche Manko.Letztendlich, ist eine Forum um anderen zu helfen und nicht um auf andere, außer Forum Hilfen aufmerksam zu machen.
    Bei besten Willen und vielen Dank für die manche die mir und dem anderen so oft geholfen haben, in allen Foren, also nicht nur Bauforen, wird meist auf Höhen Niveau gejammert, daher in nachhinein entscheide ich am Ende selbst, was nicht heißt, dass Forummitglieder nicht hilfreich sein konnten.Ich war in mountainbike Foren, Hi-Fi Foren unterwegs(paar Tausend Beiträgen) und weiß die Regeln zu verstehen, auch auf die Tatsache zu deuten, dass es schon ähnliche Fragen gab nicht unbedingt zutreffend ist, da dann sollte eine Forum mit tausenden von Themen geschlossen werden und künftig nur als Infocontainer dienen.
    Jo, ich habe mir Gedanken gemacht, ein zwei Fragen einzeln stellen und dann es weiter mit dem anderen zu machen, hätte auch so mein Ziel garantiert erreicht, jetzt habe ich durch langen Beitrag und chaotische Schreibweise, den Thread zugemüllt und mein Ziel verfehlt.
    Ja man kann einen Planer nehmen, aber selbst ein Planer bewirkt keine Wunder, da eine gute BU einen eigenen längst hat und bei paar Hundert gebauten Häusern nicht falsch machen sollte.Die Preise von BU sind heute meist garantiert ein Planer kostet auch einiges und trotz Planung kann die Endsumme nur schätzen, ein BU muss auch die Kostenplanung von fremdplaner nicht akzeptieren.Habe bei 3 namhaften Firmen Angebot geholt und alle drei lagen um 280T, alles was günstiger war, stammte von nur von hören bekannten Unternehmen.Ich sehe auch kein Sinn ein Planer zu beantragen, wenn man einen eigenen Architekt hat, da der heutzutage auch alles kalkuliert, das war und ist so üblich, dazu die Baubetreuung.
    Die gleichen Fragen habe auch bei Bekannten gestellt, auch wenn die Laien seien, da solche Empfehlungen von diese Lager am besten sind, es geht schließlich nicht um Statik, sondern um Optik, Teilung, Komfort &&&

    Ein Grieche, der künftig 10 Threads mit 10 Fragen öffnet um die Mods zufrieden zu stellen.

    Vergessen wir also die allen Fragen und ersetzen durch eine einzige:

    Was kann man an diesen Grundriss ändern:D
     
  7. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Der war gut:respekt. Bin schon gespannt, welcher der vielen (anderen) Loser hier den nächsten Beitrag in diesem Thread verfasst ... :bounce::bounce::bounce:
     
  8. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Ajaj, jaj...:motz gerade den richtigen Zitat ausgesucht;)
    Ich wurde von paar User mächtig beraten und...von keinen hatte ich den oben genannten Eindruck, aber... aus Autopsie weiß ich, dass es solche Leute immer gibt und davon bin ausgegangen.Solche Aussagen sollen denn manchen wenigen nur etwas helfen ihren Art und Weise zu analysieren.

    Jetzt aber zurück zum Thema:hammer:
     
  9. #8 Manfred Abt, 20. Januar 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    sorry, einfach nicht lesbar
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Besser nicht. Du musst niemanden zufriedenstellen.

    Gruß

    Ein Mod der künftige 10 threads mit 10 Fragen auch 10 fach schließen könnte :konfusius
     
  11. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Und gut so, habe Respekt vor deutsche Gründlichkeit und ein südeuropäischer Temperament muss manchmal temperiert werden.Immerhin fehlt bei mir nicht an Selbstkritik:-)

    Grüß und Dank an viele frühere Tipps von dir.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann können wir uns ja wieder um das Wesentliche kümmern.;)

    Gruß
    Ralf
    -----
    der gerne hilft, aber zu Deinen obigen Fragen nicht viel beitragen kann.
     
  13. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Hm,
    dann probiere ich erst mal mit dem Schornstein...
    Glaubt Ihr, dass die Stelle auf dem Plan neben Trennwand OK sei?
    So habe ich keine Möglichkeit auf die gesamte Breite ein Sideboard zu stellen(zb.)
    Wird keine Wärmepumpe wie geplant, sondern Ölheizung, so landen die alle Tanks mit Anlagen in überdimensionierten für solchen Zwecken Hobbyraum im Keller und ruiniert ihn.
    Denke, dass wenn der Kamin in Keller Nr.2 landet(da wo Trennwand zum Hobby ist) wäre optimal, oder? Aber passt dann in oberen Stockwerken?
     
  14. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Lässt sich der Schornstein nicht so in die Mitte des Hauses setzen, dass er im OG in der Zimmerecke steht (jetzt ist da ein Schrank eingezeichnet, diesen bis zur Fensterwand rücken!); und soll er nur einen Zug erhalten oder zwei? Wenn zwei, dann ist er an zentraler Stelle wahrscheinlich günstiger. Würde ich für mich so planen.
     
  15. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    @papeFT,
    danke, die gleiche Gedanken hatte ich auch, exakt dort, wo der Schrank ist, jedoch dann die andere Ebenen;
    Im EG wird der Schornstein irgendwo in die Mitte(linke Eingangsseite)dann aber wahrscheinlich zu weit Richtung Mitte von Wohnzimmer.Wenn man den Schornstein, so platziert, dass der an die gleiche Stelle oben neben besagten Schrank steht, jedoch der Trennwand von Eingang zum Kind breiter ausgeführt wird, dann steht quasi der Kamin im Gang zum besagten Kind und versetzt sich im EG, etwas Richtung Küche an den kürzer Wand zum Flur, so auch wenn minimal versetzt, wandert an der Trennwand Hobby zum Keller2, aber wahrscheinlich immer noch im Hobby.
    Etwas verwirrt, hoffentlich verständlich.
    Danke, mir ging nur um anderen Meinungen zu hören, die akribische Anpassungen, dann muss man auf Papier bei dem Architekt.Der soll einen Zug erhalten, da es geht nur um Nottfalkamin, falls ich doch keine Pumpe mache, oder eine ergänzende Heizung bzw. für besseren Hauswert in Fall der Fälle.Ein Freud von Kamin bin ich nicht, möchte mein Zeit lieber mit Extremcouching verbringen als mit dem Sonne aufstehen um Feuer zu legen, brrr...nein danke.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Na ja, bei Freunden heizt ein zentraler Ofen fast das gesamte Haus von etwa gleicher Fläche, entlastet also die Heizung. Aber dazu muss man schon ein Freund von Holz und Hackebeil sein.
     
  18. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Bestimmt funktionieren tut es und ich kenne viele mit Brauchwasserunterstützung, die haben aber meist Zugang zum billigen Holz und...mögen es.Ohne zu übertreiben, bin kein fauler Hund, widme jedoch lieber mein zeit Familie und für Hobbys als ganztägig in überdimensionierten Garten.Was nutzt ein modernes Haus mit Bussystemen usw., wenn man meiste Zeit für die Pflege des Heimes braucht;) Zum Garten nach meiner Philosophie, gehören nur Rasen und irgend Zypressen, Wachholder und vereinzelte Bäume.Mir reicht es früher aufstehen zu müssen um den Weg von Schnee für die Passanten zu räumen und wenn man länger schlafen möchte, gibt es Haftpflicht.

    Wurdet Ihr den Haus in 8m Breite lassen um 7m für Doppelgarage zu lassen oder auf 9m vergrößern und sich mit 6m Garage zufrieden geben?

    Wie bewirkt sich der Unterschied aufs Haus 8x11,2m statt 9x10m, denke, dass hauptsächlich wird das bei Dachgeschoss bemerkbar, oder?
    Glaube, dass schmälere Garage bei dem kleinen 314m² Grund knapp 10m² Grundstück erspart(Garage+Einfahrt).

    Für die Kaminfreunde setze ich Hut ab, ist aber nicht mein Ding.Denke, dass ersparte Energie kostet weniger als verlorene Zeit.
     
Thema:

DHH mit 180m² Wohnfläche, aber wie verteilen?

Die Seite wird geladen...

DHH mit 180m² Wohnfläche, aber wie verteilen? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand

    Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand: Hallo, würde gern unseren Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand integrieren, Problem ist, dass diese mind. 11 cm tief sind, da komm ich...
  2. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....
  3. 67er DHH mit Betonwänden - was bedeutet das?

    67er DHH mit Betonwänden - was bedeutet das?: Hallo, ich bräuchte mal eure fachkundigen Ratschläge. Auf unserer Haussuche sind wir nun wieder auf etwas, für uns ganz interessantes,...
  4. bestehende Doppelhaushälfte DHH, Schallschutz, Bässe vom Nachbarn

    bestehende Doppelhaushälfte DHH, Schallschutz, Bässe vom Nachbarn: Hallo Forum-Teilnehmer. Vor ca 2 1/2 Jahren habe ich mit meiner Frau eine Doppelhaushälfte in ruhiger Lage gekauft. Nun müssen wir leider...
  5. DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe

    DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe: Hallo, ich habe eine Doppelhaushälfte BJ 1956 (bei denen wohl nur eine Wand als Trennwand vorhanden ist), die ich vor 6 Jahren kernsaniert...