DHH Poroton Welcher Stein ?

Diskutiere DHH Poroton Welcher Stein ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir möchten eine DHH bauen. Die DHH wird einzeln errichtet, inkl. Vollkeller (auch in Poroton) 36,5cm , 2 Vollgeschosse 30cm Aussenwand...

  1. cf34

    cf34

    Dabei seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aviation
    Ort:
    RLP
    Hallo,

    wir möchten eine DHH bauen. Die DHH wird einzeln errichtet, inkl. Vollkeller (auch in Poroton) 36,5cm , 2 Vollgeschosse 30cm Aussenwand + Spitzboden. Uns liegt ein Angebot vor mit Porotonstein T12 zu bauen. Für einen Aufpreis von 1900.- € könnte man auch einen S9 Stein verbauen. An den Bezeichnungen kann man schon fast erahnen, dass wir nicht weit von Wöllstein wegwohnen (dort befindet sich Juwö und die örtlichen Baufirmen werden wohl vorranging hier Ihren Porotonstein her beziehen).

    - Lohnt sich der Aufpreis zum S9 (als Laie fällt mir auf, dass die Festigkeitswerte bei diesem Stein recht gering sind, hat das irgendwelche Auswirkungen), gibt es über den Stein schon Erfahrung.

    - Welche Alternativen gibt es ? Ich habe schon einiges über den Schlagmann T9 gelesen. Er wird aber aufgrund der Schalldämmungen wohl nur bei EFH eingesetzt. Teilweise sind die Erfahrungsberichte aus 2002- aufwärts. Gibt es mitlerweile schon Weiterentwicklungen des Steines ?

    Auf dem Bau kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, so das ich mit den Steinbezeichnungen etwas überfordert bin. Auch habe ich keine Relation zu den Kennziffern.
    Mal die Diskussion über eine DHH aussen vor gelassen:
    Welches Material würden die Baukenner einsetzen ? (Aussenwände, Trennwand zur anderen Haushälfte, Keller).

    Viele Fragen, ich bedanke mich schon einmal im Vorraus für Antworten.

    Gruss Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    was sagt denn ihr architekt dazu?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo,

    bei uns werden Haustrennwände fast nur aus KS gemacht. Masse unterstützt die Schalldämmung. 17cm KS links, 17cm rechts, dazwischen 6cm Schalldämmmatten, das wäre so eine Standardlösung wie sie hier bei uns oft gemacht wird. Außenwand dann 24cm KS + 12cm WDVS.

    Aber das kann man ja rechnen. Es gibt sicherlich auch Ziegel die eine ausreichende Schalldämmung gewährleisten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Regional bedingt werden bei uns halt die Juwö Produkte verbaut (oder wenn der Bazustoffhändler nen Ziegel anderswo ein paar cent günstiger kriegt...dann ist der im Zweifelsfall halt "besser")
    Mir ist zwar auch richtig massiv lieber (zB KS+WVDS, wegen Schalldämmung + Wärmespeicherung), aber guter Schallschutz geht auch mit Ziegeln: Plan Schallschutz-Verfüllziegel T (72dB)
    http://www.juwoe.de/produkte/planziegel.php4
    Bei Kommunewänden ein absolutes Muss.
     
  6. #5 bauworsch, 3. August 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Eine Mischung aus Poroton für alle Wände und Kalksandstein bei den Trennwänden würde ich nicht vornehmen.
    Bei Poroton gibt es entsprechende Füllziegel mit denen sich problemlos Trennwände erstellen lassen.
    http://www.wienerberger.de/servlet/...ename=file_1099481437739.pdf&sl=wb_de_home_de

    Ansonsten hat bei den Außenwänden so jeder seinen Favoriten. Frage hier 5 Leute und Du bekommst 7 Meinungen. :Roll

    Es ist über die Wahl des Ziegels und die unterschiedlichen Eigenschaften in vielen Beiträgen was geschrieben. Zeitnehmen, hinsetzen, lesen, wirken lassen und dann einfach nochmal fragen.
     
Thema:

DHH Poroton Welcher Stein ?

Die Seite wird geladen...

DHH Poroton Welcher Stein ? - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  3. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  4. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  5. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...