Dichtschlämme nötig?

Diskutiere Dichtschlämme nötig? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo und guten Abend, Ende letzten Jahres sind wir in unser neues Häuschen gezogen und möchten nun die Baustelle vor unserer Tür angreifen,...

  1. Agi102

    Agi102

    Dabei seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo und guten Abend,

    Ende letzten Jahres sind wir in unser neues Häuschen gezogen und möchten nun die Baustelle vor unserer Tür angreifen, unseren Garten. Jetzt stehen wir vor dem Problem der Dichtschlämme.

    In unserer Baubeschreibung steht, dass eine Dichtschlämme vor der Gartenanlage angebracht werden muss. Es wurde zwar vor dem Fasadenanstrich eine Dichtschlämme aufgetragen, jedoch nur an der Unterkante des Sockelputzes. Die OK des Gartens soll ca. 20 cm höher werden. Nun wurde uns gesagt, dass wir die Dichtschlämme 30 cm über OK des des Gartens aufbringen müssen. Was bedeuten würde, dass wir dann die Dichtschlämme nochmals in Sockelfarbe streichen müssten???

    Unser Boden ist sandig und wir planen direkt am Haus einen Kiessteifen als Spritzschutz, sodass sich mir die Frage stellt, ob die Dichtschlämme wirklich zwingend notwenig ist und wenn ja, dann auch in dieser Höhe?

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe!!!

    :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Gibts ein Bild von der der derzeit vorhandenen Situation mit Markierung der OK Bauwerksabdichtung ( auf der tragenden Wand ) und OK des geplanten Kiesstreifens?

    Der Putz muß selbstverständlich auch bei einem geplanten Kiestreifen gegen Feuchtigkeit geschützt werden und zwar bis 5 cm über OK Kiesschicht. Außerdem muß die Dichtschlämme ( Feuchteschutz für Putz ) gegen Beschädigung durch den Kies geschützt werden, d.h. vor Einbau des Kieses eine Schutzschicht vor dem Putz angebracht werden.

    Bild wird aber gleichwohl benötigt, weil sich Deine Beschreibung danach anhört, dass wieder einmal die Bauwerksabdichtung ( vorhanden ??? ) und der Feuchteschutz für den Putz miteinander verwechselt werden.
     
  4. Agi102

    Agi102

    Dabei seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Vielen Dank für die schnelle Antwort... Hier ein aktuelles Bild, ich hoffe, man kann alles soweit erkennen.
    OK.jpg

    Dann muss ich wohl über die Dichtschlämme nochmal mit Farbe drüberstreichen, damit es nach was aussieht, oder?
     
  5. #4 bauloehr, 8. Mai 2015
    bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Hi,

    bei uns wurde die Dichtschlämme etwa 5cm über das später geplante Pflaster/Holzterasse aufgebracht und dann mit überstrichen. Wenn Du nicht auf die graubraune Schlämme schauen möchtest, wird Euer Sockel wohl auch nochmal gestrichen werden müssen.

    Gruß
    Hannes
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Hast meine Frage leider nicht richtig verstanden!

    Auf der Wand sehe ich ein WDVS aus Sockeldämmplatten + Putz + Anstrich. Vor Anbringung der Sockeldämmplatten mußte auf der Außenwand eine Bauwerksabdichtung aus z.B. KMB oder Bitumenschweißbahnen angebracht werden. Die müßten bis mindestens 15 cm über die eingezeichnete " geplante OK " hochgeführt worden sein, also in etwa bis zur OK des Trittblechs. Ist das auch so der Fall?

    Denn: Du hast offensichtlich erst nachträglich die OK Gelände festgelegt. Wäre es anders, hätte der Unternehmer den Sockel noch nicht bis zu derzeit vorhandenen Sandschicht ausführen dürfen.
     
  7. Agi102

    Agi102

    Dabei seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Ich musste jetzt erstmal auf den Baufotos nachsehen. Tatsächlich wurde vor Einbau des WDVS der Sockel mit Bitumenschweißbahn abgedichtet. Diese ist auch bis OK des Trittbrettes ausgeführt worden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Halbwissender, 11. Mai 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Dafür gibt es die "Sockelrichtlinie" der Feuchteschutz ist demnach entweder (unten) bis auf die unbeschichtete Perimeterdämmplatte zu führen oder an die Bauwerksabdichtung (hinter der Sockeldämmung) anzuschließen.

    Nach oben ist diese bis 5 cm über Geländeoberkante zu führen. Dieser Feuchteschutz ist keine Bauwerksabdichtung und muss daher nicht bis (30 cm geplant) min. 15 cm über GOK geführt werden.

    Davor gehört dann noch ein Anfüllschutzschutz
     
  10. Agi102

    Agi102

    Dabei seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Vielen Dank!!!! Dann haben wir am Vatertag ja was zutun :-)
     
Thema: Dichtschlämme nötig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dichtschlämme im schuppen

Die Seite wird geladen...

Dichtschlämme nötig? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  3. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...
  4. Garage mit Holzdach: Ringanker nötig?!

    Garage mit Holzdach: Ringanker nötig?!: Hallo zusammen! Ich beginne gerade mit dem Bau unserer Garage (8m x 3.5m) aus 17.5er Kalksandsteinen. Oben drauf soll ein Flachdach aus Holz mit...
  5. Hauswand Nacharbeiten, Dickbeschichtung, Dichtschlämme

    Hauswand Nacharbeiten, Dickbeschichtung, Dichtschlämme: Hallo, ich habe ein Problem mit der Abdichtung einer Hauswand, bei dem ich für Ratschläge sehr dankbar wäre. Beim Bau des Hauses (leichte...