Dichtung Abflußrohr

Diskutiere Dichtung Abflußrohr im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallöle hab mal wieder ein paar (hoffentlich) einfache Fragen. -> Eignet sich Silikon, um ein Wasser-Lech am Abflußrohr zu beseitigen? ->...

  1. #1 BTopferin, 4. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hallöle

    hab mal wieder ein paar (hoffentlich) einfache Fragen.

    -> Eignet sich Silikon, um ein Wasser-Lech am Abflußrohr zu beseitigen?
    -> Und was ist davon zu halten, wenn "farbenloses" Silikon an einer Lechstelle braun wird? Kann farbenloses Silikon "von alleine" braun werden?

    Hintergrund:
    Es gab hier mal ein Wasserlech am Abflußrohr (unterhalb Waschbecken im Bad). Also ein Flut war das nicht, aber ausreichend viel Wasser, dass alles im Unterschrank nass und schimmelig geworden ist. Die Sanitärfirma hat damals etwas Silikon angebracht --> Wand-Rohr Anschlußbereich. Dort gibt es auch ein Art "Gummi-Dichtung" am Rohr (Wandbereich), welche anscheinend nicht ganz dicht war/ist. Da sonst kein Silikon im Bad "braun" geworden ist, mache ich mich nun Sorgen, dass der Lech nicht beseitigt worden ist, sondern das Lechwasser ist nun innnerhalb der Wand eingeschlossen.

    Erste Reaktion vom BT: "es handelt sich um keinen Mangel"
    (Das ist aber sein "Standard-Antwort". :mad: )

    Hat jemand ein Tipp / Meinung?

    Danke. :)

    Gruß
    Amy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Pfusch bleib´s,

    hallo Amy,
    das Geschmier mit Silicon.
    Die Dichtung im Abflußrohr hat dafür zu sorgen, daß nichts daneben geht. Das tut sie auch, wenn sie nicht beschädigt oder verbogen ist, die Ablaufgarnitur nicht all zu schräg in´s Abflußrohr geht und die Rohrdurchmesser zueinander und zur Dichtung passen.
    Die Braunfärbung wird warscheinlich vom Eisen im Wasser kommen.
    Gruß Lukas
     
  4. #3 BTopferin, 4. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Danke, Lukas.

    Du meinst also, dass meine Sorgen berechtigt sind (Wasser in der Wand eingesperrt) ? Oder eher, dass die "Nachbesserung" nicht dauerhaft ist ?

    So mal nebenbei, der BT hat mittlerweile gesagt, dass er nicht glaubt, dass die Sanitärfirma damals das Lech so "beseitigt" hat. Na, ja... :mauer

    Gruß
    Amy
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hallo Amy,
    am besten wär´s wenn Du ein Foto machen könntest.
    Das mit dem Silicon ist auf keinen Fall eine dauerhafte Lösung. Zumal eine Abdichtung gegen die Wand auch nicht ohne Risiko ist, daß das Wasser dann auch in die Wand läuft und man es ewig nicht bemerkt.
    Eigentlich dürfte es kaum wirkliche Probleme bereiten diese kleine Pfuscherei in Ordnung zu bringen.
    Wenn der BT nicht glaubt, daß sowas die Sanitärfirma gemacht hat ist er schon fast auf dem richtigen Weg :-)
    Gruß Lukas
     
  6. #5 BTopferin, 4. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Danke, nochmals. :)

    Hier ein Bild.
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Was ist denn das viele schwarze da? Das kann ich leider auf dem Bild schlecht erkennen. Ist das die Dichtung oder ist das auch irgend eine Dichtmasse oder Dichtband?
    Die Braunfärbung scheint nicht vom Wasser zu kommen. Da wandert wohl eher irgent ein Farbstoff/Weichmacher von schwarz nach transparent.
    Wenn das Silikon nur zwischen der Außenseite des Abflußrohres in der Wand und der Wand ist, ist das technisch OK. Sieht halt nur nicht schön aus und wird von der Rosette abgedeckt. An der Stelle ist Silikon auch OK als Abdichtung damit Wasser nicht in die Wand hinein kann.
    Wenn das Schwarze die Dichtung ist, ohne andere Dichtpampe, und dicht ist, ist das auch OK.
    Da das Abflußrohr aus der Wand herausguckt und zur Wand hin abgedichtet ist kann nicht viel passieren und man würde eine Undichtigkeit zwischen Ablauf und Abflußrohr rechtzeitig erkennen.
    Gruß Lukas
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Noch einen

    Wenn da mal was undicht war, kannst Du sagen, wo genau?
     
  9. #8 BTopferin, 4. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hi Lukas

    das viele schwarze da ist ein Art "Gummi-Ring". Ich gehe davon aus, dass das ursprünglich die Dichtung sein sollte. Am Rohr unten im Bereich vom "Gummi-Ding" und Wand gab es ein Lech. Also, anscheinend dort wo 2 Rohre zusammen kommen. Genauer kann ich nicht sagen.

    Silicon wurde an der Seite vom "Gummi-Ring", am Rohr (welche aus der Wand kommt) und Wand geschmiert, allerdings nicht ringsum. (Oberste Viertel hat kein Silicon. :confused: )

    Habe noch ein Bild und habe es auch heller gemacht. So kann man vielleicht etwas besser sehen, was da ist.

    Danke für deine Geduld und Meinung. :)

    Grüßle
    Amy
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Es wird klarer

    Es sieht von hier aus, als ob da ein 30mm Ablaufrohr in ein 50mm HT-Rohr geht und das nicht wirklich gerade.
    Was ich da machen würde:
    -eine neue Dichtung ( 30mm Ablauf / 50mm HT ) besorgen
    -alles auseinander nehmen
    -Silicon entfernen und rund um das HT-Rohr erneuern
    -die neue Dichtung in das HT-Rohr einsetzen
    -die Ablaufgarnitur so einstellen, das sie gerade in die Dichtung geht (das ist am Ende wichtiger, als das es gerade aussieht, wenn man vor dem Waschbecken hockt :-))
    und zum Schluß mit Gleitmittel (Spülmittel tut´s auch) einsetzen.
    Dann sollte es dauerhaft dicht sein.
    Gruß Lukas
    PS: Das HT-Rohr (Kunststoff grau) hab ich nicht gesehen - es kann auch SML-Rohr (Metall rötlich/braun) sein - dann muß die neue Dichtung natürlich eine dafür geeignete sein.
     
  11. #10 BTopferin, 4. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Danke, danke ! :D
     
  12. #11 BTopferin, 7. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Mensch...

    Ich glaube, ich gebe lieber mit der "Fachfirma" hier auf. :mauer

    Der Sanitär-Handwerker war hier und hat einiges auseinander gemacht, ein bissle geputzt, und wieder zusammen gebaut. Keine neue Teilen. :mad: Er hat behauptet, die Dichtigkeit der Gummidichtung kann er feststellen, bloß bei reinstecken.

    Auf der Frage, wieso klares Silikon braun wird, hat er gemeint, "durch Tageslicht". Tja, wie Tageslicht gerade dort kommen soll ? (Unterschrank, Rosette, usw. :mauer )

    Auf jeden Fall, der hat nach "Reparatur" das Wasser kurz laufen lassen, und nichts bemerkt.

    Nachdem er gegangen ist, habe ich das Wasser etwas länger laufen lassen, und natürlich festgestellt, es tropft. :fleen Also, wie gesagt, kein Flut, aber ausreichend viel, um Unterschrank nass und schimmelig zu machen. Nun weiß ich aber genauer, wo es eigentlich undicht ist. Es sind nämlich 2 Stellen. Eine Stelle: der schwarze Gummi-Ring (jetzt ohne Silikon, und dort tropft es), und noch eine Stelle (Bild).

    Glaube, ich hole lieber meinen Nachbar (schon wieder). Der kriegt die 2 Stellen wahrscheinlich dicht, trotz dass er Laie ist. :mauer :mauer :mauer

    Gruß
    Amy
     
  13. #12 Jürgen V., 7. April 2005
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Hallo BT, Schatz

    iss schon ein Kreutz mit den Handwerkern. :cry

    Also die schwarze Dichtung ist ein Siphongummi, das gibt es in 2 Ausführungen für dein Problem. Auseinander bauen lassen, schauen ob der Dichtring im HAT- Bogen noch drin ist, wenn nein, dann einen reinmachen damit sollte an der Stelle alles dicht sein.

    Unter dem Waschtisch wurde der Siphon unter Spannung zusammen geschraubt,
    deshalb tropft es dort. Auch sollte Mal kontrolliert werden wie weit das Rohr in die Wand geht. Ab Vorderkante Siphongummi sollte die Länge nicht >40 mm Betragen. :shades

    Alles Locker schrauben dann:
    1 Die Verschraubung unter dem WT mit der Hand festziehen.
    Danach alle anderen. Erst mit Kaltwasser auf Dichtigkeit prüfen, danach mit Heißwasser.

    Das Silikon wird übrigens wie schon erwähnt, vom Siphongummi dunkel, Lösungsmittel im Silikon sorgen dafür das die Färbemittel des Gummis dahin überträgt.

    Wer so was mit Silikon abdichtet :yikes ist selber nicht ganz dicht. :irre
     
  14. #13 BTopferin, 7. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Danke, Heizer

    Ach, da habe ich vergessen, was zu erwähnen: Der Sanitär-Handwerker hat auch ein bisschen vom Rohrende abgeschnitten. Glaube aber, dass der Rohr trotzdem mehr als 40 mm in der Wand geht. Danke für den Tipp. :)

    Habe auch bemerkt, ich habe dein Geburtstag vergessen. :eek: ;) :eek:
    Etwas verspätet: Happy Birthday ! :)

    Grüßle
    Amy
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Arme Amy,

    Du kannst einem wirklich schon leid tun :cry
    Das sind dann wohl eher "Handferkler" mit denen Du es da zu tun hast.
    Blöd, daß man nicht einfach mal schnell per Internet vorbeikommen kann. Scott me up Beamy :)
    Liegt es eigentlich am Schwabenländle, daß der Sanitörfacharbeiter nicht einfach mal ´nen neuen Siphongummi
    (danke Heizer, wieder was gelernt :winken ) einbaut? Hat aber schon einer bei der Ausbildung gespart vermute ich. :(
    Grüße
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 BTopferin, 7. April 2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Na, ja... BT sagt nun, der hat über 200 solche Häuser gebaut, und "noch nie" ein Lech an dieser Stelle gehabt...bla, bla, bla... was allerdings nicht der Fall ist. Es gab bei mindestens einer meine Nachbarn, ein Lech an der gleiche Stelle. Wir sind 10 Reihenhäuser. Also, Lechrate an dieser Stelle hier in der Anlage liegt schon bei 20%. :cry

    Ja, Scott me up Beamy klingt gut. :D Vielleicht muss ich mein Nachbar wieder rüberbeamen lassen. :D Er hat schon mit ein paar Probleme geholfen.

    Danke, nochmals ihr zwei.

    Gruß
    Amy
     
  18. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hallo

    wollte nur mitteilen, es ist jetzt unter mein Waschbecken dicht und trocken geworden. :respekt Noch einmal auseinanderbaut und neue Siphongummi-Dichtung rein --- eine andere als das was vorher da war. Ist jetzt "Tropfenfrei".

    Danke, Boys. :)

    Grüße
    Amy
     
Thema: Dichtung Abflußrohr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glattes abfluss rohr ohne dichtung

Die Seite wird geladen...

Dichtung Abflußrohr - Ähnliche Themen

  1. Dichtung bei Trockenverglasung

    Dichtung bei Trockenverglasung: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum angemeldet, weil ich nirgendwo eine Antwort auf meine Frage finden konnte. Vielleicht kann mir hier ja...
  2. Paneele Einbau ohne Hinterlüftung - welche Folgen?

    Paneele Einbau ohne Hinterlüftung - welche Folgen?: Hallo, ich habe folgendes Problem: Die Decke eines Anbaus (das aus einem Badezimmer samt Eingangsflur, angebaut in den 70ern, besteht) soll...
  3. neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.

    neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.: Hallo zusammen, als Neuankömmling möchte ich zuerst alle hier im Forum begrüßen. ! Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Frage bezieht...
  4. Abluftrohr vom Keller mit EPDM Dichtung abdichten

    Abluftrohr vom Keller mit EPDM Dichtung abdichten: Hallo zusammen, unser Abluftrohr der KWL führt von der Kellerwand raus in die Erde und von dort wird es mit 2x45° Bögen weiter senkrecht...
  5. WC Abflussrohr flexibel bzw. platzsparend

    WC Abflussrohr flexibel bzw. platzsparend: Hallo Forum, wir haben ein (Platz-)Problem beim Anschluss des Ablaufes eines WC an das bestehende alte Eternit-Rohr. Der Handwerker hat...