Dicke der Traglatte am Plattenstoß?

Diskutiere Dicke der Traglatte am Plattenstoß? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Ich habe eine Frage zum Trockenbau bezüglich der Holzunterkonstruktion: In unserem EFH wurden bei unserem Trockenbau der Dachgeschossdecke die...

  1. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich habe eine Frage zum Trockenbau bezüglich der Holzunterkonstruktion:
    In unserem EFH wurden bei unserem Trockenbau der Dachgeschossdecke die Gipskartonplatten d=12mm am Plattenstoß auf eine gemeinsame Traglatte 48*24mm geschraubt.
    Aus unserer Sicht ist die Traglatte zu schmal, da die Randabstände der Verschraubung 5ds sowie der notwendige der Randabstand Verschraubung zum Rand der Gipskartonplatte nicht für zwei Platten auf dieser schmalen Latte zu bewerkstelligen ist.
    Können Sie meine Argumentation bestätigen und mir den notwendigen Randabstand der Verschraubung zum Rand der Gipskartonplatte benennen und ggfs. den maßgebenden Abschnitt in der DIN-Norm.

    Vielen Dank im voraus!

    Grüße
    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, die Latte ist zu schmal...

    DAS hab ich behalten aus den Beschreibungen eines unserer Gipskünster.

    Da wird dann eine Doppellatte eingebaut oder ein passendes Brett. Aber SO ist es nicht richtig...
     
  4. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    jetzt krieg ich gleich ne Watsche von Gipser und Peeder. Wir verwenden "Glatte Latte" Ausbauschalung 21*71mm getrocknet und gehobelt... Reicht den beiden aber nicht...
     
  5. #4 Gast943916, 28. Januar 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Grundsätzlich würde ich, wenn schon Holz UK, Latten mindestens 30/50 mm nehmen, wird auch bei allen Herstellern so empfohlen.

    Falsch, 5ds bezieht sich nicht auf den Randabstand sondern auf die Eindringtiefe der Schraube, die bei einer Lattenstärke von 24 mm grad noch so gegeben ist.

    Bezüglich des Randabstandes der Verschraubung steht in der DIN 18181:
    "Die Abstände der Verbindungselemente vom Plattenrand müssen bei..... geschnittenen
    Kanten mindestens 15 mm betragen"

    Wenn der Tb sauber arbeitet ist das durchaus realisierbar.

    würde ich nicht machen, da dies m. M. einem "fliegenden Stoss" gleichzusetzen wäre, der wiederum nicht zugelassen ist (bei dieser Ausführung).

    @Vossi, nein eine Watsch´n bekommst du nicht, einen ganzen Karton davon!!!!!
    Komm du mir nach Hause...


    Gipser
     
  6. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Also ist die Befestigung auf Traglatten 24*48mm kein Mangel.

    Richtig verstanden?

    Grüße
    Hans
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    an sich nicht ,

    Aber ... Beim Stoß gibt es Probleme, den Dn x 5 zum Lattenrand, und Dn x 7 zum Plattenrand .
    Dn entspricht nach der DIN den Aussendurchmesser also bei einer 35er Schnellbauschraube 3,5 mm ( oder 3,0 Flankendurchmesser )

    @Vossi, deine Schrauben glotzen durch :biggthumpup:

    Einschraubtiefe im Holz ist 5mal Schraubenschaftdurchmesser, jedoch nicht weniger als 24 mm
    Länge der Schraube bei einer 12,5 Platte muss also mind. 35 mm betragen.



    Nööö, nicht am Stoß, und schon garnicht an einer Geschnittenen Kante .

    Wenigstens @Vossi braucht sich über die Breite am Stoß keine gedanken machten, aber über die 21 mm .

    Peeder
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    doch. ist ein mangel. mindestlattenbreite ergibt sich aus randabständen für
    (holz + gk) + evtl. (spaltmass + vorhaltemass) in abhängigkeit vom
    durchmesser des befestigungsmittels.

    peeder, 24mm: bei lattenkreuzungen .. ob die 18181 nicht gegenüber der 1052
    zurücktreten muss (womit der weg für andere lösungen geebnet wäre), wäre
    in vossis sinn zu diskutieren ;)
    ob e. 21er aus anderen gründen zulässig ist, wäre im einzelfall zu prüfen.
     
  9. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Wo steht das in der DIN oder wo ist das geregelt?

    Das würde am Plattenstoß eine mindestlattenbreite von 24Dn der Schraube bedeuten?
    24*3,0=72mm Lattenbreite?

    Grüße
    Hans
     
  10. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    @Peeder

    Was ist eine Unterdecke?


    Grüße
    Hans
     
  11. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Unterdecke = abgeh. Decke

    DIN 18181 Gipsplatten im Hochbau - Verarbeitung
    Der genaue Wortlaut 5.4 Verbindung mit der Unterkonstruktion
    Punkt 5.4.1.4 Befestigung
    "Die Abstände der Verbindungselemente vom Plattenrand müssen bei kartonummantelten Kanten mindestens 10mm, bei geschnittenen Kanten mindestens 15 mm betragen"

    Mehr, aber auch nicht weniger steht da nicht.


    Gipser
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    @Gipser
    Randabstand der Schraube zum Gipskartonplatte ist nun klar!
    Danke

    In welcher DIN ist der Randabstand zur Traglatte mit 5Dn geregelt?

    Grüße
    Hans
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    das müsste in der 1052 verankert sein, hab ich aber nicht

    Gipser
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Habe gerade mal nur das zur Hand.


    Das blöde ist, das über den Randabstand nur bei Holztafelbau Wände hingewiesen wird.
    Schrauben gem. DIN 1052: 2004-08 Abschn. 12.6--
    Mindesrandabstände ( habe ich schon bildlich eingestellt.)
    Schrauben nach 18182-2

    @mls- nehmen wir es mal nicht so eng, und halten wir mal die Abstände in Abhängigkeit der Durchmesser der Schrauben ein, so ist für ein Stoß mit geschnittener Kante eine mindestbreite der Latte von 60 mm nötig.
    Eine 50 er breite bei Stoß HRAK ,bzw. Kartonummantelte Kante.
    So handhabe ich es, und denke, damit kann man leben.

    @Hansal , die DIN kannst du im Beuth Verlag bestellen.

    wenn du die dann durchgewälzt hast, kannst du uns ja berichten, ob wir recht gehabt haben.
    Leider ist mein buget zu klein, alles hier zu haben.

    Peeder
     
  15. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke allen!

    Auf die DIN 1052 habe ich im Büro Zugriff als Pdf.
    Bei der DIN18182-2 muss ich erst schauen.

    Wenn ich aber alles zusammen betrachte scheint es nicht klar geregelt zu sein.

    Hintergrund: Ich habe bereits einen Gutachter öbvu eingeschaltet. Dei Aussage in seinem Gutachten ist so, dass es kein Mangel ist.
    Begründung: Ausweislich der Verarbeitungsrichtlinien der Fa. Knauf sind keine 2 Latten (oder z.B. ein breiteres Schalbrett) erforderlich.

    Grüße
    Hans
     
  16. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    es ist aber auch nirgens auf dem Lättken ein Plattenstoß geregelt, ausser

    beim Holztafelbau .

    Ich sage immer, nehmt CD Profile, und die Sache passt.

    Kein verziehen bei Feuchte , keine herausfallenden Äste, keine aufspalten bei geringen Randabstand, keine Diskusitionen über Breite und Stärke ,......


    Peeder
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    oh, der gutachter hat wohl auch ein problem, sich an bauaufsichtlich eingeführte
    normen zu halten! :p
    dummheit oder quasi parteienverrat?
     
  18. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Der Gutachter hat das Fachgebiet Putz und Trockenbau.
    Regelt die DIN 1052 zwingend den Randabstand zur Latte beim Trockenbau?

    Ich Tippe mal auf Unwissenheit des Gutachters.

    Grüße
    Hans
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    randabstände im holzbauteil sind nach din 1052 zu beurteilen.
    fachregeln könnten ggfs. vereinfachend ungünstigere regeln enthalten.
    randabstände im gk wie oben beschrieben, in fc u.ä. lt. zulassung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Kollegen, ich nochmal.
    Es wären hier in der Tat keine anderen "Latten" zu bekommen, die 1. die breite und ". die Dicke aufweisen. Kein Scheiss, die Ausbauschalung ist 21*71. Das einzige was es in getrocknet und gehobelt gibt. Und das bei ALLEN Baustoffhändlern im Umkreis...
     
  22. Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Vossi, das Zauberwort heisst METALLPROFILE :winken
     
Thema:

Dicke der Traglatte am Plattenstoß?

Die Seite wird geladen...

Dicke der Traglatte am Plattenstoß? - Ähnliche Themen

  1. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...
  2. Erdkabel mit verschiedenen Dicken miteinander verbinden

    Erdkabel mit verschiedenen Dicken miteinander verbinden: Hallo zusammen, Leider bin ich bisher nicht wirklich fündig geworden. Meine Frage ist folgende. Ich habe aus dem Haus ein 5-ädriges Erdkabel,...
  3. Wie dick muss Estrich für 2t Pufferspeicher sein

    Wie dick muss Estrich für 2t Pufferspeicher sein: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Einfamilienhaus. Den Heizungsraum möchte ich bald verputzen und den Boden machen, damit die Heizung...
  4. Farbe zu dick aufgetragen

    Farbe zu dick aufgetragen: Hallo, wir haben am WE unseren kompletten Neubau gestrichen (2-facher Endanstrich). Das Ganze haben wir privat organisiert und sind...
  5. Dicke von Nevillierestrich über FBH

    Dicke von Nevillierestrich über FBH: Hallo zusammen, ich bin gerade fleißig am sanieren und ärgere mich ein wenig über meinen Klempner. :( Im Bad so wie im Flur und Gäste WC ist...