Die Architektursünden beim Bau eines neuen Hauses

Diskutiere Die Architektursünden beim Bau eines neuen Hauses im Humor Forum im Bereich Sonstiges; Ich muss zugeben, dass die - kurzweilig geschriebenen - Thesen des Autors hier zum überwiegenden Teil nicht auf die anwesenden Archis zutreffen....

  1. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ich muss zugeben, dass die - kurzweilig geschriebenen - Thesen des Autors hier zum überwiegenden Teil nicht
    auf die anwesenden Archis zutreffen. Zu oft haben sie genau die dort gescholtenen Fehler selbst schon in User-
    Grundrissen getadelt.

    So gibts heut mal von mir ein :biggthumpup:, denn da gibts wohl noch ganz andere von der "Sorte" :)

    Den Absatz mit dem Gäste-WC find ich am lustigsten :bounce:viel spass beim lesen, ist viel aber ulkig

    http://www.baumarkt.de/nxs/228///ba...rchitektursuenden-beim-Bau-eines-neuen-Hauses

    -c
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnabelkerf, 24. Mai 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    "...Erker können sehr reizvoll sein und etwa als kleine Bibliothek ausgestattet werden..." Ihhhh häßliche Wandwarzen .

    Bei ein paar sachen kann ich zustimmen, aber viele seiner "Wahrheiten" sind mir echt Egal. z. B. Essengerüche, Klogeräusche, unaufgeräumte Küchen/Garderoben etc.. Ist mir persönliche ziemlich egal bzw. gehört so etwas einfach zum Leben dazu. Deswegen würde ich weder meine Küche noch mein Klo in, unter oder auf die Garage verlegen. Was auch schwierig wäre da wir gar keine haben :)
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Eine Tiefgarage mag ja architektonisch besonders wertvoll sein, aber ich hätte keine Lust, jedes Mal die Einkäufe die Treppe hochzuschleppen. Auch scheinen Architekten im Winter keinen Zeitdruck zu haben, wenn sie erst die Einfahrt einpökeln können. Aber das passt zu der fast umweltfreundlichen Lösung, das Eingangspodest zu beheizen.

    Als Alternative zur Tiefgarage schläft er eine Garage vor, die nicht ans Haus angebaut wird. So kann man sich zwar das Schleppen der Einkäufe ersparen, dafür bekommt man aber auch immer das Wetter besonders gut zu spüren.

    Von Lüftungsanlagen scheint der Autor auch noch nichts gehört zu haben. Wie sonst käme er zu seinen Aussagen zum Gäste-WC?

    Ich bin froh, dass ich mit meinem Neubau einige architektonische Todsünden begehe, aber ich werde mich so wohler fühlen.
     
  5. Timmyy

    Timmyy

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Hagen
    Hehe gefällt mir :)
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Watt ein Dummfug.

    Nicht in allen Belangen WAS da geschrieben wird, aber die Zusammenhänge "Architekten lieben helle Bodenbeläge....." " Architekten wollen dies nicht, wollen das nicht...bestehen Sie aber darauf..." "Architekten weigern sich hohe Kellerräume zu bauen..." USW. USF.

    Das ist nun wirklich ein solch ausgemachter Unsinn, daß ich es einfach, trotz amüsanter Schreibe, nicht weiter lesen kann/ mag/ will....
     
  7. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Jupp selten soviel Dünnschiss gelesen...eigentlich sollte man auch spätestens nach dem zweiten oder drittem Bau alle Fehler beseitigt haben, der Herr ist aber mittlerweile beim fünftem und anscheinend immer noch nicht zufrieden bzw. Gelernt wie man es machen sollte...so jemandem ist wirklich nicht mehr zu helfen...

    Und die Vorschläge sind einfach nur lächerlich, Küche im Keller und ein Haus ohne Gäste-WC na Prost Mahlzeit sowohl die Bewohner wie auch die Gäste werden es einem danken und wenn's erst zu einem Weiterverkauf kommen sollte, wer will den eine solche Bude kaufen???
     
  8. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Die Küche ist ein zentraler Ort im Haus und immens wichtig für die Familie. Früher wurde sich fast ausschließlich nur in der Küche aufgehalten. Die gute Stube war für Gäste und zum Angeben. Heute bekommt die Küche immer mehr den Touch eines notwendigen Übels. Sie macht Lärm und es stinkt nach Essen. Total schizophrene Einstellung.
    Wer soll dann in der Küche stehen und kochen - die Haushälterin, der angestelle Koch, der Diener oder doch Mutti. Der kann man dann auch gleichen ein Zimmer im Keller einrichten. Dann muss man sie gar nicht mehr sehen.

    Und Gäste WC ist auch Lustig. Eine Klo im EG wird sicher mehr benutzt als das Familienbad im OG.

    Mutti mach bitte die Küchentür zu ich kann nicht sehen wie Du Dich abrackerst.
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Da das Ganze unter der Rubrik "Humor" steht, ist es schon in Ordnung.

    Aber der Link scheint ja durchaus eine "seriöse" Seite zu sein...wer postet so etwas und wieso wird das nahezu unkommentiert gelassen? Letztendlich führt der Schreiberling sich mit seinen kruden Thesen ja selber ad absurdum. Dennoch verwundert es, daß so etwas im Netz Bestand hat und wohl durchaus nicht nur als humoristischer Ausflug ins Bauwesen verstanden werden will.

    Immerhin: Das BEF führt ja einen gewissen Anspruch schon im Namen. Hier (www.baumarkt.de) kann sich wohl jeder Laie als Fachmann fühlen........schön, daß man in D. noch ungestraft so viel Unsinn schreiben darf. Das meine ich durchaus ernst!

    Ob die Tips dieses 5-fachen Bauherren Jemandem nützen mag man bezweifeln, sicher aber scheint sich hier Jemand den Frust von der Seele geschrieben zu haben. Vielleicht sollte er einfach Haus Nr. 6 bauen. Dann wird alles gut......
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 12. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach popolini, mal wieder Deine verquaste Weltsicht.
    Wer keinen Bediensteten hat, schickt Mutti in die Küche :mauer Kochende Männer und Kinder kommen bei Dir wohl nicht vor? Oder kochende Single-Frauen/Frauen ohne Kinder!
    Früher hielt man sich fast ausschliesslich in der Küche auf. JA! Aber sag auch warum! Weil es der einzige Raum war, der durchgehend warm war. Alle anderen Räume wurden wg Aufwand (Ofen anfeuern, nachher saubermachen) und Kosten nur selten geheizt!
    Aber auch damals war die Küche ein eigener Raum, eben weil man den Geruch des Essens nicht im ganzen Haus haben wollte!

    Die Küche als notwendiges Übel - ja klar :mauer. Deswegen werden ja auch immer mehr offene Küchen ohne Wand ins Wohn- und Esszimmer geplant. Ja sischer dat.

    Behalt doch bitte Deine Weltsicht für Dich, sie ist nicht mehr ganz up to date.
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    @Ralf: Du scheinst Popolino gründlich missverstanden zu haben!

    Er geißelt die Sichtweise der Schreiberlings, der Mutti in den Keller oder das Separee verbannen will. Offene Küchen sind ja trendy und ich persönlich finde sie auch gut. Popolino offensichtlich auch.

    Thomas
     
  12. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Für mich kommen nur offene Küchen in Frage. Am besten mit Zugang zur Terrasse, Freisitz oder was auch immer.
    Unsere Küche wird von einem Küchenblock dominiert mit Gas und Elektro Platten. Da wird auch mal in der Küche gegrillt und Fußball geschaut. Ganz spießig hängt nämlich ein Flachbildfernseher in der Küche und im Offenen Kamin brennt ein Feuer.
    Wer braucht schon ein Wohnzimmer?
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 12. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK, sollte dem so sein, entschuldige ich mich bei popolini.

    Ich war nicht in der Lage, den Artikel sehr weit zu lesen - bei so einem Bockmist rollt sich mein Bildschirm ein.
     
  14. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    @Thomas: Man muss die Thesen des Schreiberlings keinesfalls teilen, vieles ist einfach auch Geschmackssache.

    Es geht eher um die Themen an sich.

    Denn bei dermaßen vielen Dingen ist einem als Baulaie garnicht bewusst, dass es Gestaltungsspielraum gibt.
    Viele Häuslebauer wollen das auch garnicht, die nehmen Kataloggrundriß Monika weil der Balkon so hübsch ausschaut
    und das Katalogbildchen die Lieblingsfarbe an der Fassade hatte und sind bereits bei der Bemusterung der Fliesen überfordert
    eine Entscheidung treffen zu müssen...

    Ich verstehe den Text als Denkanstoß für Baubeginner. Und letztlich ist das auch eine Werbung für Architekten, für gute eben.
    Aber dafür braucht man auch Bauherren, die wissen, dass die Position des Gäste-WC überhaupt in Frage gestellt werden kann...
    -c
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Oh....dann verfüpge ich anscheinend über eine ausgeprägte Lese- u. Verständnisschwäche.....

    Ich lese hier eher: Architekten haben keine ahnung, haben kein Verständnis f. BH-Wünsche, wollen sich Denkmäler setzen, machen nicht was BH wollen...lassen Sie sich das bloß nicht gefallen.....

    Auf einen BH, der derart vorgebildet zu mir kommt, freue ich mich nur sehr eingeschränkt....eigentlich gar nicht....das ist wie mit BH, die mit "fertigen" DIY-Grundrissen antreten.
     
  16. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Naja, ich würde hier bei einigen Nennungen "Architekt" einfach gegen "Planer" austauschen. :winken
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ......ich würde alles wegen gallopierenden Blödsinns löschen.....
     
  18. #17 Gast036816, 12. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Thomas - es ist die humor-seite, wir sollen alle darüber lachen. das geht nun mal nach löschen gar nicht mehr.
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...hast Recht...ich meine auch nciht unsere Seite, sondern die des baumarkt.de
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Die Lage des Gäste WC ist in meinen Augen schon ein wichtiger Punkt. Der Author bezieht alles auf Gerüche und läst die Vorteile völlig ausser Acht. Die Nähe zur Wohnungstüre hat nur Vorteile. Erstens maschieren Gäste nicht quer durchs Haus um aufs Klo zu kommen. Die Nähe zur Garderobe (wenn eine vorhaden ist) lässt es zu das man auch mal total durchweichte Klamotten in einen Naßbereich hängen kann.
    Wenn man sich draußen aufhält kann man schnell mal aufs Klo. Eine Gäste Toilette ist meiner Meinung nach nur mit Dusche Sinnvoll.
    Und noch wichtiger ist ein Fenster. Es gibt Leute die trennen die Toilette vom Familienbad ab und sperren den Lokus in einen fensterlosen Miniraum. Scheißen ist Kulturgut und schon die alten Römer wußten das zur Gesunderhaltung von Körper und Geist auch die Toilette gehört. Für die Toilettenplanung sollte man sich wahrlich ein wenig Zeit nehmen. Z.b. mit einem Blick aus dem Fenster, Ablagemöglichkeiten und auch ausreichend Reserverollen in der Nähe.
     
  22. #20 Gast036816, 12. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das ist das alles entscheidende entwurfskriterium. das maß aller dinge beim entwerfen, am besten noch das muster vom häkelüberzug mit gestalten.
     
Thema:

Die Architektursünden beim Bau eines neuen Hauses

Die Seite wird geladen...

Die Architektursünden beim Bau eines neuen Hauses - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  5. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...