Die berühmte Hecke

Diskutiere Die berühmte Hecke im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, nachdem unsere Galabauer nun mit Pflastern, Lichthof und Gabionen fertig sind soll der Sichtschutz angelegt werden bevor der...

  1. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Hallo zusammen,

    nachdem unsere Galabauer nun mit Pflastern, Lichthof und Gabionen fertig sind soll der Sichtschutz angelegt werden bevor der Rollrasen kommt. Vorab wir machen nicht so gerne Gartenarbeit bzw nicht oft daher soll es was immergrünes werden und 2 mal im Jahr stutzen sollte reichen. Der Galabauer empfiehlt Kirschlorbeer. Spricht was dagegen oder andere Tipps ? Eine bestimmte Sorte Kirschlorbeer ?

    Vielen Dank :28:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PheLoN

    PheLoN

    Dabei seit:
    26. August 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hannover
    Moin, Moin,

    grundsätzlich kann ja jeder mit seinem Grund und Boden nahezu alles anstellen was er möchte ....
    Aber muss es immer diese immergrüne Zeug sein, was in Europa so nahezu überhaupt nicht heimisch ist.
    (Zur Lorbeerkirsche auch mal ein eher kritischer Text vom NABU: http://nabu-bremen.de/index.php?opt...kirschlorbeer&catid=99:gartentipps&Itemid=614)
    Wie wäre es mal mit der Erhaltung von heimischen Gehölzen? Ich gebe zu, immergrün ist zum Beispiel ein Feldahorn nicht, aber trotzalledem reichen eigentlich zwei Schnittvorgänge im Jahr.

    Nur mal so als Anregung ...

    Viele Grüße

    Björn
     
  4. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Bei aller Liebe ich esse die Pflanze nicht. Meine Prämisse ist immergrün und pflegefreundlich.
     
  5. PheLoN

    PheLoN

    Dabei seit:
    26. August 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hannover
    ... das hatte ich auch gehofft ;).
    Nur geht es im Artikel auch mehr um Tiere und die mehr oder weniger durchaus geartete Verantwortung des Menschen, dass er den Lebensraum, den er durch die Aneignung eines Grundstücks (welches vorher mal natürlicher Lebensraum war) mit in unseren Breitengeraden üblichen Pflanzen, für die Fauna auch wieder nutzbar macht. Dies meint nicht, dass man auf "Teufelkommraus" auch nur heimische Pflanzen nutzen sollte, doch die meisten Hecken umfassen mehr als 50 Pflanzen und dabei könnte man durchaus mal die Gedanken in die Richtung schweifen lassen, welche Bepflanzung eher Sinnhaft ist und nicht nur "dem menschlichen Auge gegenüber angenehm erscheint".

    Viele Grüße

    Björn
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Unser Nachbar hat eine schöne Buchenhecke - die muss auch nur zweimal im Jahr geschnitten werden und die braunen Blätter fallen im Winter nicht ab, so dass der Sichtschutz zum größten Teil erhalten bleibt. Dazwischen kann man auch z.B. mal einen Hollunder setzen. Da haben auch die Insekten und Vögel was davon.
     
  7. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
  8. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...und das aus gutem Grund!
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kirschlorbeer als Hecke ist doch einfach nur bäh... hässlich, viel Pflegebedarf, da gibts nu echt besseres, schöneres und für die Natur wertvolleres...
     
  10. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...aber viele Gala-Bauer scheinen einfach keine Phantasie zu haben - unsere Nachbar haben sich auch so eine Hecke gepflanzt, auf entsprechende Empfehlung, und ich finde es sieht einfach nur kitschig aus. Abgesehen vom Negativnutzen. Mein Favorit sind sowieso bunte Wildhecken - die muss man auch nicht dauernd pflegen, weil die nicht aussehen müssen wie mit dem Lineal gezogen. Brauchen halt ab und an einen Radikalschnitt.
     
  11. #10 wasweissich, 24. Mai 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    es wird nicht immer ein mangel an fantasie sein ........ (oft schon , aber halt nicht immer )

    wenn pflaster , platten und gabbionen drin sind (und da hats auch schon nicht für 1A gereicht sondern B2 ausführung ;) ) ist das budget derart schmal , dass grosse sprünge zu hüpferchen werden , und da ist das kirschlorbeerthujabilligzeug grade noch drin ...... :D


    ausserdem nutzt des galabauers fantasie ganz wenig , wenn der vater der bauherrin und mutter des bauherrn sich über kirschlorbeer einig sind , weil , das wurde schon immer so gemacht .....
     
  12. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Wie wäre es mit einer nicht-ausläuferbildenden Bambussorte (Fargesia)?

    Ist schnell blickdicht, sehr schnittverträglich und sieht nicht so nach 08/15 aus. Bin aber nicht ganz neutral, da ich grade ein Minihecke mit Bambus gepflanzt habe.
     
  13. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Wurzelt Bambus nicht ganz schön ? Klar haben wir gespart ohne Ende. Mehr als 50 Euro qm Preis für den Pflasterstein war nicht drin. Ebenso bei den terassenplatten .:sleeping

    Also ok kirschlorbeer hört man nicht nur gutes. Was uns auch gefallen würde wären 2-3 verschiedene kombinieren .
     
  14. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Es gibt ausläuferbildende Arten, die man mit Rhizomsperre pflanzen muss. Und es gibt die "horstig" wachsenden Arten.

    Mehr Infos -> http://www.bambus-lexikon.de/fargesia.html (das Design der Seite ist leider aus den 90ern, aber die Infos sind wirklich umfassend)
     
  15. #14 wasweissich, 24. Mai 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    GWeberJ
    ich möchte gerne , dass du in 3 jahren nochmal eine solche empfehlung aussprichst , wenn du es denn kannst .

    ich bin mir ziemlich sicher , dass du es nicht tun wirst .

    ist nämlich keine gute idee , das mit der Fargesia mitten im neubaugebiet .
     
  16. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Na, was blüht mir denn in den kommenden Jahren?

    Der Bambus hoffentlich nicht. ;-)
     
  17. Ananas

    Ananas

    Dabei seit:
    5. Mai 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lohnbuchhalterin
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    Ich habe Kirschlorbeer im Garten und finde den furchtbar hässlich. Wächst wie Unkraut, wenn das eine Hecke "in Form" sein soll, ist zweimal im Jahr schneiden unrealistisch.
    Buche ist eine feine Sache. Aber... Was spricht gegen einen blickdichten Zaun mit Rankpflanzen dran? Kapuzinerkresse zum Beispiel ist wirklich hübsch (und lecker!!).


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  18. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Ernsthaft, warum?
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 25. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht das ich Krischlorbeer lieben würde, aber das, was der Nabu da schreibt, ist mit Verlaub gesagt naja.

    Da sollte der Nabu aber mal sofort hergehen und landauf, landab sofort alle Kartoffeln rausreissen und vernichten. Gehören zu den Nachtschattengewächsen, die Früchte hochgiftig, absolut exotisch (Südamerika) und sind potthäßlich.
    Direkt im Anschluß die Tomaten.
    Danach macht er sich über die Tulpen her, auch so imigriertes Unkaut.
    usw usw.
    Bis unsere Gärten wieder rein a.... äh deutsch sind
    :mauer

    Pflegeleichte Hecken sind wie runde Ecken oder trockenes Wasser!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Naja, bei uns ist es der Bebauungsplan, der nicht-heimische Gewächse als Hecken zur Straße verbietet...

    Im Übrigen würde ich auch von Kirschlorbeer abraten ... Der unseres Nachbars ist außer Kontrolle geraten und nicht mehr beherrschbar ...:-)
     
  22. #20 wasweissich, 25. Mai 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    einfach : stiehl , dolmar , husquarna , solo , makita , alpina , McGulloch , oregon .......
    dann ein kleiner bagger zum wurzelroden ... :D
     
Thema:

Die berühmte Hecke

Die Seite wird geladen...

Die berühmte Hecke - Ähnliche Themen

  1. Sichtschutz mit Liguster-Hecke

    Sichtschutz mit Liguster-Hecke: Hallo liebe Bauexperten und vor allem an die Gartenbauexperten :-) Wir haben uns vor ein paar Jahren ein Haus gekauft und nach der Renovierung...
  2. Alte Hecke und die Grundstücksgrenze

    Alte Hecke und die Grundstücksgrenze: Hallo Forum, ich hab eine vorgreifende Frage. Ich hab einen Landschaftsgärtner auf dem neuen Grundstück-bebaut. so gut wie alles an Hecke und...
  3. Grenze der Einfriedung ODER wann ist eine Hecke eine Einfriedung

    Grenze der Einfriedung ODER wann ist eine Hecke eine Einfriedung: Hallo, ich planne ein Haus in Hamburg zu erwerben. Gem. BPlan ist eine Einfriedung zur Strasse nur bis zu einer Höhe von 60cm (Zaun etc) oder...
  4. "Höhe über Erdreich" was bedeutet das? Geht um Hecke

    "Höhe über Erdreich" was bedeutet das? Geht um Hecke: Ich würd gern eine Hecke pflanzen, als Sichtschutz zum Nachbarn. Jetzt ist aber im Bebauungsplan eine Höhe von 1,5m "über Erdreich" das Maximum....
  5. Entscheidungsfrage - Hecke? Büsche? Zaun?

    Entscheidungsfrage - Hecke? Büsche? Zaun?: Ich weiß, das ist Geschmacksache, aber ich hätte gerne mal ein paar Meinungen und ggf. Erfahrungswerte, vielleicht fällt mir die Entscheidung dann...