Die richtige Treppe wählen

Diskutiere Die richtige Treppe wählen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, nachdem wir eigentlich zuerst eine Betontreppe wollten, weil wir dachten, dass wir da ja dann auch später nach Jahren leicht Beläge...

  1. Newbeee

    Newbeee

    Dabei seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dielheim
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Betriebswirt
    Hallo,
    nachdem wir eigentlich zuerst eine Betontreppe wollten, weil wir dachten, dass wir da ja dann auch später nach Jahren leicht Beläge wechseln können etc., spielen wir immer mehr mit dem Gedanken eine "freie" Holztreppe zu nehmen. Nun waren wir schon in vielen Ausstellungen und die Aussagen sind sehr unterschiedlich. Wir waren bei "Ketten" aber auch kleinen Schreinereibetrieben und die Aussagen wiedersprechen sich oft. Der eine sagt, dass er nur Holztreppen mit 2 Wangen baut, da das am stabilsten ist und alles andere Humbug und würde sich zu schnell verziehen (obwohl er in seiner Ausstellung viele andere Varianten hat). Der andere meint, dass eine reine Bolzentreppe ohne Wangen genauso stabil und gut sei. Dann sagt der eine, dass gerade Treppen statisch gesehen am einfachsten sind und der andere, dass es am kompliziertesten wäre (wir haben eine gerade Treppe und eine 2 viertel gewendelte).
    Deshalb sind wir derzeit etwas überfragt. Mit unserem Architekten haben wir das noch nicht besprochen, wollte das mal hier auch noch in den Raum werfen.

    Danke vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Treppenauswahl

    Hallo "Newbeee"

    Sie werden möglicherweise hier eine Menge Meinungen und Ansichten zu Treppen zu lesen bekommen.

    Es werden auch rein subjektive Erfahrungen dabei sein. Die gilt es dann zu sortieren und abzuwägen.

    Ob das hilft sei mal dahin gestellt.

    Besprechen Sie alles mit Ihrem Architekten und legen Sie schon mal den Treppentyp fest bzw. eine engere Auswahl. Dann sehen Sie weiter.

    So ohne feste Vorstellungen Ihrerseits werden Sie möglicherweise von jedem Treppenbauer etwas anderes hören. Und sortieren Sie solche die sich als "allein seligmachend" bezeichnen sofort aus.

    Einen Grundsatz sollten Sie sich merken: In diesem Land dürfen Treppen die nicht den geltenden Anforderungen entsprechen gebaut-geliefert und montiert werden.
    Alle Treppen gleich welchen Typ`s müssen den statischen Anforderungen genügen.

    Und, so "in den Raum geworfene Fragen" sind nicht immer zielführend.

    Viel Erfolg

    Gruß
     
  4. Newbeee

    Newbeee

    Dabei seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dielheim
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Betriebswirt
    Hallo,

    danke für die Rückmeldung. Im Prinzip sagt mir das, dass alle Treppen den statischen Anforderungen genügen müssen und ich dann schon nach persönlichem Geschmack gehen kann. Das hilft mir schon sehr viel weiter.

    Danke und Grüße!
     
  5. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Richtig.

    Sie haben es richtig verstanden, dennoch eine Berichtigung eines Satzes von mir:

    In diesem Land dürfen Treppen die nicht den geltenden Anforderungen entsprechen Nicht gebaut-geliefert und montiert werden.

    Gruß
     
  6. Canteros

    Canteros

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetz-u. Steinbildhauermeister
    Ort:
    Obertshausen
    Hallo Newbee,

    wie ich ihrem Beitrag entnehme sind sie noch in Planungsphase.

    Wichtig ist, das der Systemtreppen Hersteller eine bauaufsichtliche Zulassung mit Typenstatik vorlegen kann-gilt nicht für Massivholzwangentreppen.

    Für was für Art von Treppe sie sich entscheiden, bleibt ihnen selbst überlassen, wobei ein Systemtreppe mit Steinstufen oft die attraktivste und dauerhafteste Lösung sein kann, wenn auch keine billige.

    Gruß Canteros
     
  7. Gast23627

    Gast23627 Gast

    ...sagt der Steinmetz-u. Steinbildhauermeister:bierchen:

    Gruß
     
  8. Canteros

    Canteros

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetz-u. Steinbildhauermeister
    Ort:
    Obertshausen
    Denn Stein und Holz sind unser Stolz!

    Gruß

    Canteros
     
  9. Newbeee

    Newbeee

    Dabei seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dielheim
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Betriebswirt
    Danke für die weiteren Tipps!
     
  10. Canteros

    Canteros

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetz-u. Steinbildhauermeister
    Ort:
    Obertshausen
    Hallo Herr Kaiser,

    bzgl. wacklige Stufen, welches Fabrikat und wie sind diese befestigt?

    Durchgehende oder verdeckte Bohrungen, welche Verbindungsbolzen?.

    Eventuell vorsichtig nachziehen, sollte aber ein Fachmann machen, da auf Drehmoment geachtet werden muß.

    Es gab einen Hersteller bei dem die Bolzen zusammensackten durch auftretende Schwingungen, kann aber behoben werden.

    Gruß Canteros
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. angoletti1

    angoletti1

    Dabei seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Trier
    Hi,

    da hab ich doch auch eine Frage an die Spezialisten hier. Habe ein Angebot für eine freitragende Granittreppe. Diese soll möglichst dunkel/schwarz sein. Welcher Granit ist robuster und unempfindlicher, allgemein bei einer Treppe eher zu empfehlen?

    a) Indian Black Extra
    b) Nero Zimbabwe Assoluto Classic
     
  13. Canteros

    Canteros

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetz-u. Steinbildhauermeister
    Ort:
    Obertshausen
    Hallo angoletti1,

    beide Materialien sind meiner Meinung für Treppenstufen geeignet - da Innentreppe, also keine Witterungseinflüße.

    Wichtig

    - eventuell eine satinierte Oberfläche - gegenüber poliert nicht so hohe Rutschgefahr

    - Fleckstopversiegelung

    - Fachbetrieb - ein Muß für mich - unter anderem - Zulassung für Sandwich Verfahren

    den Rest sollte die Firma wissen!

    Gruß Canteros
     
Thema:

Die richtige Treppe wählen

Die Seite wird geladen...

Die richtige Treppe wählen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  3. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  4. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...