Diffusionsoffene Aussenabdichtung?

Diskutiere Diffusionsoffene Aussenabdichtung? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, in dem Artikel ist von diffusionsoffener Aussenabdichtung die Rede? Kann mir jemand sagen was das z.B. ist?...

  1. #1 Bauherren2010, 31. August 2010
    Bauherren2010

    Bauherren2010

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte(r)
    Ort:
    Bayern
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Das sind Dichtungsschlämme, sowie hydrophobe Putze.
     
  4. #3 Bauherren2010, 1. September 2010
    Bauherren2010

    Bauherren2010

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte(r)
    Ort:
    Bayern
    sieht aber eher wie eine Art "Folie" aus?
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ihr redet von der "abdichtung" in 2 verschiedenen ebenen.
    schlämme kommt auf den putz (kleber/gewebe usw) der sockeldämmplatte.
    die diff.offene abdichtung soll unter der sockeldämmplatte, auf dem "holzbau"
    erfolgen - mit eben jener folie.
     
  6. #5 Bauherren2010, 1. September 2010
    Bauherren2010

    Bauherren2010

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte(r)
    Ort:
    Bayern
    Ja genau!

    Und was für eine Folie ist das? Kann mir da jemand eine Folie nennen? Marke, Typ, Hersteller?

    Tötet mich bitte nicht gleich, aber kann man statt der Folie auch eine Bitumenbahn nehmen (z.B. Abdichtung Aussenwand und Terrassen(Beton)platte)?
    Eigentlich nicht, da dann die Wand dann außen nicht mehr diffusionsoffen ist. Es sei denn, man macht sie Innen "dichter"? Gibt es solche Lösungen im Holzhausbau?

    Gruß
     
  7. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Diff.offene Folien speziell für diesen Einsatzbereich gibt es m.W. noch nicht. Mit ein bisschen Planung (dauerhafter Schutz vor Beschädigung) kann man solche aus dem Dach- oder Fassadenbereich ausborgen.
    Die Frage ist nur soll man sich hier aufs planerische Glatteis begeben, wenn es auch anders funktioniert?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Diffusionsoffene Aussenabdichtung?

Die Seite wird geladen...

Diffusionsoffene Aussenabdichtung? - Ähnliche Themen

  1. Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?

    Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?: Hallo zusammen, wir planen in unserm 60er Jahre Altbau den Kellerboden zu renovieren bzw. zu streichen oder beschichten. Es geht also um die...
  2. Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?

    Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?: Hallo zusammen, meine Frau und ich beabsichtigen ein EFH (mit Architekt & Baubetreuer) zu bauen. Aktuell sondieren wir nach den ersten...
  3. Rolladenkastendämmung diffusionsoffen oder nicht ?

    Rolladenkastendämmung diffusionsoffen oder nicht ?: Hallo, ich bin gerade dabei mein Haus neu zu dämmen. Wie ich gelernt habe gehören die Rolladenkästen auf jedem Fall mit einbezogen. Nun habe ich...
  4. Diffusionsoffenes Dichtband

    Diffusionsoffenes Dichtband: Hallo, ich will die Fuge zwischen WDVS und Betonsockel mit einem 20 bis 30 Breiten Dichtband abdichten. Bitumenband kommt nicht in Frage, da die...
  5. Diffusionsoffenheit im Fertigbau

    Diffusionsoffenheit im Fertigbau: Mein Fertighaus (Bj. 1993) ist an allen vier unteren Ecken 5 mm offen. Das heißt, dass an den Ecken die unteren Balken der Wände etwas Abstand...