Diffusionsoffene Wand // Von außen "bekleben"

Diskutiere Diffusionsoffene Wand // Von außen "bekleben" im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Guten Tag zusammen, wir haben ein Haus mit diffusionsoffenen Wänden (Keine Folie) und einem Mineralputz. Nun wollen wir partiell an die...

  1. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Guten Tag zusammen,

    wir haben ein Haus mit diffusionsoffenen Wänden (Keine Folie) und einem Mineralputz.

    Nun wollen wir partiell an die Hauswand außen Bruchschiefer kleben. Vom Putz her und der Tragzahl der Wand alles kein Thema.

    Mache mir nur etwas Gedanken um den Luftaustausch von innen nach außen. Kann das Probleme machen? Ich denke zwar auch das man ja im Bereich Bad durch fließen die Wände "zu" hat aber ich wüsste es gerne genauer.

    Zur besseren Erläuterung habe ich ein Bild im Anhang.

    Dankeschön im Voraus!

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich würd´s nicht machen ..
     
  4. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    UNd wenn wir "Fließen" nehmen würden? Dies ist ja ein Keramikwerkstoff. Soviel ich weiß sind diese Diffisionsoffen.
     
  5. #4 passivbauer, 27. Januar 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Wenn es um eine "wasserfeste" Bekleidung geht Vorsatzschale mit Hinterlüftung davor und dann könnt Ihr davor hängen was Ihr wollt...

    Bei allen anderen Lösung Fachmann beauftragen der mindestens eine Untersuchung nach "Glaser-Verfahren" für den geplanten Wandaufbau durchführt...
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wozu ?

    Bitte jetzt nicht persönlich nehmen, aber das Thema Diffusionsoffenheit wurde hier schon bis zum Erbrechen diskutiert. Manchmal ist es wirklich hilfreich die SuFu zu bemühen. :mauer

    Aber trotzdem kurz zum Thema:

    Ich würde mir im Innenbereich nicht unbedingt (diffusionshemmende) Latex oder eine Lackierung auf die Wände machen. DAS hat aber mehr mit der eingeschränkten bzw. weitgehend unterbundenen "Sorptionsfähigkeit" zu tun, die das Raumklima erheblich beeinflussen kann bzw. als Feuchtepufferung funkiert. Aber was man sich außen auf die Fassade macht, kann man getrost außer acht lassen, wenn man sich vorstellt, dass ca. 2 - 3% der Raumluftfeuchte über das Mauerwerk diffundieren könnte - und der Rest über das Lüften abgeführt wird.

    Ergo - mach drauf was Dir gefällt :28:
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    blödsinn!
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das ist ausgesprochen Informativ - Kompliment.

    Ich habe kein Problem mit konstruktiver Kritik, aber dies war mir jetzt schon etwas zuviel zum lesen. :mauer
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Versuch es damit
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das stichwort "glaser" kam oben schon - warum mehr schreiben, wenn
    beim lesen, oder spätestens beim verstehen, sowieso probleme auftreten?
     
  11. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Danke für die Antworten. Natürlich habe ich die SuFu benutzt aber keine wirklich Antwort gefunden.
    Zu "erleichterung" habe ich ein weiteres Bild angehängt in dem man sieht das die "graue Fläche" die beklebt wird durch Unterbrechungen (Fenster, Decke,...) garnicht so groß ist. Vielleicht fällt so eine Beurteilung leichter.

    [​IMG]
     
  12. Gast360547

    Gast360547 Gast

    ähhh

    Moin,

    Fliesen sind diffusionsoffen? Man(n) lernt ja nie aus.

    Nur - den Schiefer kleben, das wird m. E. nichts. Und wenn der genagelt wird, dann gibt es keine Probleme mit der Diffusion.

    Grüße

    stefan ibold
     
  13. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Nun also ich würde ihn mit hochwertigem Fliesenkleber welches auch für den Außenbereich geeignet ist ähnlich wie Bruchsteinplatten an die Wand kleben.
     
  14. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Ich meinte übrigens sarkas mit meinem Kommentar weiter oben.

    Rein glaserich ist es so (ich gehe vom Holzbau aus) das so manches WDSV schon bei 10mm anstatt 8mm Putz ein Problem hat. Ob der Schiefer dann nun geklebt oder genagelt ist braucht man da nicht weiter zu verfolgen.
    Praktisch und unter Berücksichtigung instationärer Verhältnisse habe ich noch nichts negatives gehört. Das hat aber nichts zu bedeuten, denn ich habe auch noch nicht gehört das sich jemand Schiefer aufs WDVS geklebt hat.
     
  15. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Ok, ich gebe zu das Vorhaben ist nicht ganz üblich. Aber es gefällt uns und hat nicht jeder.
    Aber es müsste doch Erfahrungen geben ... denn es kommt doch öfter mal vor das Bruchsteinplatten aufgeklebt werden.
    Was sagen Sie zu dem Bild und der effektiven Fläche die beklebt wird?
     
  16. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Wenn man unter Fliesen auch Terracotta einordnet, könnte das mit "diffusionsoffen" doch hinkommen... Klar hängt man die nicht an die Wand.
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    kannst du das auch im zusammenhang mit "diffusionsoffener wandaufbau"
    einordnen? :)
     
  18. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Ja, wenn Fliesen pauschaliert werden, sind Böden auch Wände :)
     
  19. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Also ich sehe schon... so richtig kann keiner ne Aussage machen oder? :bau_1:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jedenfalls keine aussage, die du lesen willst :mega_lol:
     
  22. TurboToby

    TurboToby

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    -
    Nein also so ist es nicht. Wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Aber ich finde die Fläche die beklebt wird wirklich sehr gering im Vergleich zur gesamten Fläche.
     
Thema:

Diffusionsoffene Wand // Von außen "bekleben"

Die Seite wird geladen...

Diffusionsoffene Wand // Von außen "bekleben" - Ähnliche Themen

  1. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...
  4. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...