DIN 18195-4 - die am meisten nicht beachtete DIN?

Diskutiere DIN 18195-4 - die am meisten nicht beachtete DIN? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Wir haben ja auch das Problem, dass unsere BP (kein Keller) keine waagrechte Abdichtung unter den Ziegeln hat, die innen raussteht. Nun bin ich...

  1. #1 FirstHouse, 6. Juni 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Wir haben ja auch das Problem, dass unsere BP (kein Keller) keine waagrechte Abdichtung unter den Ziegeln hat, die innen raussteht.
    Nun bin ich sensibilisiert und hab heute auf VOX 2 Häuser gesehen, beide ohne Keller, beide ohne innen rausstehende Abdichtung.
    Von unserem BL (ok - nicht wirklich das Maß der Dinge) hab ich gehört, daß meist das zufällig innen überstehende Material wieder weggeschnitten wird.
    Daher frage mich, ob diese DIN vielfach übersehen wird. Suche keinen Trost - ok, ein bisschen :D

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Angst. AWG. :D

    Gruß
    Ralf
     
  4. planfix

    planfix Gast

    sagt ein depp zum anderen::biggthumpup:

    des hamma scho imma so gmacht.

    der andere:
    iss recht:sleeping
     
  5. #4 FirstHouse, 6. Juni 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Würd mich dennoch wirklich interessieren, ob das oft übersehen wird.

    FH
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja, wird es...
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 7. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jain
    Ich kenne hier ne Menge Pfuschbauten, aber Wandsperre ohne inneren Überstand bei Bopla ist eher selten.
    Aber das ist wahrscheinlich wiederum eher Glück und Faulheit denn Fachwissen geschuldet.
     
  8. #7 FirstHouse, 7. Juni 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Gestern kam eine interessante Frage im Gespräch mit unserem (neuen) Gipser auf - er fragte nach (einer der mitdenkt - bisher bei uns eine selten erlebte Spezie):
    Bezieht sich die waagrechte Abdichtung nur auf Aussenwände oder auch Innenwände - ich denke ersteres. Wir haben eine Ständerwand (2,5m lang mit 85cm Türausschnitt in der Mitte) im EG. Da wurde extra der Bodenanschluß mit Knauf Uniflott gemacht, weils im OG an den Ständerwänden fehlte und bemängelt wurde - Knauf beschreibt dies auch so. Da keine waagrechte Abdichtung drunter ist, wurde zwar die Ständerwand korrekt gemacht, aber dadurch ein pot. Feuchtigkeitsproblem geschaffen (ok, die effektiv ca. 1,5m Bodenanschluß halt ich nicht für dramatisch).

    FH

    P.S.: er gab mir eine Detailzeichnung der Stukkateurvereinigung von 2004 in Bezug auf die Abdichtung der Aussenfassede im Sockelbereich - wirklich alles drin. Dort war auch die waagrechte Abdichtung mit Hinweis auf DIN 18195 eingezeichnet. Die ging da nur bis zur Kante der Wand - keine Überlappung. Ausserdem war der Putz bis auf die BP zu erkennn - auch kontrovers. Klar, was die DIN 18915 sagt, aber mir zeigts, daß nicht immer und überall bekannt - auch in Fachkreisen.
     
  9. #8 FirstHouse, 7. Juni 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Jau, dass kommt vor.

    Und bitte keine Links auf Seiten mit massenweise Werbecookies und Einblendungen einstellen.

    Es gilt weiterhin:
    Nur weil keine Schäden auftreten durch ausbleibende Wasserbeanspruchung/Feuchtigkkeit ist die Planung / Ausführung richtig.
    Aber daraus wird dann abgeleitet: Das hammer schon immer so gemacht. Keine Probleme bekannt.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 FirstHouse, 7. Juni 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Pemu: hab meine MB Freimenge an Bilden hier verbraten. Daher muß ich auf Alternativen ausweichen. Hatte Euch mal angeschrieben, die alten 2008 Bilder von mir zu löschen, wenns geht.
    Es nervt mich natürlich, daß das bei uns nicht gemacht wurde. Eine Leistung also nicht erbracht wurde, für die wir Geld bezahlt haben. Auch der Rohbauer hat sich adRT zu halten - da gibts auch kein Rausreden mit fehlender Planung des Architektenbüros.

    FH
     
  13. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Also bei unserem Fertighaus unterkellert (Unternehmen macht es aber wohl auch auf BoPla so) haben auch die Innenwände eine Mauerwerkssperrbahn und einen Untergurt aus Lärchenholz, an das von unten auch noch eine metallisierte Kunststofffolie angeklebt ist.

    Im Keller stehen die Innenwände aus Hohlziegeln auch Sperrbahnen, trotz Bodenplatte aus 25 cm WU mit voller Rißbreitenbeschränkung.
     
Thema:

DIN 18195-4 - die am meisten nicht beachtete DIN?

Die Seite wird geladen...

DIN 18195-4 - die am meisten nicht beachtete DIN? - Ähnliche Themen

  1. Feetiggarage HochTief Typ II/4

    Feetiggarage HochTief Typ II/4: Hallo zusammen. Ich habe mir 4 gebrauchte Fertiggaragen gekauft von: HochTief Typ II/4 Alles ist soweit fertig, bauanträge der platz usw. Jetzt...
  2. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  3. 4

    4: 4
  4. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276

    Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276: Moin Moin, ich möchte eine Kostenschätzung nach DIN 276 für mein Baugenehmigungsverfahren erstellen. Jetzt habe ich unter BauVorlVO - §9...
  5. DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?

    DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?: Hallo zusammen, ich lebe in einem „Hinterhaus“(?), von der Straße führt eine Stichstraße zu unserem Haus. Die Straße wo die vorderen Häuser...