DIN 276 1-3 in der Fassung 1981

Diskutiere DIN 276 1-3 in der Fassung 1981 im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo. Ich bin neu heir und stelle mich demnächst ausführlicher vor. Zunächst habe ich eine für sehr dringende Frage an die Gemeinschaft:...

  1. #1 Arbeitsplan, 11. Dezember 2013
    Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Hallo.

    Ich bin neu heir und stelle mich demnächst ausführlicher vor.
    Zunächst habe ich eine für sehr dringende Frage an die Gemeinschaft:

    Ich suche die DIN 276 1-3 in der Fassung von 1981. Die Formulare Kostenberechnung, Kostenvoranschlag und Kostenfeststellung. Ich habe bereits Stunden/Tage damit verbracht, etwas im Netz zu finden. Selbst bei den Verlagen Beuth und anderen hatte ich bisher keinen Erfolg. Die DIN 1981 ist offenbar nicht mehr gültig, aber die Berechnung von Honoraren nach 1981 ist gerichtlich zwingend vorzulegen.

    Wir können über den Sinn und Unsinn gerne diskutieren, aber ich habe eine zunächst eine große Bitte: Wo kann ich sie erwerben? Hat ein Forumsmitglied die Möglichkeit mit ein Exemplar als Datei, Druck, pdf oder so zur Verfügung zu stellen?
    Ich habe bereits im Netz verschiedene Formulare gekauft, alle teuer und unbrauchbar. Wenn ich dort anrufen dann wissen die eigentlich nicht was sie da verkaufen.

    Ich bin über jeden Hinweis dankbar, gerne auch per mail Liszt@t-online.de.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Der Beuth-Verlag handelt auch mit historischen Dokumenten. Ausserdem sollte grad die 276-1:1981 in den DIN-Auslagestellen noch vorhanden sein.
     
  4. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Schau doch mal in Unibibliotheken oder so nach. Evtl. findet sich da was.
    Oder bei einer spezialisierten Anwaltskanzlei.
     
  5. #4 Arbeitsplan, 11. Dezember 2013
    Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Beim Beuth Verlag habe ich bestellt und nicht die gesuchten Formulare bekommen. Dort angerufen, ob irgendwo was eingesehen werden kann. Die verwiesen mich an die Hochschule, dort gibt es eine Patent- und Normenabteilung. Dort habe ich angerufen und bin anschl. hingefahren. Die hatten nichts, die 1981er ist nicht mehr gültig :wow und aussortiert. Den Verlag angerufen, was denn nun in ihnrem Archiv sei, aber die Damen waren nicht so richtig beschlagen und verwiesen mich an den Normenausschuß :wow.
    Ein anderer Verlag verhielt sich ähnlich. Die haben mir auch unnützes Zeug verkauft.

    Gruß
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Du redest von Formularen. Was meinst du damit?

    Die Systematik für die Abrechnung - Kostengruppen, findet sich leicht.
    Da braucht man nur die Gegenüberstellung Kostengruppen alt - neu.
    Die 81er hat die Kostengruppen nach 1. bis xx die neuen 100 bis xxx

    Nur spezielle Formulare?
     
  7. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wenn die Auslegestellen die Formulare nicht mehr haben, so hilft nur noch die "private" Bibliothek eines Sachverständigen weiter. Mir fällt spontan die von Herrn Hankammer ein, welcher kürzlich bei einem Vortrag sagte, eben diese sei sehr umfangreich und bestens sortiert: http://www.hankammer.de/Kontakt/kontakt.html. Er hat sein Büro in HH und ich hoffe, er ist nicht dein gegnerische Gutachter.
     
  9. #8 Wiesbaden1974, 12. Dezember 2013
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

    Hallo zusammen, ab Seite 16 in diesem PDF ist eine Vergleichsdarstellung von der neuen DIN 276-1 zur alten von 1981. Vielleicht hilft das weiter.

    Grüße aus Wiesbaden
     

    Anhänge:

  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Historischer Pool der DIN-CD hat nur Ausgaben von 1999, 2006 und 2007.
    Tip: Hochschulbibkliothek - Suche nach "DIN-Taschenbuch" im 'normalen' Bücherregal. Die werden nich ganz so schnell aussortiert.
    Evtl. gibt es auch noch eine Abteilung mit "Alten Büchern"

    Gruß
    Holger
     
  11. Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Vielen Dank für die Anworten.

    Leider komme ich nicht weiter.

    Ich habe mit dem Beuth-Verlag bestimmt inzwischen 20 x telefoniert. Alle haben die Formulare gefunden, wenn ich dann darum gebeten haatte, kam alles Mögliche aber die Formulare nicht. Sie sind sehr bemüht, können aber nicht helfen. Einer der Leute ging sogar ins Archiv um selber zu nachzusehen und kam mit den Formularen wieder zurück. Dann habe ich ihm die Anlage

    http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmsfg/abteilung6/referat63/Muster3_4.pdf

    als Muster geschickt. Sowas haben sie nicht im Archiv....

    Ich war in der Hochschule, der Uni und Fachverlagen, alle haben das nicht.
    Ich habe Kollegen angesprochen, keiner hat die Formulare vorliegen.

    Könntet Ihr noch einmal forschen?

    Es geht um die prüffähige Erstellung einer Honorarrechnung. Eigentlich ist das Formular von 1993 oder 2003 zur Ermittlung der drei Kostenarten gut und notwendig um die Baukosten festzustellen, aber bei der Übertragung in die neue DIN bzw. Architektenrecht wurde versäumt, dass auch auf die Architekten zu übertragen. Damit ist für die prüffähige Erstellung einer Honorarrechnung die Ausgabe 4/1981 zwingend notwendig. Die Gerichte schlagen das sonst wegen der Unprüfbarkeit nieder.

    Vielleicht hat jemand noch solche Formulare, es sollen so um die dreißig Seiten sein, im Schrank liegen.

    Vielen Dank

    Ausführungsplan
     
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Hankammer auch nicht? Der ist meiner Erinnerung nach auch ö.b.u.v. Sachverständiger für Architektenhonorare und müsste sie schon allein deswegen haben!
     
  13. Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Leider habe ich noch keine Rückmeldung bekommen.

    Bei den zuständigen Kammern liegen diese Datenblätter auch nicht vor.....
     
  14. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ich verstehe das Problem und die Aufregung um die *Formulare* noch nicht ganz.

    Nach meinem Kenntnisstand muss die als Grundlage für die Honorarrechnung erforderliche Kostenfeststellung nach der Systematik der DIN 276/81 gegliedert sein, also ihr inhaltlich entsprechen - aber dass dafür auch zwingenderweise bestimmte Formulare verwendet werden müssen ist mir neu. Wo steht das denn?

    :shades
     
  15. #14 Arbeitsplan, 15. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2013
    Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Es gibt dazu Gerichtsurteile.
    Leider kann ich gerade keinen Link beifügen.
    Arbeitsplan

    Danke für den Hinweis "durch die Brille"
     
  16. Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Doppelt
     
  17. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Deswegen hatte ich auch bei den Formularen nachgehakt.

    Irgendwie redet man aneinander vorbei oder ist jmd nicht klar worum es geht.

    DIN 276 klärt Begriffe und stellt die Gliederung der Kostenstruktur.
    Dazu haben diverse Anbieter Formulare herausgegeben. Das kann man aber genauso gut selbst zusammenstellen.
    Muss man aktuellere Kostenaufstellungen für die Honorare umschlüsseln - dazu gibt es Vergleichstabellen. Auch selbst aufdröselbar.

    Wichtig für die Honorarabrechnungen nach älteren Fassungen ist die Beachtung der Kostenphasen je nach Leistungsphase und Planungsbereich.

    Wenn das f´ür dich so ein Problem darstellt, dann schalte einen Honorar SV ein.
     
  18. ManfredH

    ManfredH Gast

    Genauso sehe ich das auch.

    Und nicht nur das... ich bin sogar der Meinung, dass es gar nicht vorgeschrieben werden kann, dass man Formulare eines bestimmten Herausgebers verwenden muss, egal ob der nun Beuth heisst oder sonstwie.
     
  19. Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Arbeitsplan

    Arbeitsplan

    Dabei seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    Hamburg und Bremen
    Mein Rechtsanwalt, (Fachanwalt), sagt mir ständig:
    Nur mit den Formularen wird die Rechnung prüffähig. Selbstgestrickte Zusammenstellungen nach DIN 276 akzeptiert das Gericht nicht.
     
  22. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Die Berechnung der abrechenbaren Kosten für Verträge nach der alten HOAI muß nur der Systematik der DIN 276 vom April 1981 entsprechen. Nach der Rechtsprechung muß die Berechnung aber nicht unbedingt uuf einem Formular der DIN durchgeführt werden.

    Die DIN 276 in der Fassung von April 1981 ist im Volltext abgedruckt im Kommentar von Locher/Koeble/Frik, HOAI, 9.Auflage 2005, erschienen im Werner-Verlag, S. 1055 ff. Den Kommentar sollte Dein Anwalt haben! Anderenfalls soll er die genannten Seiten aus dem Kommentar in der Gerichtsbibliothek kopieren.
     
Thema:

DIN 276 1-3 in der Fassung 1981

Die Seite wird geladen...

DIN 276 1-3 in der Fassung 1981 - Ähnliche Themen

  1. Abwasser DIN EN 752

    Abwasser DIN EN 752: Moin in die Runde, ich hoffe mir kann hier jemand helfen mit meinen 2 Anliegen. 1. Rückstau Ich hab ne OKFF von 57,00 m. Mein Abwasseranschluss...
  2. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  3. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  4. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  5. SG Weber 1-50mm Ausgleichsmasse als Nutzschicht?

    SG Weber 1-50mm Ausgleichsmasse als Nutzschicht?: Hallo Forum, hat jemand Erfahrung mit der SG Weber Bodenausgleichsmasse 1-50mm?...