Direktwärmepumpe von Acalor und geeignete Bodenbeläge

Diskutiere Direktwärmepumpe von Acalor und geeignete Bodenbeläge im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben uns bereits für die Acalor Direktwärmepumpe entschieden und wollen wissen, ob es jemanden gibt der gegen die...

  1. #1 Schnerpi, 03.12.2016
    Schnerpi

    Schnerpi

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Karben
    Hallo zusammen,

    wir haben uns bereits für die Acalor Direktwärmepumpe entschieden und wollen wissen, ob es jemanden gibt der gegen die Empfehlung von Acalor Parkett schwimmend verlegt hat. Insbesondere geht es um die Frage, ob es dennoch ausreichend warm wird, ob es gefühlt länger dauert bis es warm wird (Trägheit) und ob bei der Planung hierfür bereits Änderungen bedacht wurden.

    Hintergrund: Acalor als Direktwärmepumpe hat im Estrich kein zirkulierendes Wasser sondern das Kältemittel zirkuliert direkt in den Kupferleitungen im Estrich. Die allgemeine Aussage von Parkettherstellern hinsichtlich der Eignung für Fußbodenheizungen bezieht sich möglicherweise nur auf die Luft-Wasser-Wärmepumpe anstatt der Direktwärmepumpe. Aus verschiedenen Gründen wären für uns Massivholzdielen, alternativ Mehrschichtparkett Dielen die erst Wahl für den Belag. Diese werden leider ausdrücklich nicht empfohlen, da die Luftschicht beim schwimmend verlegen eine zusätzliche Barriere darstellt und die Wärmeleitung nicht mehr gegeben sei, so Acalor.
    Dem halte ich entgegen das meine super isolierte Thermoskanne mit heißem Tee draußen bei 5° C auch nach einem Tag kalt ist. Wie soll die Wärme der Fußbodenheizung denn zwischen Isolierung unterm Estrich und dem Parkett gefangen bleiben? Allerdings bin ich Laie und stelle daher meine Frage zu Erfahrungen mit Direktwärmepumpen insbesondere von Acalor (nach Möglichkeit) hier mal zur Diskussion

    Vielen Dank im Voraus, M.
     
  2. #2 Fred Astair, 03.12.2016
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.382
    Zustimmungen:
    1.098
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum wollen Laien ohne jeden Fach- und Sachverstand alles in Frage stellen, was Hersteller erprobt und für gut befunden haben? Und mit welchem Recht erwarten sie vom Internet, dass sich andere ihrer obskuren Ideen annehmen und ihnen haarklein erläutern, dass ihre Idee Quatsch ist? Selbst wenn es zufällig funktionieren sollte,
    gibt man mit dem Negieren von Verlegehinweisen alle Reklamationswerkzeuge aus der Hand.
     
  3. #3 Andybaut, 03.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    warum möchtest du einen so hochwertigen Bodenbelag schwimmend verlegen?

    schwimmend:
    auf den Boden verlegt, aber nicht verklebt. Das ganze klingt hohl wie ein Laminatboden
    verklebt:
    so verlegt man normalerweise Holzböden. Der Boden wird auf den Estrich verklebt.
    Jetzt klingt auch nichts mehr hohl und der teure Bodenbelag erhälz seine Wertigkeit.
     
  4. #4 Andybaut, 03.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    was mich interessiert.
    Ich finde die genannte Wärmepumpe nicht auf der Liste der förderfähigen Wärmepumpen.
    Zumindest unter Arcor.
    Beim Hersteller wird von Förderung gesprochen. Hast du da Informationen?
     
  5. #5 Schnerpi, 03.12.2016
    Schnerpi

    Schnerpi

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Karben
    Dreh- und Angelpunkt ist, dass wir möglichst auf verkleben verzichten wollen, weil ich in meinen Recherchen keinen einzigen Hersteller für Parkettkleber gefunden habe, der sein Produkt als schadstofffrei also baubiologisch unbedenklich bezeichnet. Als Unternehmen würde ich mein Produkt mit dieser Eigenschaft massiv bewerben. Also scheint es keine Kleber zu geben die besser als schadstoffarm sind, so meine Schlussfolgerung.

    Die Lösung ist also, sich gegen die Empfehlung des Herstellers für eine schwimmende Verlegung zu entscheiden, oder auf einen anderen Belag wie z. B. Fliesen auszuweichen (PVC, Linoleum, Kork kommen nicht in Frage). Der Hersteller gibt aus Haftungsgründen (Raumtemperatur) nicht alle Bodenbeläge frei. Ich hoffe nun, dass bereits andere Kunden dieses Vorhaben mit einer Direktwärmepumpe erprobt haben.

    Zudem dürfte schwimmend verlegtes Parkett wohl einfacher auszutauschen sein als Fliesen, Verklebtes Parkett oder verklebtes Laminat. Die Verlegung ist zudem in Eigenleistung möglich. Aber meine Frage zielt eben nicht auf Vor- und Nachteile sondern Erfahrungen und Machbarkeit.

    Vielleicht so viel noch zur Erläuterung...
     
  6. #6 Schnerpi, 03.12.2016
    Schnerpi

    Schnerpi

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Karben
    Ja. Die Anlage wird von der Bafa unter sonstiges gefördert. Ich habe den Bescheid schon vorliegen. Es sind bei uns 1.300 zzgl. 500 für den hydraulischen Abgleich.
     
  7. #7 Andybaut, 03.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Schnerpi,

    was verstehst du unter schadstofffrei?

    Das ist ein sehr breits Feld. Auch wenn der Kleber eventuell eine Substanz X enthält und du ihn deswegen nicht verklebst,
    so kann das Holz selbst Schadstoff Y enthalten.
    Das ganze geht weiter mit so ziemlich allem, das man verbauen, essen oder am Körper tragen kann.
    Dein Ansatz ist sicher gut, du solltest dir aber aus den oben genannten Gründen wirklich überlegen auf welche
    Schadstoffe du ganz gezielt verzichten möchtest.

    Ein schadstofffreis Leben in einem Haus halte ich für unmöglich.
    Bei Lehm hat man z.B. eine geringe radioaktive Belastung festgestellt, aus dem Erdreich kommt Radon,
    usw.
     
  8. #8 vollmond, 03.12.2016
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Solange deine Trittschalldämmung aus Hartschaum unbedenklich ist.......
     
  9. fischx

    fischx

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig bei der Acalor Direktwärmepumpe ist eine gute Gassensorik mit Gaswarnern in jedem Raum - auch im Keller! Propan riecht man nicht und es sammelt sich am Boden. Ende 2017 ist in Berlin ein Haus mit so einer Wärmepumpe explodiert. Gas in Kupferrohren durchs ganze Haus zu leiten ist vielleicht nicht so eine tolle Idee, wenn man beim ersten Leck sterben kann.

    Bericht zum Hauseinsturz findet man wenn man hauseinsturz-in-staaken über google sucht.
     
  10. #10 wurmwichtel, 11.07.2019
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    62
    Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Gas für die Anlagen nicht vergällt wird.
     
  11. #11 Fred Astair, 11.07.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.382
    Zustimmungen:
    1.098
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du verwechselst das mit Brennspiritus.
     
  12. #12 wurmwichtel, 11.07.2019
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    62
    Flüssiggas wird für andere Anwendungen mit Gällmitteln versetzt. Laut Aussage eines Anbieters würde man sich lange vor Erreichen der unteren Zündfähigkeitsgrenze die Seele aus dem Laib kotzen. Daher die zwischen den Worten stehende Frage.
     
  13. fischx

    fischx

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    War hier nicht der Fall und ist auch nicht vorgeschrieben. Gut, wenn es bei Ihnen anders ist.
     
  14. #14 Fred Astair, 11.07.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.382
    Zustimmungen:
    1.098
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Aus der Gaswirtschaft kenne ich hier nur den Begriff des Odorierens, d.h. des Zusetzens geruchsintensiver Stoffe zu ansonsten mehr oder weniger geruchlosen Gasen.
    Vergällt wird in meiner Ausbildungsrichtung Ess- und Trinkbares, um es für den menschlichen Genuss ungenießbar zu machen.
    Aber schön, dass wir das Gleiche meinen.
     
  15. #15 wurmwichtel, 12.07.2019
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    62
    Das man unterschiedliche Begriffe verwendet war mir nicht bekannt. Mein Fehler!

    Ändert aber nix dran, das fischx meiner Meinung nach Panikmache betreibt weil ein Haus mal in die Luft geflogen ist. Mit der Technologie hat das imho auch nix zu tun - ansonsten müsste ja jeder Hausbesitzer, abgesehen von denen die ihre Bude ausschließlich über Kohleöfen betreiben, Schweißperlen auf der Stirn haben.
     
  16. #16 Fabian Weber, 12.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    1.130
    Nö da findet man nur, dass die Feuerwehr die WP als Ursache ausschließt.

    Kannst Du bitte mal den link posten auf den Du Dich beziehst?
     
Thema: Direktwärmepumpe von Acalor und geeignete Bodenbeläge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acalor nachteile

    ,
  2. erfahrungen mit acalor

Die Seite wird geladen...

Direktwärmepumpe von Acalor und geeignete Bodenbeläge - Ähnliche Themen

  1. Wandheizung zur Wandtrocknung geeignet?

    Wandheizung zur Wandtrocknung geeignet?: Hallo zusammen, ich habe in meiner Wohnung Probleme mit zu hoher Luftfeuchte, bedingt z. T. durch Kondenswasser und vermutlich überwiegend durch...
  2. geeigneter Schotter für Tragschicht - Sickerpflaster

    geeigneter Schotter für Tragschicht - Sickerpflaster: Hallo zusammen, eine Hauseinfahrt wird neu gepflastert. Die Entwässerung soll nicht über die Kanalisation erfolgen, sondern über...
  3. Vorsicht bei Direktwärmepumpe beispielsweise A....

    Vorsicht bei Direktwärmepumpe beispielsweise A....: In Berlin ist ein Haus mit einer Wärmepumpe explodiert. zu googeln unter Hauseinsturz in Staaken In dem Haus war eine A..... Direktwärmepumpe...
  4. Direktwärmepumpe vs. Gasbrennwerttechnik

    Direktwärmepumpe vs. Gasbrennwerttechnik: Hi Leute, die Planung unseres EFH (145 QM Stadtvilla ohne Keller, ungefähr KFW 70) geht voran. Nun beschäftige ich mich zur Zeit mit der...
  5. Direktwärmepumpen

    Direktwärmepumpen: Was haltet ihr von den Direktwärmepumpen wie sie z.B. die Fa. A....... vertreibt? Scheint noch kein sonderlich weit verbreitetes System zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden