Diskussion: Abluftwärmepumpe F370P- Empfehlung von XXXX

Diskutiere Diskussion: Abluftwärmepumpe F370P- Empfehlung von XXXX im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Ich bin neu im Forum - daher vorab vielen Dank an alle Experten. Wir bauen in diesem Jahr ein KfW 70 Haus, Wohnfläche ca./max 150 qm. Wir...

  1. #1 nexibaby, 9. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2011
    nexibaby

    nexibaby

    Dabei seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Junior Verkäufer
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    Ich bin neu im Forum - daher vorab vielen Dank an alle Experten.
    Wir bauen in diesem Jahr ein KfW 70 Haus, Wohnfläche ca./max 150 qm.

    Wir hatten uns vor einiger Zeit von XXX Haus beraten lassen, dort wird per Standard eine Abluftwärmepumpe *** eingesetzt.

    Laut Berater kauft XXX Haus dieses System zu guten Konditionen ein, deshalb sinnvoller als unser bisher favorisiertes System:

    Gasbrennwerttherme mit Bodenheizung und Solar auf dem Dach

    XXX empfiehlt stattdessen die Abluftwärmepumpe mit kontrollierte Be- und Entlüftung und Fußbodenheizung.

    Daher meine Fragen an euch:

    1. Ist eine Abluftwärmepumpe sparsam?
    2. Wäre unsere Gas-Variante besser bzw. sinnvoller?
    3. Wer hat mit *** Erfahrungen?
    4. Wer hat mit dieser Technik oder besser genau diesem System Erfahrung?
    5. Wer hat mit XXX UND dieser Technik Erfahrung?
    6. Was ist der Nachteil dieser Technik? Es muss doch immer Strom beigefüttert werden..

    Hinweis: Ich erkenne Schreiber anderer Hausbaufirmen und anderer Hersteller auf 10 Zentimeter, also gebt euch beim Bashing keine Mühe. Es ist schade um EURE Zeit!

    Allen wirklichen Ratgeber vorab einen Riesen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Bitte Nutzungsbedingungen bzgl. Nennung von Firmennamen beachten...

    Eff-70 Haus mit Abluft-WP ist sehr kritisch. Die WP hat ca. 2kW Heizleistung, der Heizstab bis zu 12 kW. Je nach echtem Heizlastbedarf, wird das wohl recht schnell eine Elektrodirektheizung. Überleg Dir mal, daß die Wärme in Deiner Abluft auch irgendwoher kommen muß...

    BTW: wie man da legal den Eff-70 Status erreichen kann, ist mir leicht schleierhaft.

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Abluftwärmepumpen sind nur in Passivhäusern sinnvoll einsetzbar, da die Heizlastung bei ca. 1,5 kW liegt (2 kW werden nur unter optimalen Bedingungen erreicht). Alles was zus. benötigt wird muss anders erbracht werden (Ofen, ...) im schlimmsten Fall rein elektrisch. Bei einem KfW70-Haus hast Du keine Chance um damit günstig zu heizen.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizlast nach EN12831?

    Wenn KfW70 bereits mit der WP schöngerechnet wurde, landest Du bei einer Heizlast im Bereich um 6kW, evtl. auch 1-2kW darüber.
    Da wird die Abluft-WP bereits bei Plusgraden (Außentemp.) elektrisch zuheizen müssen, sprich der Heizstab kommt zum Einsatz. Die meiste Zeit des Jahres wird also direkt mit el. Strom geheizt, und das kostet Geld....viel Geld.

    Wenn schon LWP, dann eine richtige LWP. Dazu die Leistungskurve mit der Heizlast vergleichen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Diskussion: Abluftwärmepumpe F370P- Empfehlung von XXXX

Die Seite wird geladen...

Diskussion: Abluftwärmepumpe F370P- Empfehlung von XXXX - Ähnliche Themen

  1. Flexibles Rohr Empfehlung

    Flexibles Rohr Empfehlung: Hallo Zusammen, ich suche ein vernünftiges, kein preiswertes, flexibles Rohr 150mm am liebsten aus Kst. mit Dämmung. Ich habe bisher nur Alurohre...
  2. Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit

    Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit: Hallo zusammen, wir besitzen ein Haus aus den 70ern mit einer Ölbetriebenen Zentralheizung, die Heißluft durch verschiedene Schichte in die...
  3. Empfehlung Schlammabscheider für Junkers ZBS22 ?

    Empfehlung Schlammabscheider für Junkers ZBS22 ?: möchte meine Anlage mit einem Schlammabscheider 3/4 zoll nachrüsten. Hab einen Junkers ZBS22-100 Liter Kombigerät. Habe mir zwei rausgesucht,...
  4. Empfehlung für neues Grundwasserpumpensystem im Bungalow

    Empfehlung für neues Grundwasserpumpensystem im Bungalow: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich hier mit meinem Problem im richtigen Unterforum bin. Ansonsten bitte an die richtige Stelle verschieben. :wow...
  5. Könnt Ihr flüssige Raufaster (Tapete zum Streichen) empfehlen?

    Könnt Ihr flüssige Raufaster (Tapete zum Streichen) empfehlen?: Ich habe jetzt schon öfters von flüssiger Raufaser gelesen. Die kann einfach mit einer Rolle gestrichen werden. Ich könnte mir das gut für unsere...