(Dispersions?)Farbe für Raufaser und Gipsputz

Diskutiere (Dispersions?)Farbe für Raufaser und Gipsputz im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Farbexperten, ich habe mich versucht, über verschiedene Innenfarben zu informieren und bin jetzt aber mehr verwirrt als vorher......

  1. #1 checkalot, 24.03.2011
    checkalot

    checkalot

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo an alle Farbexperten,

    ich habe mich versucht, über verschiedene Innenfarben zu informieren und bin jetzt aber mehr verwirrt als vorher...

    Situation: ich muss demnächst rd. 20 Jahre alte Raufastertapeten (auf Gipsputz) und (Gips-)Rauputz weiß streichen. Leider weiß ich nicht, wie die ursprünglich mal beschichtet und ob die schon mal überarbeitet wurden, weil ich so lange noch nicht drin wohne...

    Ich würde ja zu einer "normalen" Innendispersion tendieren. Frage: ist das eurer Meinung nach richtig oder wäre irgendwas mit Silikat sinnvoll?

    Wenn Innendispersion: welches Produkt wäre eure Empfehlung? Ich suche nach einer guten Qualität, die aber auch nicht teurer als unbedingt nötig sein sollte. Es liegt auch KEINE außergewöhnliche Beanspruchung vor. Ich bezweifle, ob das die jeweiligen "Topmodelle" der Farbenhersteller wirklich notwendig sind... so haben zB Caparol und einzA mehrere Dispersionen im Programm und ich weiß nicht so genau, wie die einzuordnen sind...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  2. #2 Shit Happens, 24.03.2011
    Shit Happens

    Shit Happens

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Potsdam
    Da würde ich ne normale Dispersionsfarbe nehmen wird für Raufaser eigentlich immer verwendet.
    Und wenn du zum Großhändler gehst und nicht die ganz billige Farbe nimmst dann hast du was vernünftiges und kannst eigentlich auch nichts falsch machen.
    Man soll hier ja keine Werbung für Marken machen aber die die du aufgeführt hast sind schon gut und haben von ganz billig bis ganz teuer verschiedene Sorten

    MfG
     
  3. #3 checkalot, 25.03.2011
    checkalot

    checkalot

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Karlsruhe
    Vielen Dank für die Einschätzung, dann werde ich bei der Dispersionsfarbe bleiben. Das "von ganz billig bis ganz teuer" ist auch gerade mein Problem: was sagen die Fachleute, was ist der sinnvolle Kompromiss für eine normale Wohnraumbeanspruchung? (d.h. welche Deckkraft / Nassabriebsklasse / ...) Ich möchte einerseits nicht ohne Not das "Superedelprodukt" nehmen, das man zB braucht, um vergilbte Raucherwohnungen weiß zu bekommen, andererseits möchte ich auch nicht billige Plörre verwenden, die dann nix taugt...
     
  4. #4 Hundertwasser, 25.03.2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Entscheidend sind Nassabriebsklasse (3 ist die alte Bezeichnung war waschbeständig, 1 und 2 scheuerbeständig) und Kontrastverhältnis (bezeichnet das Deckvermögen) Hier gibt es verschiedene Klassen. Mittlere Qualität wäre Klasse 2 bei 7 oder 8m²/Liter.

    Erklärung:

    Neu nach DIN 13300 ist die Einteilung des Kontrastverhältnisses in vier Klassen. Das Kontrastverhältnis (Deckvermögen) wird in Abhängigkeit der Ergiebigkeit der Farbe (m2 pro Liter) der jeweiligen Klasse zugeordnet. Die Klasse 1 weist das höchste Deckvermögen aus. (Beispiel:Klasse 1 bei 7 m2/l).
     
  5. #5 Maxpower, 25.03.2011
    Maxpower

    Maxpower

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Bayreuth
    Für deine Beanspruchung tut es sicher die günstigere Variante aus dem Fachhandel. Aber Achtung: Manche Produkte haben von Natur aus einen leichten "Graustich" ;)
    In Baumärkten (nur um es gesagt zu haben) wirst du wohl kaum (und in der Preisklasse sowieso nicht) gleichwertige Produkte finden.
     
  6. #6 checkalot, 25.03.2011
    checkalot

    checkalot

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke für die Tipps!

    Dann werde ich wohl eher zu einem Produkt der Klasse 3 für etwa 50 EUR pro Eimer statt zu einem hochdeckenden der Klasse 2 für etwas 90 EUR je Eimer greifen. (z.B. bei Caparol Malerit ELF statt CapamaXX).

    Und nein, ich kaufe Farben und Lacke nie im Baumarkt, da bin ich drüber hinweg, sondern bei meinem "Stammfachgeschäft". Zu diesem bin ich auf Empfehlung des Malermeisters gekommen, der bei uns die etwas "größeren Dinge" gemacht hat (zB Fassade, alle Fenster außen), Kleinigkeiten wie Innenwände ausbessern in 1 Zimmer oder mal ein Fenster innen mache ich selber und will da aber auch vernünftig arbeiten!
     
  7. #7 schwarzmeier, 26.03.2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Ergänzend sei anzumerken , es handelt sich bei den Verbrauchswerten um Laborwerte die in der Praxis nicht unbedingt real sind und durch Probeanstrich oder Erfahrung entsprechend ermittelt werden müssen . Raue Untergründe und größere Untergrund-Kontrastfarben (Schwarzer Grund soll weiß werden ) haben andere Verbrauchswerte wie weiß auf gelben Grund mit glattem Putz . Das ist6 zu ermitteln .:think
     
Thema:

(Dispersions?)Farbe für Raufaser und Gipsputz

Die Seite wird geladen...

(Dispersions?)Farbe für Raufaser und Gipsputz - Ähnliche Themen

  1. Beschichtung/Lack/Dispersion für stehendes Wasser geeignet

    Beschichtung/Lack/Dispersion für stehendes Wasser geeignet: Hallo Miteinander! Ich habe hier ein Wohnkabinenprojekt dessen Dachfläche ca. 10m² (nicht perfekt eben) ist. Die Optik des Daches ist...
  2. Sto Primplex auf glatte Wand - verdünnen?

    Sto Primplex auf glatte Wand - verdünnen?: Hallo Experten! Ich habe meine Wände fertig verputzt und sehr glatt gespachtelt (Rotband - Gelbband und dan noch Feinspachtel als finish)....
  3. Latexfarbe auf Dispersion in Garage?

    Latexfarbe auf Dispersion in Garage?: Hallo Forum, ich habe gerade unsere mit Rotband-Putz verputzte Neubagarage mit Dispersionsfarbe innen gestrichen. Jetzt kam mir (zu spät) die...
  4. Innen Dispersions- statt Silikatanstrich - angemessener Nachlass?

    Innen Dispersions- statt Silikatanstrich - angemessener Nachlass?: Hallo zusammen, unserem Bauträger ist ein Fehler passiert: Laut Baubeschreibung hätten wir innen an allen Wänden und Decken einen...
  5. Gipsputz, Grundierung und Silikatfarbe

    Gipsputz, Grundierung und Silikatfarbe: Hi, bei unserem Neubau wurden alle Wände mit Gipsputz versehen. Wir möchten die Wände jetzt gerne direkt streichen, also keine Tapeten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden