Doppelhaushälfte, eine Massiv eine Holzständer

Diskutiere Doppelhaushälfte, eine Massiv eine Holzständer im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen , so langsam wird es bei uns ernster. Wir können ein DHH Grundstück aus unserer Wunschliste bekommen. Dies hat nur einen Nachteil,...

  1. #1 reddoppelx, 28. April 2011
    reddoppelx

    reddoppelx

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen , so langsam wird es bei uns ernster. Wir können ein DHH Grundstück aus unserer Wunschliste bekommen. Dies hat nur einen Nachteil, unsere Potentiellen Nachbarn sind schon viel weiter (Rohbau steht). Da wir gerne in Holzrahmenbauweise Bauen lassen wollen, gibt es Probleme oder Besonderheiten die man berücksichtigen muss, wenn die eine Hälfte Massiv (Stein auf Stein) ist?
    mfg.
    Claus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    brandschutz beachten!
    ich kann mir vorstellen, daß bei genauer betrachtung und abwägung aller details ein holzbau an eine massive doppelhaushälfte "sehr" unwirtschaftlich ist.
     
  4. Wieland

    Wieland Gast

    Brandschutz beachten u. die Grenzwand / Brandschutzwand darf dann nicht
    an die Holzkonstruktion genagelt werden.
    Die muß mit und ohne Brand selbst stehen bleiben !!!

    Grüße
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Da jedes Haus für sich alleine alle baurechtlichen Anforderungen erfüllen muss kann ich mir das nicht vorstellen. Massiv an HRB und umgekehrt ist nichts Besonderes.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    falsch!
    für sich alleine hat ein freistehendes haus ganz andere forderungen.
    bei grenzbebauungen sieht es ganz anders aus.
    Brandwiderstand der fassade o. bekleidungen bis 1,25 o. 2,5 m zur grenze z. Beispiel.
     
  7. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    War ich zu ungenau? Vielleicht so:
    Da jede Doppelhaushälfte für sich alleine...

    HRB an Massiv habe ich schon mehrfach durchexerziert, wo siehst du die Probleme?
     
  8. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich sehe keine probleme!
    ich sehe nur ne menge details die brandschutztechnisch eine gewaltige rolle spielen. -> wirtschaftlichkeit
    ich weiss nicht was deine aussage soll..
    bei einem doppelhaus handelt es sich um grenzbebauungen und da gelten eben diese brandschutzanforderungen -> brandwände etc.
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Sag mir wenn ich mich irre, aber die gelten auch für den Massivbau.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ne du irrst nicht..
    nur lies dir die lbo´s oder deren avo´s durch und du wirst merken, daß einige stolperfallen bezüglich des feuerwiderstandes und der zulässigen materialien auf dich warten.
    z.b eckpunkte brandwand/fassade; auflager etwaiger deckenbalken in der brandwand etc.
     
  12. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Sag ich doch, problemlos.
    Geeignete Aufbauten gibt es, ich kenne einige. Anschlüsse ebenso.
    Auflager in der Wand gibt es eh nur beim 0815 HRB.

    Nochmal: HRB an HRB ist kein Problem HRB an Massiv oder wasauchimmer auch nicht!
     
Thema:

Doppelhaushälfte, eine Massiv eine Holzständer

Die Seite wird geladen...

Doppelhaushälfte, eine Massiv eine Holzständer - Ähnliche Themen

  1. Löcher verschließen bei Holzständer

    Löcher verschließen bei Holzständer: Hallo zusammen, ich habe in meinen neuem "gebrauchten" Haus, jetzt nach dem die Möbel raus sind noch ein paar kleine Probleme gefunden die man...
  2. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  3. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  4. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  5. Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte

    Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir hier jemand eine grobe Kostenschätzung für einen Anbau abgeben kann? Wir übrlegen gerade, ob wir...