douglasienöl wieder vom holz entfernen

Diskutiere douglasienöl wieder vom holz entfernen im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo leute, ich hoffe ich bin hir richtig mit meiner Holz/farbe Frage? zur erklärung, ich habe heuer im sommer einen 75 meter langen 2...

  1. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo leute,

    ich hoffe ich bin hir richtig mit meiner Holz/farbe Frage?

    zur erklärung, ich habe heuer im sommer einen 75 meter langen 2 meter hohen sichtschutzzaun aus unbehandelten Douglasienelementen errichtet und um ihn gegen verfall und vor vergrauen zu schützen habe ich ihn "Lackiert".
    mir wurde vom hersteller Holzöl empfohlen, den tollen bewertungen glauben geschenkt habe ich eine größere menge
    osmo douglasienöl 004 "naturgetönt" geordert.
    mit meiner dafür angeschafften wagner w610 habe ich mich gleich nach erhalt drangemacht und losgelegt,
    gottseidank an der kürzesten stelle (ca 7.5 meter) von neben dem haus bis zur grundstücksgrenze.
    die farbe ist vom farbton "Nutella-volldeckend" und entspricht nun so garnicht unseren vorstellungen von erhalt der holzmaserung und leichten farbpigmenten als uv schutz (ja ich depp hab nicht erst mal ein abfallbrettchen angepinselt sondern bin sofort mit der lackierpistole auf den zaun los, könnt mich heute noch ohrfeigen)
    nach der kurzen seite habe ich dann sofort aufgehört und den rest ,9 von 10 eimern zu je 2,5 litern hat der nette verkäufer auch problemlos zurückgenommen.
    der rest des zaunes wurde dann mit conti tekton 10 kiefer lasur lackiert was uns super gefällt.

    nun möchte ich das auch die dummerweise geölte fläche optisch dazu passt,
    ein austausch der 4 felder mit den 5 pfosten kostet mal eben rund 1000€ und ist mir eigentlich zu teuer, sie sind nur einseitig
    mit der falschen farbe versehen.

    giebt es ein "chemisches Reinigungsmittel" mit dem ich das Öl runter bzw. die Farbpigmente zertört bekomme
    und den zaun dann ebenfalls mit der lasur lackieren kann?
    ich denke mal das das dünnflüssige öl in das trockene offenporige holz soooo tief eingedrungen ist das ich das mit schleifen nicht ganz rausbekomme??

    vielen dank für das lesen des langen textes und eure guten tipps

    pascal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    umdrehen?
     
  4. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    keine Lösung dann siehts ja innen scheiße aus,
    (ich schau aus der Küche, wohnzimmer esszimmer terasse garten direkt auf diesen zaun)
    zudem haben die zaunelemnte auf der außenseite mittig eine stabilisationsleiste
    auf der innen seite nicht...... entweder ich bekomme das runter und kann mit meiner lasur drüber
    oder ich muss nochmal neue elemente kaufen- dachte übern sommer noch das guckt sich weg
    aber im gegenteil es stört mich immer mehr....
    zumal das projekt zaun ca 10K€ gekostet hat, da will ich mich nicht täglich drüber ärgern müssen..
     
  5. #4 Alfons Fischer, 14. November 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ausbauen abhobeln?
    ...ein Foto wäre gut.

    Man müsste probieren, ob man es nicht zum Teil mit abwaschen/ablauben runterbekommt. Wobei ich da so meine Zweifel habe. Dafür bräuchte man auch recht viel Lösungsmittel...
     
  6. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
  7. #6 Alfons Fischer, 14. November 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wahrscheinlich hilft nur zerlegen und abhobeln wirklich. Lohnen tut das aber nur, wenn Sie die Arbeitszeit nix kostet...
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Alfons, die Opf. haben Zeit, weil die da irgendwann mal stehen geblieben ist.... nicht wahr Pascal? :bierchen:

    gab es da nicht mal ein Mittel zum Abbeizen? Habe das mal bei einem Möbelrestaurator gesehen
     
  9. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Alfons,

    du meinst also die felder raus und in die einzelteile zerlegen (mit edelstahlkammklammern geschossen, musste die abschlussfelder je seite durch kürzen anpassen), dann durch den hobel in der ortsansässigen schreinerei (die könnten mich das vielleicht sogar machen lassen, kenn den senior gut) anschließend wieder zusammespaxen lackiern und wieder einbauen..... mhhhhhh

    danke für die idee..
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Verestertes Holzschutzöl runterwaschen? Kaum bis gar nicht. Grundsätzlich gilt: Öle und Wachse gehen nur mechanisch runter oder müssen mit einer Farbe auf Öl-Basis deckend überstrichen werden (wenns denn heller werden soll). Das vom TE gewählte Öl macht dummerweise genau dass, was es soll: Sich solange wie irgendmöglich dagegen wehren wieder runter zu gehen.

    Ob jetzt die Lasur des TE bei einem ungeschützten Holzteil jetzt die richtige Wahl war, wird sich in einigen Jahren zeigen.
     
  11. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo Taipan,

    das in punkto holzschutz das öl die bessere wahl ist weiß ich, aber nahc der missere wollten wir
    einen auftrag der uns gefällt und da kam eben die lasur bei raus, muss ich halt öfters nachlackieren
    (geht ja mit der wagner gottseidank gut und schnell)

    @ gipser,
    ja wir sind stehen geblieben, aber nur ne halbe stunde vor euch Mittelfranken:-)
    nö aber im ernst, seit wir nicht mehr allein sind ist zeit für arbeitenam und ums haus ein echtes problem, meine frau arbeitet
    abends wenn ich heim komme und samstags wenn ich frei habe- und mit kleinkindern/ babys
    (töchterchen wird an weihnachten 2 und sohnemann kommt im januar) bist du froh wenn du den rasen gemäht bekommst
    und den grünschnitt zum container........ Wirklich was arbeiten kannst du eigentlich nur wenn beide Urlaub haben, kleine nicht zu laute sachen mit babyphon wenn der käfer mittagschlaf hält....
    aber die kleine entschädigt für alles....
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Klare Antwort!

    Nein - das kriegst nicht mehr weg.

    Solche Öle haben die wohl größtmögliche Eindringtiefe ins Holz.

    Mechanisches Entfernen würde soviel Holz zerstören, dass bei diesen "Zauntypen" nicht mehr viel übrig bleibt zum anschließenden lasieren.
     
  13. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Werner,

    danke für die Info, das war auch meine berfürchtung,
    gerade weil ich mich an die empfehlung gehalten haben
    das holz 6-8 wochen frei bewittern zu lassen (damit sich die poren öffnen) und dann bei absolut
    trockener warmen wetterlage zu streichen / Lackieren damit das holz das öl schön einsaugt....
    so ein sch...e, aber wehe es soll mal halten...

    also doch neue felder und pfosten kaufen und aus den "versauten" ein teures kanienchengehege bauen.....
     
  14. Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn man EINMAL das macht, was einem gesagt wird.....
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Da kennst dich aus - oder?

    Du machst ja IMMER, was man Dir sagt - zumindest das, was Dir deine Frau sagt (hab ich gehört) :respekt
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja die weiss schon was gut ist für mich.......
     
  17. #16 Rudolf Rakete, 14. November 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Das ist mit Verlaub Unsinn.

    Selbst die dünnsten Öle und selbst wenn ich diese Öle erhitze, damit sie noch dünner werden, ziehen die im zehntel mm Bereich ins Holz ein. Habe schon viele Versuche mit Ölen gemacht und anschliessend das Holz aufgetrennt, was die Werbung immer verspricht und was wirklich passiert sind zwei Welten. Fakt ist, mir ist kein Öl untergekommen welches tiefer als 0,5mm eingezogen ist. Selbst das dünne Ow...ol Öl nicht.

    Außerdem ist eine Lasur nicht unbedingt schlechter als Öl, es kann sogar besser sein, das kommt auf die Lasur an.
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die meisten Hersteller von Holzschutzölen und Hartwachsen haben auch einen Intensivreiniger im Programm. Satt auftragen und mit wurzelbürste bearbeiten. Die Pigmente wird man wohl runterschleifen müssen, was aber ohne die ölige Oberfläche dann wieder ganz gut funktioniert. Der Trick mit dem Probeanstrich steht nicht umsonst auf jeder Flasche, jetzt wird der Eifer mit jeder Menge Arbeit belohnt....
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Herr ELEKTROINGENIEUR ......

    hast Du schon mal versucht ein solches Ölmaterial abzuschleifen????

    Wenn ja, würdest Du so einen (mit Verlaub) Unsinn nicht schreiben.


    Habe ich geschrieben, dass das Öl einen halben Meter reinzieht?

    Eher nicht - oder? Ich habe nur geschrieben das Öle i. d. R. "besser" einziehen als Lacke/Lasuren.
    Das alleine ist auch nicht der Grund, warum es Probleme mit dem mechanischem Entfernen geben wird.

    Der Grund für eine längere Haltbarkeit von Ölen ist u. a., dass sie nicht so schnell durchhärten (hat nichts mit erhärten bzw. trocknen zu tun) als ihre lasierenden Artgenossen.
    Wenn Du versuchst geölte Holzuntergründe innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zu schleifen, der hier bei weitem nicht überschritten ist, werden diese Öle durch die Reibungswärme weich und verkleben sowohl das Schleifpapier, als auch erneut das angeschliffene Holz.

    Möglich wäre es natürlich in der Hardcoreversion (Elektrohobel), was aber, wie ich schon geschrieben habe, zuviel Holzsubstanz bei solchen Zäunen beschädigen würde.

    Ich hoffe, dass dies auch bei der AC/DC - Fraktion auf Verständnis stößt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Nee Flocke, da täuscht Du Dich oder verwechselst was.
    Es gibt spezielle Reiniger u. a. auch von O.....l, die sich als Ölreiniger/entferner bezeichnen, die sind aber nur für abgewitterte, ehemals geölte Flächen geeignet.

    Wenn Du da ein Wundermittel kennst, wäre ich dankbar für eine Info, da ich das Problem auch schon bei Kunden hatte.
     
  22. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Kaltreiniger für Motoren? Noch nie auf Holz probiert, holen auf Motorblöcken aber den Siff von 50 Jahren problemlos runter.
     
Thema: douglasienöl wieder vom holz entfernen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzöl von holz entfernen

    ,
  2. lasur conti tekton entfernen

Die Seite wird geladen...

douglasienöl wieder vom holz entfernen - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  5. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...