Dränung bei Bodenplatte ohne Keller

Diskutiere Dränung bei Bodenplatte ohne Keller im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, in diesem Winter hatten wir an unseren Neubau das Schichtenwasser zum Teil an der Oberfläche stehen und es stand auch schon auf Höhe der...

  1. #1 plantboy, 05.03.2014
    plantboy

    plantboy

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ind.Elekt.
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    in diesem Winter hatten wir an unseren Neubau das Schichtenwasser zum Teil an der Oberfläche stehen und es stand auch schon auf Höhe der Bodenplatte (ca.1cm). Es wollte mehrmals über einer Woche nicht versickern. Ich habe Angst, dass die Bodenplatte auf Dauer in zuküntigen Wintern Wasser(Dampf) ins Innere trasportieren könnte.
    Ich denke über eine Dränung nach.

    - Wie müßte sie ausgeführt werden, damit man die Statik des Gebäudes nicht gefährdet?
    - Wie tief darf die Sohle des Dränrohres unterhalb der Bodenplatte liegen?
    - Könnte der Abtransport von Schwebstoffen bei direkter Verlegung am Fundament zum Problem führen?

    - Ist es sinnvol die Dränung aus statischen Gründen weiter weg vom Haus zu verlegen? Das habe ich bei Nachbar gesehen. Da wurden sie zusammen mit den Regenwasserohren ca. 1,5Meter vom Haus verlegt.
     
  2. #2 Manfred Abt, 06.03.2014
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
  3. #3 malgucken, 06.03.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hi. Könnte man solche Sorgen nicht mit WU-Beton direkt beim Bau unterbinden? ...falls jemand ähnliche Bedenken haben sollte?
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dampfdurchlässig bleibts trotzdem
     
  5. #5 gunther1948, 07.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was ist das wurm undurchlässig, bitte erklär mir den sinn in dem fall hier?
    was soll der mit dem zeug wenn er angst hat, dass sich das wasser zu hoch aufstaut und in die hütte schwabt?

    gruss aus de pfalz
     
  6. #6 gunther1948, 07.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo hpf
    das mit dem dampf ist wohl ein anderer thread.:hammer::mauer

    gruss aus de pfalz
     
  7. #7 gunther1948, 07.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hpf sorry hab beim nochmal lesen gesehen, dass da doch was von dampfgefasel steht.:winken:winken

    gruss aus de pfalz
     
  8. #8 malgucken, 07.03.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hi.
    Was spricht gegen WU Beton, wenn das Wasser so hoch steht, oder ist es blödsinn? Es kann/soll das Aufsteigen der Nässe verhindern, dadurch könnte man sich evtl. eine Folie sparen, was aber nicht die Dampfproblematik löst, wie oben schon genannt.
    Wie kritisch ist denn die Sache mit dem Dampf?
    Habe ähnliche Sorgen. Irgendwann höchster gemessener Grundwasserspiegel ist knapp 1m unter bereits geplanter Bodenplatte, kein Keller. Wahrscheinlich soll etwas Schaumglasschotter unter die Bodenplatte, kein Keller.
    Mit einer (guten und korrekt verlegten) Folie ließe sich die Dampfproblematik beseiten... ist es euerer Meinung nach ratsam, oder aufjedenfall auf die Bodenplatte, also im Haus drinnen?
    Spricht was dagegen als Dampfbremse, eine Folie (PE/Bitum) zwischen Sauberkeitsschicht und Bodenplatte einzubringen und diese dann seitlich an der Bodenplatte hochzuziehen (evtl. bis zur ersten Steinreihe und dort mit Bitum "ankleben), oder ist es sinnlos bzw. besser wie gewöhnlich innen ausführen?
    Habe auch schon öfters von Noppenfolie gehört, mit der man sich gleichzeitig die Abstandhalter zum Boden für das Eisen sparen kann/soll. Aber diese lag teilweise nicht wirklich durchgängig auf der Sauberkeitsschicht?
     
  9. #9 gunther1948, 07.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    über wu oder nicht kann man nur diskutieren wenn das kein bestandsbau ist.
    hallo
    im moment outest du dich als elektriker.
    such mal nach schwarzer wanne, aber warum den aufwand bei einem nicht unterkellerten gebäude erschließt sich mir nicht sofort und ich glaub auch in den nächsten jahren nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  10. #10 malgucken, 09.03.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hi, danke. Bei mir Neubau.
    Schwarze WAnne kenne ich. Dachte einfach an den evtl. hohen Grundwasserspiegel bei mir, ca. 1m unter der Bodenplatte, und das WU Beton sowieso kaum teuerer ist.
    Habe auch gesehen, dass die einfach Bitumfolie komplett oben (hausinnen) auf die Grundplatte (auch ohne Keller) verschweißen. Da kam mir die Idee, wieso nicht direkt drunter, und innen eine bitumfrei "normale" Folie, die evtl. weniger "ausgast"
    Naja, vllt. wird die Bitumfolie unter der Bodenplatte zerdrückt wird, ansonsten wäre es doch vorteilhafter, dass Wasser direkt von der Bodenplatte fernzuhalten... je näßer umsp besser leitet die doch auch Wärme...
     
  11. #11 gunther1948, 10.03.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    klick mal den link in#2 vom kark an.
    bei dir geht soviel durcheinander, dass das entwirren der falschen aussagen, gepaart mit halbwissen und nix verstanden, eine abendfüllende angelagenheit wird bei der die tastatur heißläuft.
    erst mal lesen......und nochmal lesen.
    nur soviel die folie auf dem schotter hat nix mit abdichtung zu tun.

    gruss aus de pfalz
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und die Schweißbahn AUF der Bodenplatte nix mit der Wasserdichtigkeit...
     
Thema: Dränung bei Bodenplatte ohne Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drainage bei nicht unterkellerten gebäuden

Die Seite wird geladen...

Dränung bei Bodenplatte ohne Keller - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Bodenplatte

    Abdichtung Bodenplatte: Hallo zusammen, wir diskutieren derzeit mit unserem Bauträger bezüglich Abdichtung der Bodenplatte. Ich bin leider auch nur Laie und daher...
  2. Keller in wasserundurchlässiger Stahlbetonbauweise oder mit Fertigteilbetonwänden(Hohlkörperwände)

    Keller in wasserundurchlässiger Stahlbetonbauweise oder mit Fertigteilbetonwänden(Hohlkörperwände): welche Ausführung ist besser bzw. sicherer bei Grundwasser?
  3. Wasser Drückt von Ausen nach innen im keller aus den fliesen fugen

    Wasser Drückt von Ausen nach innen im keller aus den fliesen fugen: Hallo erst mal Ich Habe ein Problem und zwar im keller kommt wasser aus der fliesen fugen jetzt woran kann das legen es kamm erst seit dem es...
  4. Wandanschluss und Abdichtung Bodenplatte

    Wandanschluss und Abdichtung Bodenplatte: Hallo Forum und Bauexperten, Nach einiger Recherche hier habe ich nun selbst eine Frage und würde mich über erfahrenen Rat sehr freuen....
  5. Dämmung Bodenplatte mit Funamenten

    Dämmung Bodenplatte mit Funamenten: Hallo, wir sind gerade bei der Planung unseres Hauses und uns wurde jetzt geraten die Bodenplatte von unten zu dämmen. Jetzt habe ich mal die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden