"Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein?

Diskutiere "Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo erst mal! Wir haben in unserem Haus (DHH) Fußbodenheizung verlegen lassen (gekauft vom Bauträger; Fußbodenheizung war "Sonderwunsch")...

  1. BerndF

    BerndF

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Hallo erst mal!

    Wir haben in unserem Haus (DHH) Fußbodenheizung verlegen lassen (gekauft vom Bauträger; Fußbodenheizung war "Sonderwunsch")

    Nun ist es so, daß manche Heizkreise zeitweise nicht richtig funktionieren. Der Installateur hat schon mehrmals nachgebessert und diese Nachbesserung bestand immer wieder aus dem Spülen der Heizkreise.

    Die Brühe, die dabei aus der Heizung kam sah aus, wie wenn ein Baby Durchfall hätte (entschuldigt die Ausdrucksweise). Eine braune Brühe eben.

    Die Heizung wurde mit Kunststoffrohren gemacht. Der Kessel und die Therme ist von Vailant.

    Meine Frage ist nun: Ist das so "normal" oder hat hier unser Installateur mal wieder gepfuscht! (Was nicht das erste Mal wäre!).

    Wenn ja; was ist zu tun?

    Danke schon mal für Eure Antworten!

    Bernd

    PS: Die Heizung läuft seit etwa September/Oktober 2003.
     
  2. #2 bauworsch, 25.01.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    War das wirklich Schlamm

    was aus den Rohren kam, oder einfach nur schwarze Brühe?
    Letzteres wäre normal wenn Stahlbauteile in Deiner Heizungsanlage enthalten sind.

    Häufiger Wasserwechsel ist übrigens Gift für eine FBH.
     
  3. BerndF

    BerndF

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Hallo bauworsch!

    Es war weniger Schlamm, aber eine braune Brühe (Andere Beschreibung: Wasser, in der braune Erde aufgelöst ist). Teilweise waren auch Schmutzteilchen dabei.

    Kann solcher Dreck schon am Anfang so stark auftreten? Besteht nicht die Gefahr, daß der Schmutz die Thermostatdurchlässe verklemmt und dann die Thermostate nicht mehr richtig arbeiten können?

    Wiso ist häufiges Wasserwechsel "übrigens Gift für eine FBH"?

    Gruß

    Bernd
     
  4. #4 BTopferin, 26.01.2004
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hi BerndF

    bin nur Laie mit ein paar FBH-Schwierigkeiten. Ich habe aber mittlerweile auch gehört, dass (häufiges) Wasserwechsel für FBH Gift ist. Genau wieso müssen aber die Experten hier erklären.

    Meiner Meinung nach, dein Heizungsbauer weiß das auch und macht jetzt gerade nur "Berühigungs-Aktivitäten": Der kommt mehrmals und macht halt irgendwas (egal was), obwohl er wahrscheinlich weiß, es nix bringen wird. Ich habe solche "Aktivitäten" schon erlebt (Wasserwechsel und mehr).

    Ich bin mit Hausbau schon bitter, und vielleicht sind meine Meinungen deswegen viel zu negativ, aber mir klingt es als ob dein Heizungsbauer nur blödsinn macht. Du brauchst höchstwarscheinlich ein unabhängiger Expert vor Ort.

    Good luck.
    Gruß,
    bto
     
  5. #5 Martin K, 26.01.2004
    Martin K

    Martin K

    Dabei seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Edling
    Benutzertitelzusatz:
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    ACHTUNG Laienantwort,

    soweit ich das verstanden habe ist das Problem der Sauerstoff
    im Wasser, der kann wohl bis zu einem bestimmten kleinen
    Teil frei verden und an Metallteilen herumoxidieren. Das macht der
    solange bis kein weiterer Sauerstoff mehr frei wird, dann Oxidiert
    nichts mehr aber das Wasser wird braun/schwarz. Kommt jetzt
    neues Wasser hinein kann wieder etwas Sauerstoff frei werden
    und es oxidiert weiter.

    Oder so ähnlich.

    Gruß Martin
     
  6. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    Bauträger...

    :mauer dieses Wort könnte für den Wettbewerb "Unwort des Jahres" nominiert werden :D
     
Thema: "Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dreck in fussbodenheizung

    ,
  2. braune brühe aus Fussbodenheizung

Die Seite wird geladen...

"Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein? - Ähnliche Themen

  1. Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?

    Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?: Hallo liebe Community, wir sind kurz davor ein Bodengutachten für unser Grundstück durchführen zu lassen. Wir haben mehrere Angebote...
  2. Müssen bei Oventrop Pressfittings und Rohr v. d. gleiche Marke sein?

    Müssen bei Oventrop Pressfittings und Rohr v. d. gleiche Marke sein?: Hallo, liebe Leute, Ich habe noch einige Meter Oventrop Mehrschicht Verbundrohr Copipe 16 x 2.0 im Keller liegen. Leider gibt es so gut wie keine...
  3. Warum müssen Bitumenschindeln eine mindestdachneigung von 15° haben?

    Warum müssen Bitumenschindeln eine mindestdachneigung von 15° haben?: Das Thema gab es zwar schon öfter hier im Forum, aber warum die Schindeln eine mindestneigung haben müssen habe ich nicht wirklich gefunden. Läuft...
  4. Müssen Schilder / Türbeschläge vom Maler entfernt werden?

    Müssen Schilder / Türbeschläge vom Maler entfernt werden?: Hallo, gibt es eine allgemeine Regel, wonach der Maler vor dem Streichen von z. B. Türen die an der Tür vorhandenen Beschlagabdeckungen oder z. B....
  5. Welche Bauunterlagen muß Hausverwaltung vorliegen? Einsicht möglich als Eigentümer?

    Welche Bauunterlagen muß Hausverwaltung vorliegen? Einsicht möglich als Eigentümer?: Guten Tag. Mich würde interessieren, welche Bauunterlagen unsere Hausverwaltung vorliegen haben muß. Und welche Unterlagen ich als Eigentümer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden