"Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein?

Diskutiere "Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo erst mal! Wir haben in unserem Haus (DHH) Fußbodenheizung verlegen lassen (gekauft vom Bauträger; Fußbodenheizung war "Sonderwunsch")...

  1. BerndF

    BerndF

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Hallo erst mal!

    Wir haben in unserem Haus (DHH) Fußbodenheizung verlegen lassen (gekauft vom Bauträger; Fußbodenheizung war "Sonderwunsch")

    Nun ist es so, daß manche Heizkreise zeitweise nicht richtig funktionieren. Der Installateur hat schon mehrmals nachgebessert und diese Nachbesserung bestand immer wieder aus dem Spülen der Heizkreise.

    Die Brühe, die dabei aus der Heizung kam sah aus, wie wenn ein Baby Durchfall hätte (entschuldigt die Ausdrucksweise). Eine braune Brühe eben.

    Die Heizung wurde mit Kunststoffrohren gemacht. Der Kessel und die Therme ist von Vailant.

    Meine Frage ist nun: Ist das so "normal" oder hat hier unser Installateur mal wieder gepfuscht! (Was nicht das erste Mal wäre!).

    Wenn ja; was ist zu tun?

    Danke schon mal für Eure Antworten!

    Bernd

    PS: Die Heizung läuft seit etwa September/Oktober 2003.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauworsch

    bauworsch Gast

    War das wirklich Schlamm

    was aus den Rohren kam, oder einfach nur schwarze Brühe?
    Letzteres wäre normal wenn Stahlbauteile in Deiner Heizungsanlage enthalten sind.

    Häufiger Wasserwechsel ist übrigens Gift für eine FBH.
     
  4. BerndF

    BerndF

    Dabei seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Hallo bauworsch!

    Es war weniger Schlamm, aber eine braune Brühe (Andere Beschreibung: Wasser, in der braune Erde aufgelöst ist). Teilweise waren auch Schmutzteilchen dabei.

    Kann solcher Dreck schon am Anfang so stark auftreten? Besteht nicht die Gefahr, daß der Schmutz die Thermostatdurchlässe verklemmt und dann die Thermostate nicht mehr richtig arbeiten können?

    Wiso ist häufiges Wasserwechsel "übrigens Gift für eine FBH"?

    Gruß

    Bernd
     
  5. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hi BerndF

    bin nur Laie mit ein paar FBH-Schwierigkeiten. Ich habe aber mittlerweile auch gehört, dass (häufiges) Wasserwechsel für FBH Gift ist. Genau wieso müssen aber die Experten hier erklären.

    Meiner Meinung nach, dein Heizungsbauer weiß das auch und macht jetzt gerade nur "Berühigungs-Aktivitäten": Der kommt mehrmals und macht halt irgendwas (egal was), obwohl er wahrscheinlich weiß, es nix bringen wird. Ich habe solche "Aktivitäten" schon erlebt (Wasserwechsel und mehr).

    Ich bin mit Hausbau schon bitter, und vielleicht sind meine Meinungen deswegen viel zu negativ, aber mir klingt es als ob dein Heizungsbauer nur blödsinn macht. Du brauchst höchstwarscheinlich ein unabhängiger Expert vor Ort.

    Good luck.
    Gruß,
    bto
     
  6. Martin K

    Martin K

    Dabei seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Edling
    Benutzertitelzusatz:
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    ACHTUNG Laienantwort,

    soweit ich das verstanden habe ist das Problem der Sauerstoff
    im Wasser, der kann wohl bis zu einem bestimmten kleinen
    Teil frei verden und an Metallteilen herumoxidieren. Das macht der
    solange bis kein weiterer Sauerstoff mehr frei wird, dann Oxidiert
    nichts mehr aber das Wasser wird braun/schwarz. Kommt jetzt
    neues Wasser hinein kann wieder etwas Sauerstoff frei werden
    und es oxidiert weiter.

    Oder so ähnlich.

    Gruß Martin
     
  7. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    Bauträger...

    :mauer dieses Wort könnte für den Wettbewerb "Unwort des Jahres" nominiert werden :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

"Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein?

Die Seite wird geladen...

"Drecksbrühe" aus FBH - muß das sein? - Ähnliche Themen

  1. Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?

    Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?: Bei uns war nun der Termin der Hausabnahme. Unser "ach so toller Bauunternehmer" und seine Subunternehmer haben uns ins Gästebad an der Decke über...
  2. Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird

    Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird: Hallo zusammen, wir planen den Erwerb einer Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 und sind uns gerade unschlüssig, ob eine KfW Förderung...
  3. FBH auf Hohlkörperdecke

    FBH auf Hohlkörperdecke: Ich bin gerade am entkernen meines Obergeschosses. Ganz zu meiner Verwunderung fand ich nach dem entfernen der Bodendielen und der dicken Schicht...
  4. FBH im Keller OK so bei LW-WP?

    FBH im Keller OK so bei LW-WP?: Hallo zusammen, bei uns im Keller soll eine FBH rein und ich möchte euch gerne um Feedback bitten. Unsere Daten bzw. U-Werte: Kellerwände:...