Drehsperren

Diskutiere Drehsperren im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo. Bei mir sind Drehsperren an Fenstern (1.OG, Gauben)angebracht worden. Nun hatte der Trockenmaurer die Gaubenwände so hoch gezogen,...

  1. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Hallo.

    Bei mir sind Drehsperren an Fenstern (1.OG, Gauben)angebracht worden.

    Nun hatte der Trockenmaurer die Gaubenwände so hoch gezogen, dass sich die Schlüssel der Drehsperren in den Gips gegraben haben.

    Es war so nicht mehr Platz für einen Abschluss dort (kleine Fensterbank).
    Darauf hin wurden die Drehsperren entfernt damit dort Platz für die Fensterbank ist.
    Als ich bemängelt habe, dass die Trockenmaurer dort nicht richtig gemessen haben, oder aber der Architekt ihnen die Berechnungen falsch gemacht hatte, kam die Meldung vom Architekten, dass die Drehsperren immer abzuschließen seien und der Schlüssel könne sich nicht in den Gips eingraben, da die Schlüssel immer abgezogen sein müssen. Sollte ich die Drehsperren entfernen (er hat natürlich gesehen, dass dies schon geschehen ist), dann wäre das meine Verantwortlichkeit. Die Fenster seien nur zur Reinigungszwecken ganz zu öffnen.

    Nun habe ich die Rechnung der Fensterbauer bekommen und dort ist fast der gleiche Wortlaut aufgeführt.

    Weder im Angebot, noch sonst wann wurde dies gesagt.

    Stimmt das, oder kann es noch andere Gründe haben, dass dies nun gesagt wird.

    Mit dem Architekten geht es momentan nur noch über den Anwalt, da er sich weigert Mängel anzuerkennen, oder mir Pläne und Protokolle zu geben, die vom Gutachter verlangt wurden.

    Gruß

    Legna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    bezügl. der Aussage des Architekten zu den Drehsperren: Er hat recht!
     
  4. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Tja, dann verstehe ich nicht, wieso er mir das nicht schon vor einem Jahr gesagt hat, als man das hätte noch ändern sollen.
    Immerhin hat er die Bauaufsicht und alle Arbeiten als korrekt unterschrieben.

    Denn als er sich das damals angesehen hatte, da war keine Rede von Drehsperren müssen rein.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 30. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was soll denn die Drehsperre bewirken???

    Ersatz für Absturzsicherung??? Das DARF nicht sein!!! (Oder darf der/die Fensterputzer(in) abstürzen???
     
  6. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Ich denke schon Absturzsicherung.
    So dass man die Fenster nicht öffnen kann, sondern nur kippen.
    Und nur zum Putzen öffnen.
     
  7. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    wie Ralf schon sagte, Drehsperren dürfen nicht als Absturzsicherung verwendet werden! Derjenige der die Fenster putzt kann ja dann auch abstürzen! Welches Glas wurde denn dort eingebaut???
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wie in der klappsmühle (hab da zivildienst gemacht).
    wenn eine aufsichtsperson mit schlüsselgewalt daneben
    steht, darf das fenster geöffnet werden und der/die putzer
    darf (angeleint natürlich :D) putzen.

    dass diese art der "absturzsicherung" auch auf EFH ausgeweitet
    wurde ist mir neu...
     
  9. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    In der Rechnung steht "Brüstungsverglasung als Absturzsicherheit, Verbundglas A1 8,5mm -16 mm SZR-8 mm Einscheibensicherheitsglas) sowie abschließbare Drehsperre
     
  10. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    auf welcher Höhe sitzt denn der Brüstungsholm? Wenn der lt. Landesbauordnung in ausreichender Höhe ist, versteh ich den Sinn der Drehsperre überhaupt nicht.
     
  11. esslinger

    esslinger

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Benutzertitelzusatz:
    öbuv SV im Glaserhandwerk
    Das ist aber keine Verglasung nach TRAV
     
  12. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Hallo.



    Was ist denn TRAV?


    Habe nachgemessen, die Brüstung ist 62-64 cm hoch.
     
  13. esslinger

    esslinger

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Benutzertitelzusatz:
    öbuv SV im Glaserhandwerk
    TRAV bedeutet "Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen" guxdu
    http://www.dibt.de/de/data/eTRAV.pdf
     
  14. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    @ esslinger

    der Glasaufbau entspricht doch der TRAV. Beim angegebenen Aufbau könnte man sich höchstens noch über die Dicke der Folie streiten, die hat er aber nicht angegeben, ebensowenig wie die Größe der Scheibe.
    Geht man davon aus das die richtige Folie drinne ist und die Scheibe keine Überbreite hat ist es lt. TRAV richtig.
    Bitte um Korrektur wenn ich daneben liege.

    Gruß Andre:winken
     
  15. esslinger

    esslinger

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Benutzertitelzusatz:
    öbuv SV im Glaserhandwerk
    Hallo Andre,

    mal von der Größe abgesehen (die wissen wir ja nicht) kann man nicht unbedingt sagen, dass A1 = Float 4/=0,76PVB/Float4 ist (die Hersteller von A-Gläser lassen nichts genaues über die Folie raus) - aber A1 ist doch auch teurer als Float 4/=0,76PVB/Float4 und da wäre auch der richtige Stempel drauf
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 31. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann sollte man DAS aber etwas leiser formulieren!!!

    ZUm Bleistift
     
  17. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    und wenn ich dann sehe das innen sogar eine ESG 8mm anstatt 6mm drin ist und außen eine A1 Scheibe (die teurer ist als VSG 8mm mit 0,76PVB) reicht mir das für die TRAV aus.
     
  18. #17 Olaf (†), 31. März 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Unabhängig...

    vom Glas:
    Das ist nicht absturzsicher - ob nun mit Schlüssel oder ohne!
    Bis 80 - 95 cm je nach LBO muss da was Festes, unveränderliches sein.
     
  19. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    da geb ich Dir natürlich voll und ganz recht!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. esslinger

    esslinger

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Benutzertitelzusatz:
    öbuv SV im Glaserhandwerk
    Hallo Herr Dühlmeyer,

    wenn das keine Scheibe nach TRAV ist, dann ist es keinen und nicht "Könnte keine Verglasung nach TRAV sein."
    In der TRAV steht:
    wenn ich richtig rechnen kann (8,5-2 x 4 mm Glas = 0,5 mm für Folie) ist das weniger als 0,76 mm!!!

    @ Andre:
    dir reicht es vielleicht - der TRAV nicht - außer du hast eine ZIE

    @Olaf: deinem Einwand geb ich recht
     
  22. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Und was bedeutet das jetzt für mich?
    Die beiden Fenster der Gauben sind 210 x 135 cm.
    In der Auftragsbestätigung hatten sie noch die Maße 2010 x 1715, in der Rechnung die Maße 2110 x 1430, fast 30 cm kleiner?

    Der Mehrpreis für die Brüstungsverglasung war 270 Euro netto/Gaube (4 Stück)
     
Thema:

Drehsperren