Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!!

Diskutiere Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!! im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bräuchte dringend Hilfe bei folgenden Fragen (Ausgangslage: Fließestrich im EG und OG, FBH): 1. Wie wird der Boden in einem...

  1. #1 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich bräuchte dringend Hilfe bei folgenden Fragen (Ausgangslage: Fließestrich im EG und OG, FBH):

    1. Wie wird der Boden in einem NORMALFALL aufgebaut? (Dicke der Dämmung? Dicke des Estrichs?)

    2. Wie teuer ist die Dämmung pro qm? (Polystyrol?)

    3. Wie teuer ist der Fließestrich (Materialkosten) pro qm und 1 cm Dicke? (ich weiß, dass es unterschiedliche Arten gibt, mir ist aber nur die Größenordnung wichtig).

    4. Ist mit dem Einbau eines etwas dickeren Estrichs erheblicher Zeitaufwand verbunden?

    5. Und das Wichtigste zuletzt: soll der Bauträger die Notwendigkeit eines dickeren Estrichs und die damit verbundenen Mehrkosten mit dem Bauherrn VOR dem Einbau besprechen???

    VIELEN DANK IM VORAUS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo langaroth!
    wo wollen sie hinaus? Hat man Ihnen dickere estrich in Rechnung gestellt?
    Was wurde geplannt,was wurde vereinbart? Was ist geliefert?
    Mfg.
    Yilmaz
     
  4. #3 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Man hat uns letzte Woche benachrichtigt, dass die Kosten für die Estricharbeiten höher geworden sind als geplant wurde. Die Einzelheiten sind uns noch nicht bekannt. Die Rechnung erwarten wir in den nächsten Tagen und wollen auf eine Diskussion mit dem Bauträger vorbereitet sein.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Das dürfte euch eigentlich egal sein wen ihr ein festpreis vereinbart habt. Der Auftragnehmer muß die kosten für den Mehraufwand Vorher von euch bestätigen lassen!
    Was wurde den Überhaupt vereinbart und wieso mehrpreis? Falsch ausgeschrieben? mängel der vorgewerken?
     
  6. #5 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Fließestrich ist ein Teil der Gesamtleistung des BT beim Bau unseres Hauses. Wieviel Estrich und wie hoch die Kosten sein SOLLTEN ist uns natürlich nicht bekannt. Die Details werden wir mit dem BT klären, wenn er uns eine Rechnung über die Mehrkosten ausstellt. Als er uns wegen dieser Kosten benachrichtigt hat, hat er nur kurz etwas über die Rohre gesagt, die von unserem Heizung/Sanitärbauer angeblich nicht ganz richtig verlegt wurden und die durch die geplante Höhe der Dämmung/Estrich nicht bedeckt werden konnten. Dies werden wir natürlich auch noch klären. Die Fragen habe ich gestellt, um vor der Diskussion mit dem BT mit Argumenten gerüsten sein zu können.
     
  7. #6 Olaf (†), 4. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mhm,...

    Du schreibst von Bauträger, hast also ein Stück Haus gekauft. Da sollte doch der BT (so es denn einer ist, also Haus und Grundstück aus einer Hand) einen Preis dafür aufgerufen haben. Wenn jetzt eines seiner Gewerke teurer wird ist das nicht Dein Problem. Oder gabs Änderungen auf Deinen Wunsch zur ursprünglichen Planung?
    Im Moment sehe ich keinen Raum für eine Nachforderung.
    Aber eventuell noch mal Vertragsverhältnis prüfen bzw. hier anders erläutern.

    Olaf
     
  8. #7 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Es ist teilweise richtig: wir haben tatsächlich "ein Haus" zu einem bestimmten Festpreis gekauft (Heizung haben wir als Eigenleistung aus dem Umfang rausgenommen). Gebaut wird aber auf unserem Grundstück, das wir von der Gemeinde gekauft haben.

    Natürlich gab es Änderungen und Sonderwünsche, auch nach dem Vertragsabschluss. Sie haben aber überhaupt nichts mit dem Estrich zu tun.
     
  9. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    aber Du hast die Heizung inkl. der Rohre für die Fußboenheizung aus dem Gesamtpaket rausgenommen? Dann hat der BT natürlich eine Steilvorlage! Erst mal Estrich drüber und dann sagen die Rohre waren nciht OK, hat Mehraufwand verursacht.
    Hast Du wenigstens Fotos mit FBH und ohne Estrich?
     
  10. #9 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Ja, ein paar Fotos vom EG habe ich vor dem Estrich gemacht, aber ob darauf die Richtigkeit der zulässigen Höhe erkennbar ist, das bezweifle ich sehr.

    An dieser Stelle wäre meine 5. Frage besonders relevant: muss der BT, sobald er die Notwendigkeit der zusätzlichen Arbeit (und somit auch Kosten) sieht, dies mit dem Bauherrn zu besprechen? Und zwar VOR dem Erbringen dieser Arbeit!
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Das braucht man nicht Uwe! Der Estrichleger hätte bedenken anmelden müßen, wen kein bedenken dann waren die Vorarbeiten OK.
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Die Frage hat Yilmaz gerade beantwortet. Klar muss er VORHER Bendenken anmelden. Aber einfacher ist eben immer, wenn man ein paar "stichhaltige" Argumente hat.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 langaroth, 4. Juni 2007
    langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    OK, es ist mehr oder weniger klar, dass der Mehraufwand rechtzeitig bekanntgegeben sein soll.

    Was ist mit den Fragen 1 bis 4? Für den Fall, dass wir eine Teilverschuldung der Mehrkosten zu verantworten und zu tragen haben, möchte ich gerne in der Lage sein, diese Kosten zumindest annährend genau schätzen zu können...
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    ca. 12 cm Aufbauhöhe 6cm zementestrich und 6 cm Trittschall liegt zwischen 15-22 Euro/m² (zzgl.) Reine zemenestrich bis 6 cm liegt bei 10Euro/m² Regional unterschiedlich aber grobe richtung passt. Was der fliessestrich kostet keine ahnung.
     
Thema:

Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!!

Die Seite wird geladen...

Dringend: Einige Fragen zum Bodenaufbau!!! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Bodenaufbau im DG

    Bodenaufbau im DG: Guten Tag zusammen, im Rahmen einer Modernisierung wollen wir das Dachgeschoss ausbauen. Dieses soll zunächst als Nebenraum genutzt werden....
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...